Geräusch/Nageln/kein Gas

Diskutiere Geräusch/Nageln/kein Gas im Audi A3 8P, 8PA Forum im Bereich Audi A3, S3, RS3; Guten Tag, ich bin jetzt seit kurzem in diesem Forum, da mir die Ideen gerade ausgehen... Vorgeschichte: Meine Kurbelgehäuseentlüftung war...

  1. #1 Alex1907, 07.02.2024
    Alex1907

    Alex1907 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2024
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,
    ich bin jetzt seit kurzem in diesem Forum, da mir die Ideen gerade ausgehen...
    Vorgeschichte:
    Meine Kurbelgehäuseentlüftung war kaputt. Habe überlegt ob ich diese Rep. mache oder nicht da ich meinen Audi verkaufen möchte. Habe mich dazu entschlossen es doch zu machen, was soll schon passieren. Ist ja nur Hochdruckleitungen, Rail, Leitungen und Injektoren weg bauen. Also bestellte ich meine Entlüftung (Ventildeckel), Dichtungen für die Injektoren.
    Angefangen alles weg zubauen. Bei den Injektoren hatte ich dann einen kleinen und dummen Denkfehler, lag evtl. auch an der Uhrzeit. Weil, als ich die "Verschlussdeckel" abgeschraubt habe, habe ich gedacht die Injektoren wären damit lose...
    Fazit, "Alle Injektoren sind extrem fest und die muss ich jetzt mit dem Abzieher raushauen". Bin dann aber nur mit dem Abzieher auf den 2. Injektor und hab versucht den rauszuschlagen. Fazit "Es ging nicht".
    So dann hab ich mir gedacht ich fahre das Auto warm und dann nochmal versuchen. Wärme soll ja meist auch helfen.
    Auto gefahren, beim Stadtverkehr hat es bisschen nach, ich denke, Verbrannten Öl gerochen. Auf der Landstraße nachdem das Auto auch warm war ging es los, ein Nageln. Als würde er auf 3.Zylinder laufen. Motorhaube auf und ich sehe wie der 2. Injektor leicht hoch und runter hüpft. (Also gelöst hätte ich gedacht aber konnte ja so nicht fahren weil das Geräusch nicht gesund war in meinen Ohren). Haben uns von einem bekannten abschleppen lassen.
    Habe dann wieder alles Zerlegt. Aber bei den Injektor rausbauen, habe ich dann aus zu fall gesehen, das man die "Verschlussdeckel" verdrehen kann und siehe da, da sind 2 Mutter die den Halter befestigen. Da stand ich dann erst mal richtig dumm da und hab mir gedacht wie blöd kann man sein.
    Nja, habe dann alle Injektoren raus hab mein Ventildeckel neu drauf und alles Ordentlich zusammen gebaut. (Alle Injektoren sind am richtigen Platz keinen vertauscht)
    Fzg. angemacht 2. Injektor bewegt sich noch immer hoch und runter, zwar nicht mehr so extrem aber schon etwas.
    Also alles nochmal zerlegt, Injektor 1 und 2 raus, Injektor Halter verglichen = nichts gefunden, sah ok aus. Halter getauscht, müsste ja der 1.Injektor hüpfen, was er aber nicht machte, es bewegt sich aber überhaupt keiner mehr.
    Hab nur das Problem das er noch immer sch*** läuft.
    -Fehler wird nicht abgelegt
    -Injektoren hab ich nicht vertauscht
    -Rücklauf habe ich auch mal gemacht war auch ok (2min nur finde das Geräusch nicht so toll)
    -Kompression hab ich auch gemacht (alle sind so bei 23/25bar weis nur nicht ob die Messuhr den druck abgelassen hat war leider da alleine)
    -Die Drehzahl ist so bei ca. 1000 1/min und schwankt auch
    -Gasannahme nimmt er nicht wirklich an

    Ich weis wenn man mein Text liest, schütteln viele den Kopf, ist auch verständlich, weil das mit den Injektor war dumm von mir... aber aus Fehler lernt man ja auch.

    Aber ich bräuchte trotzdem eure Hilfe, weil ich mich im kreis drehe und ich nicht mehr so richtig gerade weiter weis.
    Vlt. könnte mir jemand sagen was es sein könnte.

    Hab schon mal an Falschluft gedacht, das was mit dem Ventildeckel nicht passt, aber was sollte da nicht passen? Alten ab, Auflage Fläche gestäubter, da ich keine Rundungen habe, muss ich auch nichts mit Dichtmasse verkleben, neuen Ventildeckel drauf.

    Danke schon mal im Voraus!!
     

    Anhänge:

  2. #2 fuchs_100, 08.02.2024
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    15.691
    Zustimmungen:
    74
    Was heißt er läuft schlecht?
    Gut Fehler können passieren, das verurteile ich nicht. Was mich jedoch etwas wundert, dass der Injektor 2 dann ja nach dem Zusammenbauern anscheinend etwas locker war und zudem du eigentlich die Ursache hierfür nicht gefunden hast. Du hast die Bauteile getauscht und damit war er augenscheinlich fest. Hast du dir auch die Injektorschächte angeschaut, gereinigt und nach jedem Lösen neue Dichtungen verwendet? Wenn er schlecht läuft, wird man das auch an der Leerlaufruheregelung erkennen können.

    Was mich auch wundert ist deine Vorarbeit: Du hast ja eigentlich den Injektor nicht gelöst, sondern nur den Deckel und hast versucht ihn herauszuziehen - ging ja nicht. Dann bist du gefahren und er hat sich gelöst--> Wieso, er war doch zu dem Zeitpunkt eigentlich noch festgeschraubt soweit ich deine Beschreibung richtig verstehe. Für mich liegt hier eher nahe, dass irgendwas am oder um den 2. Injektor herum kaputt ging durch die Aktion.

    Vermutlich ist er nicht mehr dicht und die Gase aus dem Brennraum entweichen hier.
     
    Alex1907 gefällt das.
  3. #3 Alex1907, 08.02.2024
    Alex1907

    Alex1907 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2024
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Entschuldige, ich hab gestern versucht ein Video anzuhängen was aber nicht ging.

    Ich habe was vergessen oben zu erwähnen, nachdem wir abgeschleppt wurden und ich die Injektor rausbauen wollte, war bei dem 2. Injektor (wo ich ja den Abzieher verwendet habe) die zwei Mutter recht lose. Ich vermute, das ich durch das Abziehen/Schlagen, die Muttern gelöst habe und durch die Vibration sich die Mutter aufgedreht haben. Die zwei Gewinde habe ich geprüft sind auch in Ordnung. Habe bevor ich den Injektor wieder eingesetzt habe die Muttern so mal drauf und geschaut ob die auch Fest werden, was sie auch machen.

    Die Injektoren schächte waren etwas dreckig, aber weitere Auffälligkeiten nicht gesehen. (Müsste ich evtl. nochmal rausbauen und reinschauen evlt. ein Bild machen für dich/euch). Schächte habe ich sauber gemacht mit dem Spezialwerkzeug, Neue Kupferdichtringe und Gummidichtringe verwendet. (Bei allen 4 Injektoren)

    Ich hoffe das hilft nochmal bisschen!

    Was ich heute überlegt habe, ob was mit dem Schacht wo der Injektor drinnen ist nicht passt, wie du es evtl. schon vermutest. Dafür müsste ich die Injektoren nochmal alle raus bauen und ohne Injektor Halter und Verschlussdichtung mal einsetzen, damit ich die Passform überprüfen kann.
     
  4. #4 Alex1907, 08.02.2024
    Alex1907

    Alex1907 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2024
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0


    Weis nicht ob du so auf das Video in YouTube kommst, hab es jetzt mal da hochgeladen.
     
  5. #5 fuchs_100, 09.02.2024
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    15.691
    Zustimmungen:
    74
    Ja habs angesehen, sind schon harte Schläge, eher wie Aussetzer. Seltsamer Weise jedoch nicht sofort, sondern erst nach ein paar Sekunden. Eine leichte Undichtigkeit kann ich mir da schon fast nicht mehr vorstellen. Was sagt die Einspritzmengenabweichung? Ich will nicht ausschließen, dass der Injektor jetzt ne Macke hat.
     
  6. #6 Alex1907, 09.02.2024
    Alex1907

    Alex1907 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2024
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Meinst du Elektronisch Macke? Weil meine Rücklaufmengenmessung war ja in Ordnung für die paar Minuten wo es lief. (lt. dem Bild)
    Ich schau mal ob ich das "Einspritzmengenabweichung" noch hinbekomme irgendwie.

    Aber ich denke ich werden alles zerlegen bis auf den Ventildeckel denk ich. Schaue die Schächte, die Injektoren und Injekotrenhalter nochmal genauer an. (Bilder mach ich auch mal für dich/euch nicht das ich was übersehe). Dann bau ich es alles ordentlich mal wieder zusammen und versuche ein "Einspirtzmengenabweichung" rauszubekommen.

    Melde mich dann nachdem wieder!
     
  7. #7 fuchs_100, 10.02.2024
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    15.691
    Zustimmungen:
    74
    Also sowohl die Messwerte der Leerlaufruheregelung, als auch die Rücklaufmengenmessung sind ja nur Teildiagnosen. Wirklich testen kann man einen Injektor nur auf einem Prüfstand. Alles andere sind Anhaltspunkte und bringen nur bei bestimmten Fehlerbildern etwas. Wenn sich so nichts weiter ergibt, würde ich alle Injektoren am Prüfstand prüfen lassen.
     
Thema:

Geräusch/Nageln/kein Gas

Die Seite wird geladen...

Geräusch/Nageln/kein Gas - Ähnliche Themen

  1. Metallisches geräusch bei 50 km/h im 5. Gang

    Metallisches geräusch bei 50 km/h im 5. Gang: Hallo Forum TT RS Plus 8J. 2.5l - 5Zylinder Turbo mit S-Tronic Ich habe seit neuem bei meinem TT RS Plus 8J ein seltsames geräusch, welches...
  2. Geräusch vorne rechts, Radlager, Getriebe, Kardanwelle ?

    Geräusch vorne rechts, Radlager, Getriebe, Kardanwelle ?: Moin, seit neustem habe ich vorne aus Richtung rechtem Rad ein rauschend, pfeifendes Geräusch, das ab ca. 50 kmh auftritt. Ist schlimmer...
  3. Geräusch als würde ich Hochtourig fahren bin aber auf 1500 touren a3 1,9l

    Geräusch als würde ich Hochtourig fahren bin aber auf 1500 touren a3 1,9l: Hallo, vorerst danke falls mir hier jemand antwortet ich habe folgendes Problem mit meinem a3 1,9l diesel es kommt nicht immer und auf nicht oft...
  4. Audi A8 D3 4E 2003 4.2 Benzin 335ps komisches Geräusch

    Audi A8 D3 4E 2003 4.2 Benzin 335ps komisches Geräusch: Moin zusammen Habe einen a8 der nach dem Start im kalten Zustand extrem laut pfeift, heult, saugt was auch immer.. es ist jedes Mal so ca. 1-2...
  5. Quietsch Geräusch beim Starten

    Quietsch Geräusch beim Starten: Hallo zusammen hab seit kurzem ein quitsch geräusch beim starten egal ob kalt oder warm. Kann es schlecht orten woher das kommt. Hab schon auf die...