Innenraum wird nach dem losfahren kälter , Ventile defekt?

Diskutiere Innenraum wird nach dem losfahren kälter , Ventile defekt? im Webasto Forum im Bereich Standheizungen; Golf 6 2,0 Tdi mit Standheizung ab Werk . Standheizung läuft soweit störungsfrei, zeigt auch keine Fehlermeldungen in der MFA an. Heizleistung bei...

  1. norder

    norder Benutzer

    Dabei seit:
    07.12.2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Golf 6 2,0 Tdi mit Standheizung ab Werk . Standheizung läuft soweit störungsfrei, zeigt auch keine Fehlermeldungen in der MFA an. Heizleistung bei stehendem Wagen sehr gut.

    Das Problem: Die Standheizung läuft zB 10 min, Innenraum schön warm, wenn ich den Motor starte und losfahre wird es wieder kälter. Na gut, eigentlich heißt es ja auch Standheizung ....

    Das Kühlmittelthermostat wurde letztes Jahr getauscht, Motor selbst kommt seitdem wieder gut auf Betriebstemperatur.

    Ich vermute, es sind beim Standheizungsmodell weitere Ventile im Kühlkreislauf, um den "ganz kleinen" Kreislauf von SHZ/Wärmetauscher abzusperren. Möglicherweise arbeitet da was nicht richtig. Dieses Verhalten macht der Wagen seitdem ich ihn habe, seit 6 Jahren. Möglicherweise ist es aber auch so gewollt, damit der Motor schneller auf Betriebstemperatur kommt.
    Mein Halbwissen läßt zweifeln, ob nicht evtl. vorhandene Ventile nach Motorstart sowieso geöffnet werden müssten, weil sonst der Wärmetauscher quasi nie vom heißen Motowasser durchspült würde sondern nur von der Standheizung.

    Könnt ihr mir weiterhelfen bzw mich aufklären?



    Danke!
     
  2. #2 fuchs_100, 07.12.2022
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    15.703
    Zustimmungen:
    75
    Ich kann es dir für dein Fahrzeug gerade nicht auswendig beantworten, aber ich gehe ganz stark davon aus, dass es bei dem auch so ist:
    Bei den neueren Fahrzeugen sind i.d.R. Kühlmittelabsperrventile verbaut, die im Standheizungsbetrieb einen separaten Kreislauf erzeuge, sodass der Motor nicht mit erwärmt wird. Das ist zum einen dafür gedacht, dass der Innenraum schneller erwärmt wird (da der kalte Motor natürlich ansonsten auch einiges vom erhitzten Wasser beim Rücklauf abkühlen würde), als auch teils den Grund, dass manche Motorsteuerungen Probleme bereiten oder Fehler melden, wenn das Wasser schon warm ist, obwohl das Fahrzeug 10 Std. gestanden hat.
    Ich würde nicht zwangsläufig von einem Fehler ausgehen, wenn du sagst, dass du die Heizung nur 10 min laufen lässt, denn sobald du die Zündung einschaltest, wird der Kühlkreislauf erweitert, sodass im Rücklauf auch der kalte Motor durchströmt wird und somit auch viele mehr Wärme abgenommen wird. Das erfolgt schlagartig und das Heizgerät bringt die Wärme nicht so schnell nach. Sollte sich aber nach weiteren 5-10 Minuten wieder regulieren.

    Dann gibt es noch ein weiteres Phänomen, was ich zumindest von gewissen Audi-Modellen kenne.
    Die Steuergeräte haben ein Standheizungsprogramm, das bewusst den Innenraum übertemperiert, das heißt wärmer aufheizt, als das was du eingestellt hast. Das kann jetzt der Fall sein, dass hier bspw. +x°C aufgeschlagen werden auf den eingestellten Wert oder könnte man auch regeln, indem man bspw. sagt man heizt einfach maximal was geht. Sobald jedoch die Zündung an ist, greift die reguläre Regelung, was bei der Klimaautomatik bedeutet: 24°C eingestellt, im Innenraum sind es aber schon 26°C, somit will die Steuerung abkühlen. Für dich wirds schlagartig kälter im Fahrzeug.

    Einer oder gar beide dieser Fälle dürften bei dir vermutlich eintreten. Von einem Defekt gehe ich nicht aus, denn wäre das Kühlmittelumschaltventil stromlos, wird der Motor immer mit durchströmt. Das Ventil wird also nur aktiv während dem Heizbetrieb angesteuert. Auch die normale Heizung würde dann gar nicht funktionieren, da du mit Standheizung ab Werk normalerweise auch keinen elektrischen Zuheizer im Fahrzeug hast, wie es die Standardmodell haben.

    Ich für meinen Fall möchte aber immer bewusst die Motorvorwärmung nutzen, damit der Motorstart etwas schonender ist. Die Heizzeit ist dafür natürlich umso länger, bis der gesamte Innenraum schön warm ist. Je nach Fahrzeuggröße ca. 30 Minuten. Bei mir ist dann die Temperaturanzeige im Fahrzeug meist auch schon etwas höher, bei dir dürfte sie immer auf komplett kalt stehen beim Start.
     
    norder gefällt das.
  3. norder

    norder Benutzer

    Dabei seit:
    07.12.2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Sehr gut erklärt! Es scheint genau so zu sein, wie du vermutest. Bei ausreichend langer Vorheizzeit ist der Innenraum beim einsteigen deutlich wärmer als die eingestellten zB 23°. Kann tatsächlich sein dass die Klimaautomatik dann einen Streich spielt und wieder runterkühlt. Und richtig vermutet, bei 10min Vorheizzeit steht die Kühlmittelanzeige ganz unten. Bei den aktuellen Außentemperaturen brauche ich dann so 3-5km bis die Kühlmitteltemperatur soweit angestiegen ist dass die Heizleistung wieder gut ist. Eigentlich bin ich über die Motorzuheizung der Standheizung auch dankbar, weil sonst die Nadel auf den morgentlichen 13km zur Arbeit nicht auf 90° kommen würde. Man merkt ja deutlich den Unterschied, wenn es knapp über 5° sind und die Standheizung nicht automatisch eingeschaltet wird.
    Fazit für mich: Ich werde die Vorlaufzeit erhöhen und mal gucken ob es einen Unterschied gibt wenn ich den Temperaturregler auf "HI" stelle.
    Vielen Dank nochmal !
     
  4. #4 fuchs_100, 07.12.2022
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    15.703
    Zustimmungen:
    75
    Ja teste das mal aus.
    Länger vorheizen kann aber ggf. keinen Effekt haben, sofern dein Wagen ein Absperrventil verbaut hat. Da wird halt immer nur der Innenraum beheizt. Ich habe es bei meinem Wagen einfach auscodiert, sodass er meint, es wäre keines verbaut und auch nix mehr angesteuert wird. Somit wird immer der Motor mit erwärmt im Standheizbetrieb.
    Wenn das Absperrventil verbaut ist, würde mit längerer Laufzeit irgendwann die Heizung in den Teillastbereich schalten und letztendlich ganz abschalten, sobald das Wasser entsprechend heiß ist. Sie wird zwar wieder starten oder in Volllast gehen, wenn die Wassertemperatur wieder abfällt, aber es bleibt eben bei einer relativ kleinen Wassermenge, die dabei erhitzt wird.
     
    norder gefällt das.
  5. norder

    norder Benutzer

    Dabei seit:
    07.12.2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich meine jedoch in Erinnerung zu haben, dass bei einer längeren Vorheizzeit die Kühlmitteltemperaturanzeige des kalten Motors schon deutlich abgehoben hatte, das muss ich jetzt aber aktuell nochmal testen.
    Du scheinst ja tief in der Materie drin zu sein, deshalb bei der Gelegenheit noch ein paar Fragen. Ich denke ja immer so ein bisschen für die Standheizung mit, ständig kurz an und aus sollte man sicher vermeiden. Unter 5° Außentemperatur wird sie ja automatisch ab Motorstart gezündet. Gibt es tatsächlich nur die Möglichkeit, dies zu unterbinden indem man die Klimatronic auf "OFF" stellt? Das habe ich jedenfalls schon häufiger genutzt, wenn ich kurz vor Fahrtende einen Zwischenstopp habe, damit die Standheizung danach nicht noch mal kurz anspringt. Alternativ ist n atürlich, per Sofortheiztaste überbrückungsweise weiterlaufen zu lassen.
    Wenn ich jetzt nun unter 5°nicht gerade "Standheizung an" gedrückt habe, kann man irgendwie an der Kühlmitteltemperaturanzeige ausmachen, ab wann die automatisch abgeschaltet wird ? Weil, teilweise läuft sie noch nach nach dem Motor abstellen, und teilweise scheint sie schon vorher abgeschaltet worden zu sein, obwohl jeweils Kühlmitteltemp. 90° angezeigt wird. Gibt es da Ein/-Ausschaltpunkte, die man wissen sollte?
    Wie ist es beispielsweise, wenn ich bei 5,5° losfahre und nach einigen Kilometern das Kühlwasser bei ~ 60° ist und die Außentemperatur aber auf 3° abfällt, startet sie dann auch automatisch?
    Sorry wegen der vielen Fragerei, aber beim Thema Standheizung zucken sonst alle nur mit den Schultern ....
     
  6. #6 fuchs_100, 08.12.2022
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    15.703
    Zustimmungen:
    75
    Temperaturgrenzen gibt es dafür, aber die sind nicht an der Temperaturanzeige im Kombiinstrument ablesbar, da das eine bereinigte Anzeige ist. Ab ca. 70°C werden dir dort immer exakt 90°C angezeigt. Die reale tatsächliche Wassertemperatur siehst du nur mittels Diagnosegerät. Und hier ist speziell noch die Temperatur im Heizgerät relevant.
    Zum Heizbetrieb:
    Ab ca. 82°C geht das Heizgerät in den Teillastbetrieb und ab ca. 88°C geht es in die sogenannte Regelpause, bei der die Regelung noch aktiv ist, jedoch der Brenner abgeschaltet wird. Fällt nun die Temperatur wieder unter ca. 76°C, startet das Heizgerät wieder.
    Die Zuheizfunktion konnte man bei früheren Modellen über die ECON-Taste abschalten. Das bewirkt im Sommer zudem das Deaktivieren der Klimaanlage. Seit dem Entfall der Taste, geht das aber nicht mehr. Ansonsten muss die Außentemperatur unter 5°C liegen und der Tank nicht auf Reserve sein. Gibt noch ein paar andere Einflusskriterien, die du aber nicht beeinflussen kannst wie bspw. Lastmanagement vom Bordnetz oder Crash-Signal vom Airbagsteuergerät. Angeblich soll die Temperaturwahl auch darauf Einfluss haben.

    Die Zuheizfunktion ist aber nur dann für das Heizgerät problematisch, wenn es immer in Kombination mit Kurzstrecke auftritt. Kurze Laufzeit ist für das Heizgerät auf Dauer nicht gut. Hin und wieder stellt das kein Problem dar. Wenn die Heizung wieder mal ordentliche Laufzeit im Standheizungsbetrieb bekommt, also bspw. 30 Min. und dabei viel Volllast, brennt sie sich auch wieder frei.

    Die Heizgeräte machen normal dann Probleme, wenn sie zu wenig benutzt werden, nicht bei intensivem Benutzen. Und ganz schlimm ist es mit den typischen Muttis, die früher einen Touran oder Sharan hatten, der ab Werk einen Zuheizer hatte, jedoch ohne Standheizung bestellt wurde. Das Heizgerät ist immer verbaut und dann sind sie 5 km zum Kindergarten oder zur Schule, danach wieder heim. Jedes Mal hat der Zuheizer gestartet und das jeden Tag im Winter und lief nur wenige Minuten. Damit zerstört man solche Geräte auf Dauer. Da ist aber eigentlich der Fehler schon beim Autokauf passiert, denn für solch regelmäßigen Kurzstreckeneinsatz kauft man keinen Diesel, das tut dem Motor und der Abgasnachbehandlung ebenso wenig gut. Da die Zielgruppe jedoch unbelehrbar war und eher der Ruf des Fahrzeugherstellers darunter leidet, wenn die Feuerwehr anrückt, weil der Zuheizer extrem qualmt, ging man auf elektrische Zuheizer über.
    Die kraftstoffbetriebene Zuheizfunktion haben nur noch Diesel mit Standheizung ab Werk und dafür haben die keinen elektrischen Zuheizer.

    Eine Standheizung muss man verstehen und sein Verhalten daran anpassen, wenn man den Komfort nutzen möchte. Man kann bspw. auch nicht immer 30 Minuten vorheizen und fährt dann 10 Minuten danach. Das macht die Batterie nicht lange mit. Da muss man halt dann immer wieder extern die Batterie nachladen und wer das befolgt, hat auch nie Probleme. Außerdem sollte die Heizung auch im Sommer 1x im Monat laufen, sonst gehen die kaputt.
     
    norder gefällt das.
  7. #7 fuchs_100, 08.12.2022
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    15.703
    Zustimmungen:
    75
    Und zum Kühlmittelabsperrventil: Das müsstest du normal verbaut haben. Ich will aber nicht ganz ausschließen, dass er trotzdem eine Wassertemperatur abweichend von ganz kalt meldet, je nachdem wo er misst und auch beim Einschalten der Zündung sollte das Ventil ja sofort öffnen und da kann sich das Wasser auch schnell vermischen.
     
    norder gefällt das.
  8. norder

    norder Benutzer

    Dabei seit:
    07.12.2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo fuchs_100, dir nochmal ausdrücklichst vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst mir das alles zu erklären.
    Einiges habe ich zum Glück seit Jahren so beherzt, zB das regelmäßige Sommerheizen, auch ein CTEK-Ladegerät läd aufgrund der Standheizung regelmäßig nach, da er meistens auch nur Strecken von ~ 15km bekommt.
    Bei meinem Bj.2012 ist es tatsächlich so, dass man den Start der Standheizung unter 5° verhindern kann, indem man die komplette Climatronic auf "OFF" stellt. Das heißt allerdings auch man hat kein Gebläse, und das geht wirklich nur für ganz kurze Fahrten. Habe ich aber trotzdem schon ab und an genutzt um den Heizer zu schonen. Was würdest du sagen ist eine gesunde Mindestlaufzeit der Standheizung beim Diesel? Und wie lange würde es geschätzt bei meinem (mit Absperrventil, Motor kalt und aus) dauern, bis er bei 0° Außentemperatur soweit hochgeheizt hat bis er in Teillast geht?

    Unser alter 2,0TDI Touran hatte auch den Heizer ohne Standheizungsfunktion drin. Wegen geänderten Arbeits- und Kinderbedingungen hat er die letzten Jahre leider auch häufig Kurzstrecken bekommen. Haben den Wagen über 10 Jahre bis zum Fahrzeugalter von 14 Jahren gefahren, aber der Heizer hat tapfer bis zum Schluß fehlerfrei gearbeitet. Hat mir immer leid getan wenn man nach einer Kurzstrecke zur kalten Jahreszeit die Nachlaufphase hören konnte.....
     
  9. #9 fuchs_100, 08.12.2022
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    15.703
    Zustimmungen:
    75
    Unter 15 Minuten würde ich nicht empfehlen, also eher so 20 - 30 Minuten.
    Dann bist du ja sowieso bestens darauf vorbereitet. Bewusst länger laufen lassen geht, indem du die Temperatur auf "HI" drehst. Dann wird es zwar sehr warm, aber es wird auch maximal Wärme abgenommen. Kannst ja immer wieder mal machen.
     
    norder gefällt das.
  10. norder

    norder Benutzer

    Dabei seit:
    07.12.2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Topp, danke für alles!
     
  11. norder

    norder Benutzer

    Dabei seit:
    07.12.2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Eine Frage schiebe ich noch nach.....Kann man das akustisch differenzieren, Volllast und Teillast ?
     
  12. #12 fuchs_100, 17.12.2022
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    15.703
    Zustimmungen:
    75
    Ja, wenn der Motor nicht läuft, also nur die Heizung, dann schon. Nach dem Start läuft sie erstmal in Volllast und Teillast tritt bei kalter Umgebung frühestens nach 10-15 Minuten ein, würde ich mal behaupten. Da wird sie dann schon spürbar leiser, auch das ticken der Kraftstoffpumpe verlangsamt sich. Wobei die Geräte, gerade die ab Werk verbauten vom Geräusch inzwischen sehr gut isoliert sind und man da schon etwas genauer hinhören muss. Es wird weniger Brennstoff eingespritzt und das Brennluftgebläse des Heizgeräts verlangsamt sich.
     
    norder gefällt das.
  13. norder

    norder Benutzer

    Dabei seit:
    07.12.2022
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich werde mal darauf achten, danke!
     
Thema:

Innenraum wird nach dem losfahren kälter , Ventile defekt?

Die Seite wird geladen...

Innenraum wird nach dem losfahren kälter , Ventile defekt? - Ähnliche Themen

  1. Golf IV 1.9 TDI (74kW) Abgase im Innenraum

    Golf IV 1.9 TDI (74kW) Abgase im Innenraum: Hallo liebe Community! Ich bin vor ca. 3 Wochen mit meinem Golf auf der Autobahn "liegengeblieben". Konkret: Ich habe gemerkt dass für einen...
  2. Innenraum Temperaturanzeige

    Innenraum Temperaturanzeige: Hallo! Die App meiner neuen Standheizung zeigt standardmäßig 2,5 bis 3 Grad mehr Innenraumtemperatur an, als tatsächlich vorhanden. Ich habe das...
  3. TDI 2Liter/170PS riecht im Innenraum nach Abgase

    TDI 2Liter/170PS riecht im Innenraum nach Abgase: Bin seit heute ein Besitzer eines Golf 5 TDI 170PS. Schraubererfahrung ist vorhanden. Beim Problem Innenraum riecht nach Abgase Abgassystem ist...
  4. Audi A4 Avant 8K B8 Luftentweichen im Innenraum

    Audi A4 Avant 8K B8 Luftentweichen im Innenraum: Hallo:) Ich habe bei meinem Audi A4 Avant B8 Facelift folgendes Problem: Immer wenn ich eine Türe schließen möchte, muss ich diese mit viel...