Thermo Top V mit schlechter/keiner Heizleistung

Diskutiere Thermo Top V mit schlechter/keiner Heizleistung im Webasto Forum im Bereich Standheizungen; Hallo zusammen, in meinem VW Sharan 2.0 TDI Bj 2011 ist eine Thermo Top V SH verbaut. Die Standheizung läuft, jedoch hat sie keine oder eine sehr...

  1. #1 ASchnell, 19.08.2021
    ASchnell

    ASchnell Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    in meinem VW Sharan 2.0 TDI Bj 2011 ist eine Thermo Top V SH verbaut. Die Standheizung läuft, jedoch hat sie keine oder eine sehr schlechte Heizleistung. Mit einer Diagnosesoftware habe ich eine Trendanzeige eines Standheizversuchs erstellt, siehe Datei. Die Heizleistung geht am Anfang des Versuchs auf 50W danach fällt sie auf 0W. Im Innenraum kommt deshalb kaum Wärme an. Bis auf das Kühlmittelumschlagventil funktionieren alle Komponenten (Komponententest). Das KUEV schaltet erst im Standheizbetrieb und die Kühlflüssigkeit bewegt sich im Ausgleichsbehälter, also vermute ich dass das auch nicht das Problem ist.

    Bin an der Stelle überfragt was es sein könnte. Hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen.

    Vielen Dank im Voraus & VG
    Andreas
     

    Anhänge:

  2. #2 fuchs_100, 20.08.2021
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    15.703
    Zustimmungen:
    75
    Das Diagramm bringt meiner Meinung nach nicht wirklich viel an Information.
    Rein von deiner Beschreibung her hört es sich ja so an, als würde das Heizgerät in Teillast und Regelpause gehen, da es die Wärme nicht wegbringt. Innen war auf HI gestellt? Gibt es denn Fehlereinträge? Ich sehe hier im Diagramm auch eine Kühlmitteltemperatur von 88°, nun das ist logisch, dass sie da aus ist. Wie schnell ist der Anstieg der Kühlmitteltemperatur ab Start des Heizgerätes?
     
  3. #3 ASchnell, 20.08.2021
    ASchnell

    ASchnell Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen, ja das klingt plausibel. Ich habe gestern noch mal einen Versuch gemacht und gemerkt dass der Ausgang am Heizgerät sehr schnell warm wird und kurze Zeit danach schaltet sich das HG ab und geht in die Kühlung. Wie Du beschreibt bringt es die Wärme nicht weg. Fehlereinträge kommen unlogischerweise nicht.... Die Lüftung im Fahrzeug läuft automatisch auf einer bestimmten Stufe daran kann man nichts ändern (Temperaturregler hat auch keinen Einfluss).
     
  4. #4 fuchs_100, 21.08.2021
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    15.703
    Zustimmungen:
    75
    Dann würde ich mal sagen Umwälzpumpe defekt.
     
  5. #5 ASchnell, 23.08.2021
    ASchnell

    ASchnell Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Am Freitag war ich bei einem Webasto Servicepartner. Der Mitarbeiter meinte auch, dass entweder ein Ventil kaputt ist oder die Umwälzpumpe. Es kann z.B. das Flügelrad von der Welle gerutscht sein dann gibt es keinen elektrischen Fehler aber das System funktioniert trotzdem nicht. Weitere Möglichkeit wäre Luft im System. Ich werde mir jetzt mal die Arbeit machen und die Umwälzpumpe tauschen und hoffe dass es damit erledigt ist.
     
  6. #6 fuchs_100, 23.08.2021
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    15.703
    Zustimmungen:
    75
    Luft kannst absolut vergessen, das ist Käse, denn das hättest du dann im normalen Fahrbetrieb auch und ist maximal kurz nach einer Reparatur, bei der das Kühlsystem geöffnet wurde, der Fall.
     
  7. #7 ASchnell, 02.09.2021
    ASchnell

    ASchnell Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    habe heute die Umwälzpumpe getauscht aber leider hat das nicht gewünschten Erfolg gebracht. Die Heizleistung geht beim Starten kurzzeitig auf 250W aber fällt dann auf 0 herab. Bei Beendung des Standheizbetriebs steigt sie auch noch mal kurz an.
    Die Umwälzpumpe fördert jetzt deutlich hörbar die Kühlflüssigkeit, das Kühlmittelumschaltventil hat heute allerdings nicht mehr geschalten (keine Bewegung im Kühlmittelausgleichsbehälter). Die SH läuft insgesamt länger als mit der alten Pumpe aber immer noch ohne Leistung. Der Wert der Brennstoffdosierpumpe steigt von 3 Hz auf 5 Hz dann geht die Standheizung in Teillast. Bei >90°C Temperatur wechselt sie auf Kühlung.
    Bin überfragt was jetzt noch das Problem sein könnte. Die Komponenten funktionieren alle samt...
     

    Anhänge:

  8. #8 fuchs_100, 02.09.2021
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    15.703
    Zustimmungen:
    75
    Nun wenn die Kühlmitteltemperatur auf 90°C oder eigentlich auch schon auf 75-80° geht, dann sollte ja alles passen. Der sprunghafte Anstieg ist ja nicht mehr vorhanden. Dann muss sie ja abschalten bei der Temperatur. So sind die Heizgeräte programmiert. Bis 90 gehen die meist gar nicht, wobei das von Heizgerätetyp zu Heizgerätetyp variieren kann und wird. Die Schläuche und der Wärmetauscher im Innenraum werden bzw. müssen auch entsprechend heiß sein.
    Dann hast natürlich immer noch den Vorgang der Wärmeabnahme im Innenraum und dazu muss die Luftklappe richtig stehen.
     
  9. #9 ASchnell, 03.09.2021
    ASchnell

    ASchnell Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ja das klingt plausibel. An der Stirnwand hängt noch eine weitere Umwälzpumpe. Die und die Schläuche werden im Betrieb auch warm. Weißt Du für was diese ist und ob diese kaputt sein könnte? Wenn die Pumpe die Wärme in den Innenraum befördert könnte das eine Erklärung sein, denn dort wird's nicht warm.
    Wie oder wo wird denn die Heizleistung gemessen? Vielleicht kann man daraus Schlüsse ziehen.
     
  10. #10 fuchs_100, 04.09.2021
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    15.703
    Zustimmungen:
    75
    Das wird ein reiner Rechenwert sein, sonst nix, also definitiv nix gemessenes.
    Inzwischen haben eigentlich alle neueren Fahrzeuge elektrische Wasserpumpen, denn bei Fahrzeugen mit Start-Stopp-System muss die Wasserzirkulation weiterhin gewährleistet sein, wenn der Motor steht und die mechanische Wasserpumpe somit auch steht.
    Werden beide Schläuche im Standheizungsbetrieb warm die du dort an der Spritzwand nach innen gehend gesehen hast?
    Ich vermute nämlich wirklich eher ein Problem der Wärmeabnahme bei deinem Fahrzeug. Also eben falsch stehende Luftklappe.
     
  11. #11 ASchnell, 06.09.2021
    ASchnell

    ASchnell Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Apropos Start-Stopp-Automatik. Die funktioniert bei meinem Auto nicht.... Das liegt entweder an der schwächelnden Batterie oder DPF. Aber das ist ein anderes Thema. Anbei ein Bild von der Wasserpumpe an der Stirnwand. Der 180°-Schlauch von links wird warm und der untere von den beiden rechten (oben rechts wird nicht warm). Zwei Schläuche gehen in den Innerraum. Die werden beide warm/heiß. Durch die beengten Platzverhältnisse sehe ich leider nicht welcher wo zur Wasserpumpe geht. Hoffe das hilft weiter....
     

    Anhänge:

  12. #12 fuchs_100, 07.09.2021
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    15.703
    Zustimmungen:
    75
    Ja ich kann es aufgrund vom Foto leider auch nicht zuordnen, da müsste ich an einem Vergleichsfahrzeug schauen, wo welcher Schlauch hingeht. Aber wenn die zwei die in den Innenraum gehen auch heiß werden, dann ist hydraulisch alles in Ordnung. Dann steht die Temperaturklappe im Innenraum ganz einfach auf "kalt" wenn die Heizung läuft und somit wird auch keine heiße Luft ausgeblasen, sondern nur kalte, da der Wärmetauscher nicht durchströmt wird vom Luftstrom.
    Jetzt stellt sich die Frage: Warum?
    Das Fahrzeug wird eine Klimaautomatik haben und die arbeitet auch im Standheizungsbetrieb! Referenz ist die eingestellte Temperatur (bspw. 23°C). Hast du also jetzt im Sommer schon 23°C im Innenraum und willst dann die Heizung testen, kommt da auch keine heißere Luft raus und ggf. sogar nur kalte. Stelle die Temperaturregler mal auf HI zum Testen. Ändert sich dann auch nichts, stimmt was nicht und dann sollte man erst mal den Fehlerspeicher der Klimaautomatik auslesen.
     
  13. #13 ASchnell, 19.09.2021
    ASchnell

    ASchnell Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo fuchs_100,
    gestern habe ich wieder einen Standheizversuch gemacht. Außentemperatur war 9°C und den Temperaturregler im Innenraum auf High gestellt. Leider wieder das selbe Verhalten wie immer. Innenraum wird nicht warm. Ich vermute auch, dass etwas mit der Klimaautomatik bzw. dem Steuergerät nicht stimmt. Meine Klimaanlage hat nicht richtig gekühlt, weshalb der Kondensator und der Druckschalter getauscht wurde. Kurz nach der Befüllung ging die Klimaanlage, ein paar Tage später nicht mehr (mechanisch ist ja alles i.O.). Außerdem ist mir aufgefallen, dass auf Stellung "High" kalte Luft kommt, eine Rasterstellung vor High wird die Heizung warm.
    Kann das alles auf ein defektes Klimasteuergerät hinweisen? Das würde zumindest einiges erklären. VG
     
  14. #14 fuchs_100, 19.09.2021
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    15.703
    Zustimmungen:
    75
    Bezieht sich das jetzt auf den normalen Fahrbetrieb mit laufendem Motor oder auf den Standheizungsbetrieb? Es sollte da eigentlich immer volle Heizleistung ausgeben. Steuergerät denke ich weniger, außer es ist das falsche verbaut. Man müsste mal den Fehlerspeicher des Steuergeräts auslesen. Ggf. ein Stellmotor defekt oder fehlende Grundeinstellung.
     
  15. #15 ASchnell, 19.09.2021
    ASchnell

    ASchnell Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Das bezieht sich auf den normalen Fahrbetrieb nicht Standheizen. VG
     
  16. #16 fuchs_100, 19.09.2021
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    15.703
    Zustimmungen:
    75
    Dann stimmt da irgendwas überhaupt nicht bei dir. Inwiefern das jetzt mit deinem Klimaanlagen-Problem zusammenhängen kann, wird sich zeigen. Das können aber auch voneinander unabhängige Schäden sein. Bin mir sicher, dass da Fehler im Steuergerät der Klimaautomatik abgelegt sind. Auf HI muss die Anlage immer voll heizen, unabhängig von der Innenraumtemperatur. Gleiches gilt umgekehrt für LO.
     
Thema:

Thermo Top V mit schlechter/keiner Heizleistung

Die Seite wird geladen...

Thermo Top V mit schlechter/keiner Heizleistung - Ähnliche Themen

  1. Sicherungen Thermo Top C

    Sicherungen Thermo Top C: Hallo Forumsgemeinde Welche Aufgaben haben die 1A-20A-25A Sicherungen in dem Dreier Sicherungsblock?
  2. Standheizung Webasto Thermo Top V rußt nach Einbau neuer Brennkammer

    Standheizung Webasto Thermo Top V rußt nach Einbau neuer Brennkammer: Hallo an die Experten, ich habe eine technische Frage zu einer Webasto Thermo Top V die in meinem Touran Bj 2004 verbaut ist. Vor 10 Jahren habe...
  3. Thermo Top BW50 mit Vorwahluhr und Telestart 91R

    Thermo Top BW50 mit Vorwahluhr und Telestart 91R: Ich versuche gerade den Telestart T91R Teilenummer 7N0963513B mit dem Y-Kabel mit der Uhr an einer Thermo Top BW50 zu betreiben. Über die Uhr läßt...
  4. Austausch Thermo Top T

    Austausch Thermo Top T: Hallo in die Runde, muss man beim Tausch einer Thermo Top T (Bj. 2001) etwas beachten? Will die verbaute Heizung, die defekt ist, durch eine...
  5. Webasto Thermo Top Evo 4

    Webasto Thermo Top Evo 4: Hallo, in meinem Tiguan wurde o.g. Standheizung eingebaut, Steuerung per App. Und da liegt mein Problem. Per Drucktaster im Fahrzeug läuft die...