Wieder mal neue Bremse im Test

Diskutiere Wieder mal neue Bremse im Test im Karosserie Forum im Bereich Allgemeines; [img] Ein kleiner Testbericht [img] Es geht hier nur um die 16" Anlage(n) mit 312x25 Scheiben. Mein A3 hat nun fast 20Tkm auf der Uhr und...

  1. TURBO

    TURBO Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2001
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    0
    [​IMG] Ein kleiner Testbericht [​IMG]

    Es geht hier nur um die 16" Anlage(n) mit 312x25 Scheiben.

    Mein A3 hat nun fast 20Tkm auf der Uhr und war ab Kauf mit VW-Serienscheiben und Pagid
    Rennbelägen in Blau ausgerüstet. Scheiben und Beläge waren nicht ganz neu.

    :sheep1: Ja, ich weis das die Beläge keine ABE haben :sheep1:

    Tip: Man bemale die mit schwarzem Einbrennlack, dann sieht's Keiner, hehe...

    Die Kombination hatte eine recht starke Verzögerung, eigentlich die Beste die ich bisher hatte.
    Im Warmzustand noch ausgeprägteres Verhalten.
    Nachteil ist, das die Beläge bei leichter Betätigung (Anhalten/Kreuzung), je nach Laune,
    recht laut quitschen.

    Nun waren Scheiben und Beläge so ziehmlich runter. Im 'Heizbetrieb', also Bremse sehr heiß,
    fing die Bremse sehr stark zu flattern an. Das Flattern war nach Abkühlen wieder weg. [​IMG]


    Was nun nehmen?

    Im Golf habe ich mittlerweile den 2. Satz gelochte Zimmermannscheiben.
    Erst mit Serienbelägen, dann mit DS2000 Grün.
    Die Scheiben bilden Risse, von den Löchern ausgehend, bei nur 25% Abnutzung. [​IMG]
    Manche so stark das man gegen Licht durchgucken konnte.
    Fazit: Nie wieder!

    (leider kommt die Cam nicht mit der spiegelnden Oberfläche klar, ist auch noch nicht das Endstadium)
    [​IMG]


    Recht gute Erfahrungen machte ich mit den ATE Power Desk im Golf, als die 15" Anlage
    mit 288'er Scheiben noch ihren Dienst tun mußte.


    Nun habe ich mich wieder für die ATE entschieden. Und natürlich wieder die Pagid in Blau.
    Jetzt habe ich 200Km runter, die Scheiben sehen schon recht eingeschliffen aus.
    Das Ansprechverhalten ist noch extremer als mit den Serienscheiben. Habe natürlich noch
    keine radikalen Bremsungen gemacht, kommt noch! [​IMG]

    Nach 2 Wochen Urlaub wird sich dann zeigen was die Kombi taugt [​IMG]
     
  2. eBay

    Anzeige

    Schau mal hier: Wieder mal neue Bremse im Test. Dort wird jeder fündig.



    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gremlin, 25.08.2003
    Gremlin

    Gremlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    0
    haste den hersteller mal angehauen wegen der rissbildung?

    ist ja ein oberknüller...

    sicher, mein mopped hat edelstahlscheiben, aber die werden auch nicht zimperlich behandelt. man stelle sich da rissbildung vor....

    oder heizt du die dinger glühend und dann durchs wasser ?

    CU Gremlin
     
  4. Julian

    Julian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    0
    Naja Rissbildung ist bei dem heutigen Stand der Technik auch bei Wasserdurchfahrten nicht mehr möglich.
    Bei den Zusatzanbietern leidet leider die Qualität etwas, die Großserienhersteller einfacher halten können. Kleine Serien mit geringer Stückzahl wären sonst unbezahlbar.

    Die ATE Disks sind alle von Contiteves, der Billigsparte von Continental. Hatte schon mehrfach von Brüchen, Rissen und Scheibenexplosionen gehört.

    Was ich uneingeschränkt empfehlen kann ist Brembo, die verbauen nur astreine Sachen. Der Preis ist natürlich dementsprechend. Das wäre es mir wert. Oder die größte Originalbremse von der Plattform verbauen.

    btw/
    mein Vesparoller hat auch ne gelochte Scheibnbremse und die habe ich nie zimperlich benutzt und Wasserdurchfahrten nie gemieden. Kurz um, die Bremse habe ich gequält, aber es sind nur minimale Laufspuren sichtbar und das nach fast 8000km. Brembo.....noch Fragen? [​IMG]
     
  5. #4 Gremlin, 26.08.2003
    Gremlin

    Gremlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    0
    also doch nur ne gebohrte serienscheibe ...

     
  6. #5 import_marten, 27.08.2003
    import_marten

    import_marten Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2002
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Rissbildung ist normal bei gelochten Scheiben...

    und erst recht bei zügiger Fahrweise!
    Da die Scheibe um die Löcher ja mehr Kühlung hat kommt es zu verspannungen die auch zur Rissbildung führen. Und das passiert nicht nur bei Zimmermannscheiben sondern auch bei Porsche und Co.
     
  7. #6 Gremlin, 28.08.2003
    Gremlin

    Gremlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    0
    na, dann frag ich mich warum meine moppedscheiben keine risse bilden [​IMG]

    mal ehrlich, dann kann ich ja die normalen scheiben drin lassen ,wenn ich befürchten muss das die gelochten irgendwann mal auseinanderfliegen.

    CU Gremlin
     
  8. #7 import_marten, 28.08.2003
    import_marten

    import_marten Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2002
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Die Rissbildung aber ein "normaler" Vorgang... kann passieren muss aber nicht.
    Die Risse dürfen sich ja auch nicht wie wild ausweiten da gibt es bestimmte Toleranzen für.
    Nein ich kenne die Toleranzen nicht!
    Eine "normale Rissbildung" geht aber immer von der Achse aus gesehen annähernd linear von innen nach aussen niemals sollten Risse in Drehrichtung der Scheibe auftreten... dann ist definitiv etwas nicht in Ordnung.

    @Turbo

    Was Dein quitschen angeht... das ist zumindest bei warmer bis heisser Bremse normal...
    Du fährst nicht unbedingt weiche Bremsbeläge... was wiederum auch keinen Sinn machen würde da diese auf der gelochten Scheibe schnell abnutzten.
    Und Deine Scheiben an sich im Bezug auf die Rissbildung sehen soweit das am Foto zu erkennen ist noch gut aus.

    Kleiner Tip am Rande:
    hin und wieder sollten die Löcher der Bremsscheibe auch mal gesäubert werden. Je mehr diese sich zusetzen desto schlechter ist es für die Bremsscheibe. Und bei Dir sind die teilweise schon ganz zu.

    Welche Bremsflüssigkeit benutzt Du?


    Mal ein Beispiel wie die Scheiben auf keinen Fall aussehen sollten:lol1:

    [​IMG]


    Hier mal ein Gesamtbild der Scheibe... Achtung es ist ein grosses Bild

    Na Nima weißt Du zu welchem Wagen die wohl gehören?[​IMG]
     
  9. #8 orkfresh, 05.09.2003
    orkfresh

    orkfresh Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2001
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    0
    bekannt? gibts evtl. auch für GOLF IV

    Für alle Audi-A4-Modelle ab 17-Zoll-Bereifung gibt es von Sportec eine 320-mm-Sportbremsanlage für mehr Sicherheit. Die Anlage für die Vorderachse ist mit vier Kolben-Leichtmetall-Festsätteln sowie mit innen belüfteten Bremsscheiben in der Größe 320 mm x 32 mm ausgestattet.
    Sportec AG
    Telefon 0041/1864/10 30
    Telefax 0041/1864/10 38
    E-Mail: info@sportec.ch
     
  10. #9 import_Marian, 06.09.2003
    import_Marian

    import_Marian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2002
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Hy Leude


    ich kann allein einfach nur empfehlen sich ne fette Brembo Anlage reinzubauen.
    Erstents mal ist die Bremsleistung einfach nur gigantisch, auch bei hohen geschwindigkeiten.
    Und gleich die 322x32 aus dem 993 Bi-Zurbo rein. hat zwar den Nachteil das nur noch ab 17" aufwärts passen, aber es giebt schlimmeres.
    Preislich freilich kein Sonderangebot, aber einmal vorm Unfall gerettet und schon ist das Geld wieder drin. Und wenn man die originalteile aufhebt, kann man für wenig Geld die Bremse ins nächste Auto mitnehmen. UND immer mit Stahlflex verbauen. [​IMG]




    mfg Marian
     
  11. #10 import_marten, 06.09.2003
    import_marten

    import_marten Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2002
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Und vernünftige Bremsflüssigkeit sollte auch nicht fehlen!
     
  12. TURBO

    TURBO Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2001
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    0
    So, Bremsentest, ähm Urlaub, beendet!

    War 2 Wochen im Testgelände = Schwarzwald [​IMG]

    Muß sagen das sich die Kombination ATE + Pagid Blau bewährt hat!
    Auch bei extremen Bergabfahrten kein Fading oder Verfärbung spürbar.
    Die Radfahrer und Fußgänger, die vorm Quitschen erschreckten, mögen mir verzeihen! :sheep1:
    War z.T. echt so laut als ob ein alter Zug am Bahnsteig hält. [​IMG]
    Aber je feuchter die Luft, desto leiser ist die Angelegenheit.
    Die Bremsentemperatur spielt weniger eine Rolle.

    Mal sehen wie sich die Sache weiterentwickelt.

    @all
    Die Scheiben Eurer Moppeds sehen im Vergleich zwar sehr mickerig aus, aber ich denke mal
    die sind für die zu bremsende Masse überdimensioniert. Man beachte: Um die doppelte Masse
    abzubremsen ist die 4fache Bremsleistung erforderlich!
    Gefallen, vor allem preislich, tut mir die Brembo bei www.mft-berlin.de
    Scheint ja die beim Leon optional bestellbare 17" Anlage zu sein [​IMG]

    @marten
    Welche Bremsflüssigkeit kannst Du empfehlen? Habe noch Serie und glaube die muß nun
    dringend gewechselt werden.
     
  13. #12 import_marten, 09.09.2003
    import_marten

    import_marten Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2002
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ich meine die heisst Ate-Blue Racing und es ist eine DOT 5 Bremsflüssigkeit(Siedepunkt bei 260 Grad.
    Die hatte ich im letzten Wagen drin! Audi S3. Der war auf gelochten Scheiben von Zimmermann unterwegs mit relativ harten Ferodo DS2000 Klötzen.
    Allerding ohne die in dem Fall mehr als Sinnvollen Stahlflex Leitungen.

    Wobei beim Audi-Speed Treff letztes Jahr am Nürburgring hat die Bremse nach 1 1/5 Runden auch aufegegeben. A) falsches Bremsen ( weil immer noch zuviel und zufrüh gebremst wurde)
    [​IMG] siehe Bremse zu heiss...
    die Scheiben waren richtig (un)schön blau

    Im Golf fahre ich jetzt noch Serie...


    @Nima
    hast Du mal die Teilenummern der Bremssattelträger vom S3/TT Q oder V6 Golf?[​IMG]
     
  14. #13 Gremlin, 09.09.2003
    Gremlin

    Gremlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    0
    hm... lass mich überlegen ... hmmm ....

    NEIN [​IMG]


    und selbst wenn, hätte die bremsLEISTUNG nur untergeordnete bedeutung...

    wichtig ist in dem fall nur die thermische belastbarkeit der bremsanlage. es ist weniger wichtig welches moment die bremse aufbringen kann, sondern wieviel der energie sie aufnehmen und als wärme an die umgebung abführen kann. und ne moppedbremse bekommt mit billigbelägen auch recht schnell fading, weil die zu heiss werden. trotz der exponierten einbaulage...
    die bremsanlage eines serienfahrzeuges ist auch weit überdimensioniert. sie reicht allemal aus um die reifen zum blockieren zu bringen, und zwar auch bei tempo 240 (mehrfach getestet "worden"), da haben sogar trommelbremsen keine schwierigkeiten !. problem ist hierbei wieder mal die thermische belastbarkeit. eure ach so gern genommene VAG-bremse wurde ursprünglich für den sharan VR6 entwickelt, weil der trotz seinem gewicht mit dem VR6-motor schlicht zu schnell wieder auf tempo war um die bremse ausreichend abkühlen zu lassen....ergo: grössere scheiben für mehr aufnahmefähigkeit und grössere oberfläche.

    klar hat ne anlage mit grösseren scheiben und belägen ein satteres ansprechverhalten. für das fahrzeug (genauer die trägheitsmomente von reifen/felge/radnabe) ist sie weit überdimensioniert. dazu kommen i.d.R. hochwertige komponenten die wesentlich spielärmer sind als die serienteile. dadurch verbessert sich natürlich auch der pedalweg und das pedalgefühl. aber das ist mir nicht so viel geld wert, ich bin mit der serienanlage sehr zufrieden und fahre halt nicht täglich nordschleife...

    CU Gremlin
     
  15. TURBO

    TURBO Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.06.2001
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    0
    @marten
    Naja, genau die schei* Kombi die ich auf'm Golf habe.
    Genau die hab ich im gleichen Testgebiet voll ins Fading gefahren.
    Die Scheiben waren auch immer kunterbunt und sahen aus als wenn was drauf verschmiert
    wurde. Hat auch nur die Hälfte vom Biss der ATE + Pagid Blau Kombi...
     
  16. #15 import_marten, 09.09.2003
    import_marten

    import_marten Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2002
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt würde es mich ja doch mal interessieren auf welche Bremse Du Dich hier beziehst!
    Ich fahre auch nicht täglich Nordschleife! Wäre auch etwas weit von Hamburg aus [​IMG]

    Aber beim S3 damals hatte ich halt das Problem, bei Nässe bremsen etc. und ich habe halt eine Lösung für mich gesucht.
    Und andere Beläge andere Scheiben Bremsflüssigkeit und nicht zuletzt die NBL von@TAZ waren halt mein weg (Audi hat lieber eine Broschüre rausgebracht "richtiges Bremsen" oder so hiess die.
    Und solange Leute hunderte von Euro´s ausgeben für Lautsprecher etc. kümmern sich andere eben um ihre Bremsen.

    Dann brems doch 2-3 mal bei Vollgas kurz nacheinander ab. Immer von 220 auf 160 und erzähle uns mal wie sich die Bremse anfühlte, nach dem 3 Versuch.

    Und wo wir gerade dabei sind... woher kommt das Fading wenn die Bremse doch so überdimensioniert sind.

    Die normale Golfbremse aus dem 1.8T ist jedenfalls für den [​IMG]
     
  17. #16 Gremlin, 09.09.2003
    Gremlin

    Gremlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    0
    die stinknormale FS-III aus dem 1.8T Passat

    das liegt ja aber nicht an der "bremsleistung". das ist verbockte ingenieurskunst...

    normaler autobahnbetrieb....hervorragend, trotz 350kg USV im laderaum. tante erna hat auch das ansprechverhalten des ABS bei 230km/h positiv getestet...

    langsam ! nochmal mein posting lesen. LESEN, nicht überfliegen...

    ich schreibe: überdimensioniert was die "leistung" angeht. in bezug auf erzeugbares moment.
    die thermische seite ist eine ganz andere. und genau da scheiden sich die geister und da werden immer wieder die begriffe durcheinander geworfen. eine "bremsleistung" in diesem sinne gibt es nicht (wenngleich man eine leistung errechnen könnte aus drehmoment und drehzahl)
    eine bremse erzeugt ein (brems)moment. fertig. nur dieses geht in die bremswirkung ein. ist es zu klein dreht der reifen, ist es gross genug blockiert er. und letzteres schafft sogar ein golf-1 bei 200.
    wie lange die bremse das schafft ist die andere geschichte. energie kann bekanntlich nicht vernichtet werden, nur umgewandelt. in diesem fall in wärme. und darunter leidet die bremse ab einem gewissen punkt. sie kann nur eine gewisse energiemenge aufnehmen. das hat aber mit der gemeinhin durch die gegend geworfenen "bremsleistung" gar nichts zu tun.
    der normalfahrer bringt seine bremse kaum in diesen betriebspunkt. für den wäre eine brembo-anlage rausgeschmissenes geld, pedalgefühl hin oder her. (btw: nässeprobleme hat mein octavia keine, also wozu nachbessern)

    CU Gremlin
     
  18. #17 import_marten, 09.09.2003
    import_marten

    import_marten Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.07.2002
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ich zitiere jetzt mal nicht alles.
    Danke auch für Deine erklärungen zur Bremsleistung.

    Der Normalfahrer bringt seine Bremse kaum an diesen Betriebspunkt?
    Das weiss ich besser:lol1: Bsp.: Meine Mutter: ist auf der AB unterwegs und sieht in einiger Entfernung jemanden Bremsen (hätte sie nicht gebremst ich hätte ich überhaupt nicht die 3km nach vorn geschaut [​IMG] ) Und wo sie so schonmal nach und nach von 180 runterbremst ... weswegen auch immer...achja am Horizont war ein rotes vielleicht Bremslicht zusehen... seh ich so ganz nebenbei wie das leichte Rüttelbewegungen macht und auch die Bremse scheinbar ein wenig warm wird. Und Ihr Kommentar war einfach "ich gebe den Wagen in die Werkstatt die haben bestimmt bei der Inspektion die Bremse vergessen":lol2:

    Die Bremse war im übrigen in Ordnung.. sie war getauscht und dank ~1000km Stadtverkehr auch eingeschliffen/gebremst.

    Sie hatte also eine Fading erscheinung"wusste es nur nicht" das nur als Anekdote zum normalen Autofahrer.

    Und selbstverständlich wird eine Bremse später an den Punkt des Fadings kommen wenn ich alle Räder blockieren lassen (ja ich weiß das geht wirklich auch mit Trommelbremsen/im ADAC Lehrgang hat mich dieser Heini 10 x Bremsen lassen bis alle Räder blockierten und er sagte:"ja jetzt hast du eine Vollbremsung gemacht"
    Ich probiere übrigends meist ohne Vollbremsung zum stehen zukommen.

    Du hast Recht das sind thermische Probleme!
    Aber da die Bremsen relativ schlecht belüftet werden müssen wir so klarkommen.

    Und sogesehen macht die Nutzung von gelochten Bremsscheiben auch keinen Sinn! Da weniger Masse zur Wärmeaufnahme und Ableitung vorhanden ist.

    Wie gesagt Deine Punkte sind richtig.
    Aber speziell in diesem Thread sind Leute die sich nicht nur Gedanken um die Farbe von Led Standlichtern machen sondern ihre Wagen entsprechend der Motorisierung bewegen. Und das ist ein Punkt wo die ´Bremse verbessert werden kann.

    *ot*
    Und ich werde mir niemals eine Porschebremse kaufen.. da ich das Potenzial nicht ausnutzen kann.
    Falls doch mal eine Porschbremse angeschafft werden sollte dann nur weil da ein Porsche drangebaut ist.
     
  19. Julian

    Julian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, totaler Mist. Die Oberfläche ist für die Wärmeableitung zuständig und das Material. Gelochte Scheiben habe fast die doppelte Oberfläche zu innenbelüfteten Scheiben. Das bringt auf jeden Fall etwas und zwar sehr viel.
    Die Masse ist für Wärmezufuhr/abfuhr eher hinderlich bzw. absolut irrelevant.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Anworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 SiPiYou, 09.09.2003
    SiPiYou

    SiPiYou Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2001
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    @marten:

    hier findest du die teilenr für das umrüsten:

    http://vw-audi-forum.de/showthread.php?s=&...=&threadid=2497

    @gremlin: jeder hat andere ansprüche von den bremsen. wenn du mit deiner anlage im oktavia zufrieden bist, ist es doch toll, aber es gibt hin und wieder situationen im leben, wo eine bessere anlage einfach das leben erleichtert. sicherlich... jetzt kannst du argumentieren, daß es stark von der fahrweise abhängt, das ist auch sicherlich richtig. wer auf der rechten spur mit 100 langzuckelt, der wird sicherlich nicht so oft die bremse benötigen, wie einer, der auf der linken bahn unterwegs ist und ständig abbremsen muß, weil die "100 fahrer" plötzlich rüberziehen und nicht sehen - wollen - , daß da einer mit 200 ankommt und solche situationen erleb ich jedesmal, wenn ich auf der bahn bin.
     
  22. Julian

    Julian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    0
    Hm Nima, da müßte ich mal stark an Deine Reaktionszeit appelieren. Also ich hab mein GOlf4 mit der Standard fs-III (280mm) gut zum Stehen bekommen. [​IMG]
    Und das wirklich mehrfach!
     
Thema: Wieder mal neue Bremse im Test
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zimmermann bremsen test

    ,
  2. ate bremsen test

    ,
  3. pagid bremsscheiben test

    ,
  4. bremsscheiben test,
  5. brembo bremsscheiben test,
  6. bremsbeläge test auto,
  7. bremsscheiben testbericht,
  8. pagid bremsbeläge test,
  9. auto bremsbeläge test,
  10. test bremsbeläge auto,
  11. pagid test,
  12. ZIMMERMANN BREMSSCHEIBEN testbericht,
  13. bremsscheiben zimmermann test,
  14. bremsscheibentest,
  15. ate bremsscheiben test,
  16. test zimmermann bremsscheiben,
  17. bremsen zimmermann test,
  18. test bremsscheiben,
  19. zimmermann sportbremsscheiben test,
  20. test zimmermann bremsen,
  21. brembo bremsscheiben testbericht,
  22. ate bremsen testbericht,
  23. pagid bremsen test,
  24. test autobremsbeläge,
  25. bremsscheibe testbericht
Die Seite wird geladen...

Wieder mal neue Bremse im Test - Ähnliche Themen

  1. Felgen Für neuen SQ5 TDI

    Felgen Für neuen SQ5 TDI: Hallo zusammen, ich bekomme in 3 Monaten meinen neuen SQ5 TDI und freue mich jetzt schon darauf. Da ich keine Winterräder mitbestellt habe, bin...
  2. Neuen BMW Kaufen

    Neuen BMW Kaufen: Hallöchen, ich würde mir gern einen neuen BMW kaufen und habe bereits mal auf BMW Wien geschaut, weil ein Kumpel mir das empfohlen hat. Hat...
  3. Reifen und Bremsen neu bei 25.000?

    Reifen und Bremsen neu bei 25.000?: Moin aus Hamburg. Fahre seit 14 Jahren Audi und davon 10 Jahren Quattro. Bei meinem dritten A6 Avant (erster Diesel) muss nun bei der ersten...
  4. neue Bremsen, nun quietscht es...

    neue Bremsen, nun quietscht es...: Hi! Ich habe an meinem Golf III GL neue Bremsen eingebaut (Scheiben und Beläge). Seit dem habe ich, wenn die Bremse warm wird, ein...