Treibstoffleitungen

Diskutiere Treibstoffleitungen im Seat Forum im Bereich Weitere Automarken; Hallo, hab letztens bemerkt, dass die Treibstoffleitungen, die in den Motor (Ansaugbrücke) gehen, etwas poröse sind. Eine Leitung ist aus...

  1. roy

    roy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2003
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hab letztens bemerkt, dass die Treibstoffleitungen, die in den Motor (Ansaugbrücke) gehen, etwas poröse sind. Eine Leitung ist aus Kunststoff, nur der letzte Winkel ist aus Gummi, etwas poröse. Wenn die Zündung läuft, und ich den Schlauch etwas bewege, tritt seitlich etwas Benzin aus.

    Ist das sehr tragisch?
    Kann ich diese Gummi-Schläuche auch selber wechseln, ohne dass Benzin austritt?
    kann das auch für einen Leistungsabfall verantwortlich sein?

    mfg
    Andi

    P.S.: hab einen Seat Ibiza GTi, 115PS, 2E, Bj 94/95
     
  2. eBay

    Anzeige

    Schau mal hier: Treibstoffleitungen. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julian

    Julian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    0
    Reparieren, sofort!

    Tankinhalt ablassen und Leitungen selber wechseln. Erfordert aber etwas Geschick.

    Mit dem Leistungsmangel kannst Du Dir wohl selber denken. [​IMG]
     
  4. roy

    roy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2003
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Danke erstmal für die schnelle Antwort. Habe mir das genauer angesehen und bemerkt, dass da 3 Leitungen im Motorraum herauskommen. 2 gehen zum Motor (Gewebeschlauch) 1 Leitung geht zum Aktivkohlefilter und dann zum Motor. Diese Leitung ist auch etwas poröse. Wozu dient denn diese Leitung? Benzin fließt dort nicht, oder doch?

    Zum Wechsel der Leitungen: geht es auch, wenn ich die Benzinpumpe abklemme und den Motor laufen lasse, bis er von selber ausgeht und dann die Leitungen auswechsle.
    Dann müsste die Leitung auch benzinfrei sein, oder?

    Weiters habe ich gesehen, dass die Gewebeschläuche mit einer Schelle befestigt sind. Kann ich die auch selber anbringen, oder brauche ich dazu Spezialwerkzeug?

    Vielen Dank wieder mal vorerst,

    mfg
    Andi
     
  5. Julian

    Julian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    0
    Ähm, das Leerlaufen würde ich dem Motor nicht antun, er verschluckt sich zum Schluß und dann verrußt die Lambdasonde oder sonst was. Klemms lieber ab und lass den Sprit rauslaufen.

    Der Schlauch zum Kohlefilter ist die Belüftung für den Tank. Damit er sich Leersaugen läßt muß ja Luft einströmen können. Die kann aber auch wieder austreten (Wärme) und dann würde das Auto penetrant nach Benzin reichen. Der Aktivkohlefitler fitlert das zuverlässig raus.

    Also ich kann Dir nur empfehlen, bei den Leitungen nicht zu sparen, ersetze lieber alle.
     
  6. roy

    roy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2003
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Danke!

    Aber ich habe noch eine Frage: wie lasse ich den Tankinhalt am besten ab?
    Schlauch in den Tank und rauspumpen?

    Die Leitungen werde ich mir morgen besorgen!

    Vielen Dank wieder mal,

    mfg
    Andi
     
  7. Julian

    Julian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    0
    Am besten das Gröbste über Schlauch raus, dann halt beim Öffnen der Leitungen Behälter unterstellen.
     
  8. roy

    roy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2003
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Danke wieder mal für deine Info,
    war gerade in der Werkstatt und die haben mir das gleich gemacht. Weiters haben sie die Zündung kontrolliert und alle Leitungen auf Falschluft untersucht. Alles ok!

    Die Dichtungskappe am Ölmessstab wurde getauscht, weil diese gebrochen war. Das hat sich auch gleich positiv auf den Leerlauf ausgewirkt.

    Der Motor läuft jetzt wieder viel besser, allerdings habe ich noch immer das Problem, dass die Leistung kurz einbricht, wenn ich hinaufschalte und gleich wieder viel Gas gebe. Dann geht er wieder normal. Ist aber kein Vergleich zu vorher!

    Kann es noch sein, dass es am Kraftstofffilter liegt?

    mfg

    Andi
     
  9. Julian

    Julian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    0
    Hm, kann auch sein. Ist nicht teuer den zu wechseln. WEiß aber nciht, wo der bei Deinem Fahrzeug liegt, wohl im Bereich der Kraftstoffpumpe am Unterboden oder so.,
     
  10. roy

    roy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2003
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ja der liegt am Unterboden, direkt am Tank. Filter habe ich e schon zuhause. Das Problem ist nur, dass ich momentan keine Hebebühne habe. Aber den werde ich als nächstes wechseln. Wie lasse ich da den Benzin ab, oder genügt es, wenn fast nichts mehr im Tank ist?

    Tut mir leid, wenn ich soviel frage, aber die in der Werkstatt sind nicht sehr kooperativ.

    mfg
    Andi
     
  11. Julian

    Julian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    0
    Wenns geht, Leitungen vorsichtig abdrücken, ansonsten einfach schnell wechseln.
     
  12. roy

    roy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2003
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    ich bin jetzt ein paar km mit dem Auto gefahren, und es fährt wieder normal! Geht wieder ab wie ne rakete!

    Danke
    mfg
    Andi
     
  13. Julian

    Julian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    0
    Na Glückwunsch....war der Kraftstofffitler sehr verschmutzt?
     
  14. roy

    roy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2003
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Den hab ich jetzt noch gar nicht gewechselt. Ist auch ohne gegangen. Ich glaube auch, dass ich wegen des undichten Ölmessstabes einen so großen Ölverlust hatte. War ca. 1-2l auf ca. 2000km. Kann sein, dass er dadurch immer Öl nach oben gesogen hat, weil auch der Luftansaugschlauch sehr ölig war.

    Glaubst du, dass ich den Filter auch mal wechseln sollte?

    mfg
    Andi
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Anworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Julian

    Julian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    0
    Naja der sollte turnusmäßig getauscht werden. Wann steht normalerweise im Servicebuch, ich weiß das leider nciht auswendig.
     
  17. roy

    roy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2003
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Servicebuch habe ich keines! Hat anscheinend nie einer gemacht....
    Den Filter werde ich dann bei gelegenheit mal wechseln!

    Vielen dank für deine Hilfe!

    mfg
    Andi
     
Thema: Treibstoffleitungen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. passat 35i benzin ablassen

    ,
  2. treibstoffleitungen

    ,
  3. audi a3 tank leeren

    ,
  4. golf 4 benzinschlauch,
  5. benzinschlauch golf 4,
  6. audi a3 benzin ablassen,
  7. benzintank beim audi a3 leer machen entleeren,
  8. vw passat 35i benzin ablassen,
  9. Benzin beim Audi A8 ablassen,
  10. Audi A3 8l Benzin ablassen,
  11. entriegelung für benzinschläuche audi a3,
  12. benzinschaüche golf 4,
  13. benzinschlauch passat 35i,
  14. audi a3 tank entleeren,
  15. benzin ablassen audi tt,
  16. golf 4 kraftstoff ablassen,
  17. passat 35i sprit abzapfen welche leitung,
  18. benzinschlauch für golf 4,
  19. a3 8l benzinschlauch,
  20. benzin absaugen passat,
  21. sprit absaugen aus Passat 1 4,
  22. passat 3c diesel ablassen,
  23. benzin ablassen audi a3,
  24. passat 35i benzin absaugen,
  25. benzinschlauch 35i