Radiobeleuchtung flackert

Diskutiere Radiobeleuchtung flackert im HiFi, Navigation und Multimedia Forum im Bereich Allgemeines; Mal eine Frage: In meinem Passat 3BG (Mod.2002) ist mir leider mein Blaupunkt Hamburg CD70 weggestorben. CD tot... Also neues Radio rein =>...

  1. #1 ArthurDent, 28.07.2003
    ArthurDent

    ArthurDent Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.03.2003
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Mal eine Frage:
    In meinem Passat 3BG (Mod.2002) ist mir leider mein Blaupunkt Hamburg CD70 weggestorben. CD tot...

    Also neues Radio rein => Blaupunkt Daytona MP53.

    Wie erwartet funzt eigentlich alles hochfein.

    Bis auf eine Sache: die Beleuchtung. Beim Hamburg wurde das im Menu des Radios definiert. Ein Wert für Licht an, einer für aus, fertig. Ging wie geplant, Tags hell, Nachts dunkler.

    Das Daytona kennt das nicht und erwartet wohl eine regelbare Spannung am PIN vom Instrumentendimmer. Und da gibt es wohl ein Missverständniss.

    Regler auf Hellanschlag => Alles i.O. Licht geht.
    Regler in Richtung Dunkel => Die Radiobeleuchtung fängt immer stärker an zu flackern, alle Instrumente ringsum leuchten aber völlig ruhig. Hat auch nichts mit Radiolautstärke zu tun.

    Da die blaue Funzelbeleuchtung bei VW eh meistens auf Volldampf steht ist es nicht tragisch. Aber es würde mich schon mal interessieren, was VW da auf den PIN für die Beleuchtung gibt.

    Also: Weiß jemand, was da abläuft? Bevor ihr mich warnt: Alles was VW auf die Stecker gelegt hat und nicht zwingend für das Radio benötigt wird ist aus dem ISO-Stecker gezogen und auf Blaupunkt umgesteckt.

    Jemand eine Idee? Würde eigentlich ungern mit Oszilloskop etc. ins Auto ziehen.

    Schonmal Danke vorweg
     
  2. eBay

    Anzeige

    Schau mal hier: Radiobeleuchtung flackert. Dort wird jeder fündig.



    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 chrisi1909, 28.07.2003
    chrisi1909

    chrisi1909 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.01.2002
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Ich meine die neuen haben kein normalen regel-Licht-Pin für die beleuchtung mehr ?!
    Also beim A4 funzt die die Leuchteinstellung nur bei orgi-radios und bei zubehörradios ist nur
    "Licht an = dunkler" - Licht aus = heller....
     
  4. pax

    pax Benutzer

    Dabei seit:
    15.07.2003
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hab ein Daytona MP53 in einem Passat 3B. Das verhält sich auch so, wie ArthurDent es beschreibt. Weiss jemand, welche Spannung an dem Regelpin für die Displayhelligkeit maximal ankommt ? Falls da 12 V drauf dürfen, könnte man's ja mit ans Zündplus klemmen.

    pax

    P.S.: Die Blaupunkt Hotline per Mail zu befragen, bringt keine Punkte. Sobald mehr als eine Frage in der Mail steht, wird nur die am leichtesten zu beantwortende auch bearbeitet. Auf technische Fragen wird maximal mit den im Verkaufsprospekt angegebenen Werten geantwortet, ansonsten wird auf den Blaupunkt Fachhändler verwiesen.
     
  5. timi

    timi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.03.2003
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Also was ich so bis jetzt mitbekommen habe, ist diese Illumination Kabel also Beleuchtung das vom Lichtschalter zum Radio rüber kommt ganz normal geregelt! Hab da mal mit einem Voltmeter gemessen! Und da kamen Spannungen im Bereich vom 3 - 12 V raus! Das hab ich zumindest bei meinem Vento so gemessen! Wird wahrscheinlich auch bei den neueren nicht viel anders sein! Mein Kenwood Radio erkennt da eigentlich nur ob eine Spannung da ist oder nicht! Wie hoch die Spannung dabei ist war dem Radio so ziemlich egal! Das selbe war es auch bei meinem Sony!

    Es kann natürlich schon sein, dass sich der Spannungsbereich bei neueren Fahrzeugen, vor allem bei denen die im Iterieur nur noch mit LEDs und so beleuchtet sind, geändert hat (nach unten) aber das glaub ich fast nicht!

    Am Besten ists einfach mit eine Voltmeter da ran zu gehen und schaun, welche Spannungen raus kommen! ICh glaube eher nicht, das daran liegt!

    Viel eher vermute ich da schon fast, dass es an deinem neuen Balupunkt Radio liegen könnte! Das das Radio schon so schlau ist und mit der Bordspannung mit versucht die Hintergrundbeleuchtung zu dimmen und das es da mit den Spannung troubles gibt.

    Viel Spaß!

    lg
    timi
     
  6. pax

    pax Benutzer

    Dabei seit:
    15.07.2003
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    da es nun schon 2 Daytonas hier im Forum gibt, die so flackern, dachte ich halt eher an die Ansteuerung durch das Fahrzeug und nicht ans Radio. Das Display flackert - zumindest bei mir - mit so ca. 4 Hz. Wenn ich da einfach nur Spannung mit einem Multimeter messe, wird mir zwar was angezeigt, aber was das dann aussagt, muss nicht unbedingt sinnvoll sein. Ich kanns mir zwar nicht vorstellen, aber möglicherweise kommt da ein gepulstes Signal an. Wahrscheinlich hilft da wirklich nur physisches Erscheinen beim Blaupunkthändler, denn im Gegensatz zu Blaupunktmailhotline, die nach 1 Woche wenigstens nutzlose Antworten gibt, hab ich vom Fachhändler gar keine Antwort bekommen.

    pax
     
  7. #6 Import_Alois, 17.12.2003
    Import_Alois

    Import_Alois Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Die Helligkeit der Instrumentenbeleuchtung wird über eine Pulsweitenmodulation gesteuert (LED's lassen sich nicht über eine Spannung steuern!). Was du an Spannung am Radio misst, ist Misst. Die Spannung ergibt sich einfach durch die Trägheit des Messgerätes und der Impuls/Ppausenzeit des Signals.
     
  8. pax

    pax Benutzer

    Dabei seit:
    15.07.2003
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Gut wäre, wenn das auch die Zubehörhersteller wissen würden und dementsprechend PWM fähige Radios auf den Markt bringen [​IMG]
     
  9. #8 Import_Alois, 17.12.2003
    Import_Alois

    Import_Alois Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Hallo pax,
    das ist jetzt etwas, was ich nicht verstehe. Ob Glühlämpchen oder LED's verbaut sind, macht ja nichts aus. Beide lassen sich in der Helligkeit über die PWM steuern. Das Problem liegt auch in der Kontrastbeleuchtung der heute überwiegend verwendeten LCD's. Manche Autos haben eben nur ein Signal für Licht an/aus. Damit wird eben dann die Hintergrundbeleuchtung dem Tag/Nachtbetrieb angepasst (also z.B. Fahrlicht an, Radiodisplay dunkler). Wenn so ein Radio im VW eingebaut wird, gibts aber ein variables Signal (eben durch die PWM). Wenn ich jetzt die Innenbeleuchtung heller drehe, wird die Hintergrundbeleuchtung des LCD's logischerweise dunkler, da der Radio auf "Nacht" umschaltet.
     
  10. pax

    pax Benutzer

    Dabei seit:
    15.07.2003
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Alois,

    jawohl, sowohl Glühlämpchen und auch LED's sollten sich in ihrer Helligkeit durch PWM steuern lassen. Nun weiss ich aber nicht, was für eine Eingangschaltung nach dem Pin für die Illumination im Radio folgt. Das Daytona hat kein durch LED's oder Lämpchen beleuchtetes LCD, sondern ist aus so selbstleuchtenden Segmenten aufgebaut.
    Möglicherweise (Vermutung!) hat dann das Gerät ein Problem damit, wenn der Tastgrad ein bestimmtes Verhältnis unterschreitet.
    Ich hoffe, ich hab Deinen letzten Satz nicht falsch aufgefasst: Aber es ist NICHT so, dass das Drehen am Helligkeitsregeler einen umgekehrten Effekt bewirkt (also Instrumente heller dabei aber Radio dunkler). Es ist so, dass in der hellsten Stellung alles ok ist. Regelt man die Helligkeit runter, werden Instrumente und tendenziell auch das Radiodisplay dunkler, aber die Helligkeit des Radiodisplays pulsiert dann.

    pax
     
  11. #10 Import_Alois, 17.12.2003
    Import_Alois

    Import_Alois Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Hallo pax,
    wir haben uns schon richtig verstanden. Ich denke auch, wenn ein bestimmter Tastgrad unterschritten wird, tritt das Problem auf. Bin mir fast sicher, daß die Segmente gemultiplext sind, also schon mit einer Grundfrequenz angesteuert werden. Wenn jetzt zusätzlich noch der Tastgrad der Instrumentenbeleuchtung dazukommt, kommt man eben in den sichtbaren "Flackerbereich", d.h. die Taktfrequenz des Multiplexers und der Takt der PWM "passen" eben so zusammen, das es machmal für eine sichtbar lange zeit kein Signal an den Anzeigen gibt.
    Ich kenne das Gerät nicht, gibt es keine sonstige Beleuchtung (z.B. Tastenbeleuchtung)? Bei denen dürfte der Effekt ja nicht auftreten.
    Hab mit das Radio mal angeschaut und bin mir sicher, daß die Anzeige mit dem Multiplexverfahren angesteuert ist und sich daraus die probleme ergeben.
     
  12. pax

    pax Benutzer

    Dabei seit:
    15.07.2003
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Womit ich meine obige Aussage etwas einschränke, aber im Grunde wiederhole: Das Radio ist nicht gescheit PWM fähig.
    Ich werde mir trotzdem bei Gelegenheit den Spass machen und einen Blaupunkthändler zum Thema befragen und wenn dabei was konstruktives rauskommt, hier Meldung erstatten.

    pax
     
  13. #12 ArthurDent, 17.12.2003
    ArthurDent

    ArthurDent Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.03.2003
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    aha !

    ich habe es mir schon gedacht, dass da PWM bei der Helligkeitsregelung im Spiel ist.

    Das kann natürlich mit bestimmten Radios nicht hinhauen.

    Generell: Blaupunkt verbaut LCD's mit Hintergrundbeleuchtung, keine selbstleuchtenden Displays. Bei jüngeren Geräten kommen weiße LED's zum Einsatz, das Display wird mit Farbfolien partiell eingefärbt.

    Bei den SKYLINE-Geräten wird nur nachgesehen, ob irgendwas am Beleuchtungspin des Radios ankommt, die Helligkeit wird dann im Radiomenu über die Punkte DIM-DAY und DIM-NIGHT eingestellt. Das funktioniert auch im Passat 3BG, war nämlich bei mir drin.

    Die Geräte, die in der Produktreihenfolge von Blaupunkt unter (!!!) SKYLINE liegen, erfolgt die Displayregelung des Radios analog. Steuert man da mit PWM an, hat man das, was ich jetzt habe und was ihr auch gesehen habt.

    Abhilfe: Steuerpin für Helligkeit am Radio abklemmen, MAX. Helligkeit stört auch bei Nacht nicht, da im Passat das Radio nicht in Augenhöhe liegt.

    Die Blaupunkt-Hotline könnt ihr in diesem Zusammenhang vergessen. Dieser Punkt steht NICHT in deren Wissendatenbank vom Supportcomputer und der Support wird von Leuten geleistet, die ihr Wissen am Bildschirm ablesen und ansonsten Null Ahnung von der Materie haben.


    Bastler könnten aber durchaus mit einem LDR eine aktive Regelung beim Blaupunktradio hinbekommen, war mir aber die Sache nicht wert, weil : siehe oben

    Dirk
     
  14. #13 Import_Alois, 18.12.2003
    Import_Alois

    Import_Alois Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Na ja, denkbar wäre z.B. ein niederohmiger Widerstand (so. ca. 10 Ohm) in Reihe zu einer Diode (Kathode Richtung Radio) und ein Elko mit ca. 1000µF Pluspol an Kathode der Diode, Minuspol an Masse. Ob's den Aufwand wert ist, sei dahingestellt.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Anworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 ArthurDent, 18.12.2003
    ArthurDent

    ArthurDent Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.03.2003
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    ja, die Idee in der Art war mir auch schon gekommen. Es ist aber eine verdammte Fuzzelei, denn man muss den Elko so wählen, dass Hell am Dimmer auch Hell am Radio ist, dto. für dunkel, einfacher wäre es mit einem Optokoppler, da man dann A) gleich eine Leuchtdiode für die Steuerung hat und [​IMG] es einfacher bei der Wahl des Ladeelko hat, da man das niederohmige Bordnetz nicht "im Rücken" hat. Hmm, Grübel ...

    Aber wie gesagt, ich habe den PIN an Radio einfach unbeschaltet gelassen. Da die Radios an der Ecke alle einen internen Pull Up - Widerstand haben leuchten sie dann mit max. Helligkeit.

    Durch die Inversdarstellung des DAYTONA-Displays stört dass nicht, da nie grosse Flächen leuchten.
    Und , wie ich schon sagte , ist das Radio im Passat relativ weit Unten eingebaut und es stört somit überhaupt nicht.

    Um das aber am Rande auch mal zu erwähnen: Ich habe die Wahl des DAYTONA bisher nicht bereut. Der Empfängerteil ist den VW-Radios haushoch überlegen, an der CD ist nix zu meckern, MP3 funktioniert absolut tadellos , die automatische Lautstärkeregelung passt gut zur Akkustik des Passat und der EQ holt völlig ungeahnte Klangqualitäten aus den Serienlautsprechern. Optisch fügt sich das Radio ebenfalls sehr gut ein.

    Also: rundum glücklich ...
     
  17. #15 Sendi1011, 09.11.2019
    Sendi1011

    Sendi1011 Gast

    Hi. Und welcher Pin ist der Steuerpin? Lg
     
Thema: Radiobeleuchtung flackert
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. autoradio flackert

    ,
  2. autoradio display flackert

    ,
  3. f

    ,
  4. illumi kabel,
  5. illumination autoradio,
  6. http://www.pkw-forum.de/22869-radiobeleuchtung-flackert.html,
  7. golf 4 radio beleuchtung,
  8. radio beleuchtung flackert,
  9. blaupunkt display flackert,
  10. autoradio licht flackert,
  11. autoradio beleuchtung flackert,
  12. display autoradio flackert,
  13. blaupunkt display blinkt,
  14. golf 4 instrumentenbeleuchtung flackert,
  15. kenwood radio flackert,
  16. vw instrumentenbeleuchtung pwm,
  17. autoradio illumination,
  18. blaupunkt radio flackert,
  19. illumi autoradio,
  20. autoradio flimmert,
  21. Radio Licht flackert Passat 3bg,
  22. Ansteuerung Radio Beleuchtung beim Passat,
  23. Ansteuerung Radiobeleuchtung bim Passat,
  24. illumi kabel navi beleuchtung?,
  25. autolicht flackert
Die Seite wird geladen...

Radiobeleuchtung flackert - Ähnliche Themen

  1. Türbeleuchtung flackert und MFA teilweise unleserlich

    Türbeleuchtung flackert und MFA teilweise unleserlich: Hallo zusammen, ich habe lange gewartet, aber ich muss das Problem endlich mal los werden, und hoffe auf eine Lösung. - Erstens, bei meiner...