Polo 6N Anlasser dreht nicht

Diskutiere Polo 6N Anlasser dreht nicht im VW Polo 3 (6N, 6NF, 6N2, 6KV2) Forum im Bereich VW Polo; hallo, erstmal daten: polo 6n, 1.3 55PS, baujahr 1995, vollausstattung mein bruder wollte gestern mit sienem 6N losfahren, als der nicht...

  1. #1 //project2, 25.12.2005
    //project2

    //project2 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.12.2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    Lupo
    KW/PS:
    37/50
    Baujahr:
    1998
    MKB/GKB:
    ALL & ???
    hallo,

    erstmal daten:
    polo 6n, 1.3 55PS, baujahr 1995, vollausstattung

    mein bruder wollte gestern mit sienem 6N losfahren, als der nicht ansprang. batteriemessung ergab 6V, also leer. ok, er hat sie ne weile geladen und wieder probiert, auch nix, zeigte aber 12V
    wir holten dann meine alte batterie von meinem lupo aus dem keller und probierten diese, sie zeigte noch 12,5V an, startvorgang ebenfalls fehlschlag. der anlasser dreht nicht mal, entweder es klickt nur einmal oder es tut sich gar nichts.. ich habe ihm dann starthilfe gegeben, und da ging er beim ersten mal an..

    ok er fuhr mehrere km, ca. 15 minuten, stellte das auto ab, versuchte erneut zu starten, selbes problem, anlasser dreht nicht mal, teilweise nur ein klick, manchmal gar nichts.

    wir holten dann einen kumpel dazu, der kfz mechaniker gelernt hat, der hatte noch eine 3. batterie zuhause.
    nachgemessen: 13V, startversuch konnten wir wieder abhaken, nur ein klick, ok wieder starthilfe gegeben, dann fuhr er ca. 10 minuten, auto wieder rein in die garage...batterie zeigte 13.2V
    startversuch-> NADA!
    diesmal kan zum klick aber noch eine halbe anlasserumdrehung dazu (wirklich nur eine halbe!)

    wir verzweifeln schon, wir haben mal die batteriemasse an eine andere stelle der karosse verlegt um zu sehen obs an der masse liegt aber daran liegt es nicht.

    per starthilfe springt er 1A an

    alle batterien die wir testeten, und auch die, die 4 jahre bei ihm problemlos lief nur mit ein paar ausfällen (batterie musste er nachladen) waren alle batterien mit 36Ah...

    meine batterie im lupo hat 60Ah und ist von EXIDE

    aber wie gesagt nach soviel fahrt müsste der anlasser doch mehr drehen als eine halbe umdrehung..wir verstehen das nicht mehr und mein kumpel ist auch ratlos... ihr seid die vorerst letzte möglichkeit, denn die werkstatt kostet bestimmt wieder ein vermögen..


    danke für alle tipps!

    mfg
    rene
     
  2. #2 Schraubi-Schlumpf, 25.12.2005
    Schraubi-Schlumpf

    Schraubi-Schlumpf Gast

    hi.

    die spannungsmessungen sagen nicht viel über den ladezustand der batterie aus.

    probiert mal eine batterie aus, die ständig an der ladung hängt bzw aktuell in einem auto eingebaut ist aus. dann klappt das auch wieder.
     
  3. #3 Mickey0123, 26.12.2005
    Mickey0123

    Mickey0123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    Golf III GT
    KW/PS:
    90
    Baujahr:
    1993
    MKB/GKB:
    ABS
    hi,....


    würde auch ganz klar auf die batterien tippen. selbst eine batterie mit 12v kann einen internen zellenschluß haben. deswegen sind spannungsmessungen der batterie selber sinnlos. eher wäre hier eine säureprüfung von vorteil...die dinger kosten unter umständen keine 4 euro und lassen eher eine diagnose der batterie zu, als eine ruhespannunggsprüfung.

    interessant wäre noch zu wissen, wie weit die spannung der batterien im startmoment runtergehen...wahrscheinlich tief in den keller....

    15 minuten fahren sind ein witz...es kann zwar passieren, das das fahrzeug direkt nach dem ausmachen erneut anspringt...solche erfolge sind aber nicht von dauer! deswegen lade deine batterie mal richtig auf...dabei kommt es nicht auf die dauer deines ladens an...sondern auf die säuredichte...wenn diese wieder aus dem keller sind, kannst du sagen, das die batterie wieder einigermassen in ordnung ist...sollte die batterie ein alter von 3 jahren überschritten haben...schmeiß das ding raus!

    von vorteil wäre auch, die batteriedeckel abzunehmen und auf unregelmäßigkeiten der säure zu achten....ist in einer zelle zuwenig flüssigkeit drin...ist eine zelle schwarz...das alles kann auf eine defekte batterie hinweisen...

    eine tiefentladene(unter 8v) batterie ist zudem nicht einfach in 10 minuten voll! das kannst du dir abschminken...selbst mit einem fachladegerät mit höhere ladeleistung...ist immer noch die batterie das ausschlaggebende, wieviel sie aufnimmt...nimmt sie kaum strom auf, kann ein ladevorgang bis zu 48 stunden dauern...und selbst, wenn die batterie dann voll geladen ist...entscheidet zum schluß der säureheber,ob du die batterie benutzen kannst, oder sie besser in die tonne wirfst...

    den säureheber sollte dir dein mechaniker ausleihen können....

    gruß mickey
     
  4. #4 VWPimpo, 26.12.2005
    VWPimpo

    VWPimpo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.09.2003
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    BMW 318d
    KW/PS:
    115
    Baujahr:
    2003
    batterien die einmal tiefentladen und dies über einen längeren zeitraum sind dauerhaft geschädigt, da sich die blei platten in jeder zelle normaler weise "auflösen" und somit elektronen abgeben die als strom durch die pole fließen... beim laden entsteht der umgekehrte prozeß also das gelöste blei scheidet sich wieder an den polen ab...

    bei einer tiefentladenen batterie fällt bleischlamm in der säure aus (schwarze zelle) und somit ist nur noch wenig potential vorhanden, was jedoch aus reicht um jede der 6 zellen auf 2 volt zu bringen aber die stromstärke wird nicht mehr erreicht, da der schaden irreperabel ist...

    wenn man eine zitronenbatterie herstellt dann zeigt das messgerät auch da 1,2 V an aber zehn von ihnen in reihe geschaltet werfen noch keinen motor an... soviel also mal wieder zum unterschied von stromstärke und -spannung..

    also bevor du jetzt noch mist baust und dir die batterie um die ohren fliegt oder du dir säure über die hände kippst kauf lieber eine neue batterie für 40€ und ruhe is... batterien gehen sowieso nach 5 jahren betrieb kaputt... zu ändern ist das nicht
     
  5. #5 //project2, 27.12.2005
    //project2

    //project2 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.12.2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    Lupo
    KW/PS:
    37/50
    Baujahr:
    1998
    MKB/GKB:
    ALL & ???
    die batterie, die drinw ar, ist 4 jahre alt...das eine batterie nach 4 jahren raus soll kann ich nicht bestätige, die batterie in meinem lupo war 7 jahre alt, bis sie etwas säure spuckte.. aber sie funktionierte immernoch einwandfrei

    wir werden heut nachmittag nochmal die masse an der karosse prüfen, ansonsten mal meine exide in den polo einbauen..
     
  6. #6 VWPimpo, 27.12.2005
    VWPimpo

    VWPimpo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.09.2003
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    BMW 318d
    KW/PS:
    115
    Baujahr:
    2003
    also ihr könnt natürlich auch ignorieren dass die batterie kaputt ist (vllt auch schon nach 4 jahren) davon wird der wagen auch nicht anspringen! was habt ihr davon wenn ihr´s nicht wahrhaben wollt - dasselbe problem. bau doch lieber glaich ne neue ein und spar dir die arbeit..
     
  7. mserge

    mserge Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2005
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    A4 Avant 2,5 tdi
    KW/PS:
    110/150
    Baujahr:
    2000
    MKB/GKB:
    AFB
    Entweder sind alle deine Batterien Schrott oder nicht geladen. Es besteht auch die Möglichkeit dass die Verbindung Batterie/Kabel nicht in Ordnung ist. Da deine originale batterie nur noch 6V hatte, würde ich mal kucken warum das so ist. Entweder Kabelbruch, oder batterie tot.
    Setzt mal die batterie drauf wo der Anlasser 1/2 umdrehung gedreht hat, gib ihm starthilfe und messe die Batteriespannung bei laufendem Motor (Starthilfe abgeklemmt). Die Spannung muss dann höher sein als bei stehendem Motor.

    Eine Batterie ist nicht nach 15 min Fahrt geladen!! Lade deine Batterie während min 12 Stunden und versuche es nochmal. Da dei Wagen mit Starthilfe funktionniert, kann es nur an der Batterie resp der Verbindung Batterie -> Kabel liegen.
     
  8. #8 Polo 6n 1.4, 11.06.2019
    Polo 6n 1.4

    Polo 6n 1.4 Gast

    Hallo zusammen
    Schraub mal die Kabel vom starter/anlaser ab und von der Batterie und Reiniger zuerst mal die Kontakte und die Kabel klemmen
    Damit sie alle wieder guten Kontakt haben

    Oder gleich zum reiniegen den starter/Anlaser ausbauen und gleich testen ob er läuft bevor sie einen neuen kaufen

    Kleiner Tipp beim zusammen bau Kontakt Paste auftragen

    Manch mal sind es einfach nur die kleinen Ursachen die eine große Wirkung haben
     
Thema: Polo 6N Anlasser dreht nicht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. polo 6n anlasser dreht nicht

    ,
  2. vw polo 6n anlasser dreht nicht

    ,
  3. polo 6n anlasser geht nicht

    ,
  4. polo anlasser dreht nicht,
  5. vw polo 6n anlasser problem,
  6. polo 6n anlasser dreht manchmal nicht,
  7. polo 6n anlasser hängt,
  8. lupo anlasser dreht nicht,
  9. anlasser dreht nicht polo 6n,
  10. vw lupo anlasser dreht nicht,
  11. polo 6n starter dreht nicht,
  12. vw polo 6n anlasser defekt,
  13. polo 6n anlasser defekt,
  14. vw polo 6n anlasser wechseln,
  15. vw polo anlasser defekt,
  16. polo 6n2 anlasser dreht nicht,
  17. polo 6n startet nicht,
  18. polo 6n anlasser dreht schwer,
  19. polo 6n anlasser wechseln,
  20. vw anlasser dreht nicht,
  21. http://www.pkw-forum.de/15610-polo-6n-anlasser-dreht.html,
  22. polo 6n starthilfe,
  23. vw polo anlasser probleme,
  24. VW polo 6N Anlasser reagiert nicht,
  25. polo 6n springt nicht an anlasser dreht nicht
Die Seite wird geladen...

Polo 6N Anlasser dreht nicht - Ähnliche Themen

  1. Polo N6 BJ 97 springt manchmal nicht an

    Polo N6 BJ 97 springt manchmal nicht an: Hallo.. folgendes Problem! Mein Polo macht mir zwischendurch immer mal wieder Ärger und will nicht anspringen. Dabei gibt es 2 Variationen:...
  2. VW Polo 8 E, Anlasser defekt bei Frost

    VW Polo 8 E, Anlasser defekt bei Frost: Hallooo, habe ich einen Oldimer gekauft? Betr.: VW weigert sich, meinen Anlasser zu ersetzen, obwohl dieser einen Materialfehler hat (startet...
  3. Polo Baujahr 89(!) Probleme beim Anlassen im Herbst

    Polo Baujahr 89(!) Probleme beim Anlassen im Herbst: Mein guter alter Polo hat seit 2 Jahren ein Problem, dass immer im Herbst auftaucht: Er springt erst nach mehrmaligen Versuchen an. Zwischendrinn...