Getriebeschaden nach 45.000 km

Diskutiere Getriebeschaden nach 45.000 km im VW Golf 6 (5K) Forum im Bereich VW Golf; Hallo Zusammen, bei meinem 4 Jahre alten Golf hat man einen Getriebeschaden festgestellt...bei nur 45.000 km. Der Hammer! Hat jemand Erfahrung...

  1. #1 Unregistriert, 17.03.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo Zusammen,
    bei meinem 4 Jahre alten Golf hat man einen Getriebeschaden festgestellt...bei nur 45.000 km.
    Der Hammer! Hat jemand Erfahrung wie VW den Kulanzantrag abwickelt???
    Der Werkstattmensch meinte, ja sie sind ja nach zwei Jahren nicht mehr bei ner VW-Werkstatt gewesen, da weiß ich nicht, ob die das machen.....
    Zahle keine 3000€ für ein Austauschgetriebe!!!!!!!!! Weiß jemand Rat?
    Mo
     
  2. eBay

    Anzeige

    Schau mal hier: Getriebeschaden nach 45.000 km. Dort wird jeder fündig.



    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 fuchs_100, 17.03.2011
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.862
    Zustimmungen:
    22
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Also wenn du bei VW gewesen wärest, wäre da auf jeden Fall kulanztechnisch was gegangen.
    Da du aber nicht bei VW warst, bin ich mir da garnicht sicher, ob du überhaupt was bekommst. Aber versuchen kostet ja nix. Also einfach mal testen, was rauskommt. Evtl. auch ans Kundencenter in Wolfsburg wenden.
     
  4. #3 Dave_23, 28.12.2011
    Dave_23

    Dave_23 Gast

    Hallo zusammen,

    ich bin ebenfalls mit einem Getriebschaden (vermutlich Getriebeeingangswelle) am Golf VI betroffen - nach 38.000 KM, Inspektionen alle planmäßig bei VW gemacht. Mit Kulanz war heute in der ersten VW Werkstatt nix zu holen.

    Zuerst hat man treffend festgestellt, dass meine Garantie vor knapp einem Monat abgelaufen ist. Um einen Kulanzantrag in Wolfburg zu stellen,
    muss die Karre angeblich ZUERST zerlegt werden um den Fehler eindeutig zu identifizieren. Wird der Kulanzantrag für den betreffenden Fehler dann von VW abgelehnt, dann kann man sich die Karre schön auf eigene Rechnung wieder zusammen bauen lassen, oder besser noch gleich vor Ort reparieren lassen.

    Gute Geschäftsidee von den Freunde aus WOB, da ja kaum jemand sein Auto in Einzelteilen wieder mitnimmt.

    Hat jemand noch eine Idee wie man eine Kulanzreparatur prüfen lassen kann?

    Vielen Dank für eure Tipps!

    Gruß
    Dave
     
  5. #4 fuchs_100, 30.12.2011
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.862
    Zustimmungen:
    22
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Nun klar muss eine eindeutige Diagnose vorhanden sein. Ich bin mir sicher, dass du zumindest einen Teil auf Kulanz bekommen wirst, sofern der Schaden nicht von dir oder einem Dritten verursacht wurde.
    Normal bekommst halt dann so Zusagen wie Kulanz nur auf Material und Arbeitszeit musst du tragen. Ist ja auch schon einiges, für das, dass du danach ein neues Getriebe hast (= Wertsteigerung!).

    Wie ich es auch immer jeden empfehle, empfehle ich es auch dir hier und zwar, dass du dich ggf. vorab mal an das Kundencenter in Wolfsburg via E-Mail wenden solltest. Wolfsburg entscheidet hier ggf. ganz anders.
     
  6. #5 Dave_23, 02.01.2012
    Dave_23

    Dave_23 Gast

    Die Ernüchterung!

    Nach zwei verschiedenen VW Werkstätten und dem Anruf in Wolfburg, habe ich nun 3 x die gleiche Aussagen von VW.

    - Der Fehler muss genau bestimmt werden (d.h. Karre zerlegen)
    - Erst dann kann Kulanz geprüft werden
    - Wenn es ein ggf. ein Kulanzfall werden sollte(!), dann gibt es 70% auf die Teile, den Arbeitslohn zahle ich zu 100%

    Dumm nur, dass diese Reparatur zum Löwenanteil aus Arbeitslohn besteht...

    Für ein 2 Jahre alten Golf VI, der einen Monat aus der Gartine ist und lediglich 38.000 KM gelaufen hat, eine dicke Nummer!

    In diesem Sinne
    ein frohes neues Jahr!
     
  7. #6 Unregistriert, 27.05.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo zusammen,
    bin gerade am Verfassen einer Beschwerde an VW. Auch wir haben einen Getriebeschaden an unserem Golf VI, Baujahr 12/2009, 26000km. Es ist ein Lager zu ersetzen, wobei auch uns nur Kulanz auf das Material zugesagt wurde. Gesamtkosten 1000 EUR nach Abzug der Kulanz.
    Darüberhinaus ist auch die Klimaanlage kaputt gegangen und hierfür sind auch nach Abzug der Kulanz 221 EUR fällig.
    Mal gespannt, was hier machbar ist.
     
  8. #7 Unregistriert, 11.07.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo mein Golf 6 Baujahr 12.06.09 hat jetzt auch mit 35000 km ein Getriebeschaden!Alle Inspektionen bei VW gemacht, und ich ich war sogar vor 2 Wochen noch in der Werkstatt wo ich das Problem(Laufgeräusche aus dem Getriebe) bekannt gegeben habe.Laut Werkstatt sollte das aber nichts sein! Echt super! Jetzt hab ich das Problem und bin seit 4 Wochen aus der Garantie. 1. Kulanzantrag von VW abgelehnt. Bei mir ist auch nur ein Lagerschaden und mich soll das ohne das VW was bezahlt 1000€ kosten. Was ist da nur los?
    Hat jemand Erfolg bei seinem Kulanzantrag gehabt und hat gute Tips?
    Evtl. bei AutoBild oder sonstige Zeitschriften Hilfe anfordern??

    Solangsam glaube ich man sollte echt kein VW mehr kaufen ist leider nicht das erste Problem was ich mit denen habe

    Gruß Marco
     
  9. #8 fuchs_100, 11.07.2012
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.862
    Zustimmungen:
    22
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Also 1. glaube ich nicht, dass hier auf Kulanz nichts möglich ist.
    2. hätte die gleiche Diagnose vor 2 Wochen auch nichts gebracht, da auch hier bereits die Garantie abgelaufen war. Folgeschäden dürften keine Entstanden sein bislang. Wenn dann hättest du einen entsprechenden Reparaturauftrag in der Garantiezeit stellen müssen. Irgendwo muss die Grenze gesetzt werden - ging halt hier blöd aus.
    Lese nochmals was ich sowohl in Beitrag #2 als auch in Beitrag #4 geschrieben habe und befolge das.
     
  10. #9 getriebehin, 18.07.2012
    getriebehin

    getriebehin Gast

    Hallo,

    uns hat in etwa das gleiche ereilt. 26000 km BJ 12/2009, in 04/2012 festgestellt.
    Kulanz nur auf das Material. Erster Beschwerdebrief wurde trocken und frech abgelehnt mit dem Hinweis, dass VW uns ja bereits entgegenkommt. Der zweite Brief ist bereits in Wolfsburg.
    Es handelt sich vermutlich um das gleiche Lager, welches wohl eine Sollbruchstelle zu sein scheint. Innerhalb einer Minute konnte mir der VW-Werkstattmitarbeiter eine technische Beschreibung zeigen, die er direkt in seinem Schreibtisch untergebracht hatte, die mir genau dieses Lager zeigte. Nach Nachfrage wird dies dann auch durch ein stabileres ersetzt.
    Übrigens haben wir den 1,4 80PS Benziner, keine Ahnung, ob es sich um ein Problem bei diesem Getriebe handelt oder generell beim Golf VI.
    Evtl. gibt es die Möglichkeit auf eine Sammelbeschwerde/-klage?
    Weiss vielleicht jemand, wie ein Hersteller entscheidet, ob es eine Rückrufaktion gibt oder nicht? Dieses Problem scheint ja durchaus bei VW bekannt zu sein...

    Bin gespannt auf eure Anmerkungen.
     
  11. #10 getriebehin, 18.07.2012
    getriebehin

    getriebehin Gast

    hatte noch vergessen zu erwähnen, dass auch die Klimaanlage kurz nach der Garantie kaputt ging.
    Schaden Getriebe nach Abzug Kulanz auf Material 1000 EUR
    Schaden Klimaanlage 220 EUR
     
  12. #11 Arno nym, 20.12.2012
    Arno nym

    Arno nym Gast

    Habe auch einen getriebeschaden beim Golf 6.
    Laufleistung 34.000km

    Wagen ist in der Werkstatt und soll ein austauschgetriebe erhalten.
    2700€ ca. Soll mich das kosten, da die Garantie abgelaufen ist.

    Bisher wurde mein kulanzantrag abgelehnt.

    Vw vertuscht hier meiner Meinung nach ein Riesen Problem!
     
  13. #12 Korinth, 20.12.2012
    Korinth

    Korinth Gast

    Nach 34.000 km darf ein Getriebe einfach nicht den Geist aufgeben. Würd hier auf jeden Fall nachhaken damit das auf Kulanz geht. Für das Geld was du zahlen musst kriegst ja fast schon nen guten funktionierenden Gebrauchtwagen.
     
  14. #13 Torti1919, 17.02.2013
    Torti1919

    Torti1919 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Mein Getriebe am Golf V 1,6 ist nach 68.200 km über den Jordan gegangen.
    Hatte letztes Jahr schon Probleme mit dem Getriebe, war auch deswegen in einer VW-Werkstatt, die haben mir nur das Getriebe eingestellt. Nach Kurzer zeit kamen wieder die selben Probleme. Habe Ende Januar wieder bei der gleichen VW-Werkstatt wegen Getriebeproblemen vorgesprochen. Diesmal haben die mir das Getriebeöl ausgetauscht.
    Dann haben die gesagt, ich solle das Problem weiterhin beobachten. 3 Tage später musste ich wegen Getriebeschadens abgeschleppt werden.
    Der oberhammer istaber, das ich zwar gesagt habe, das ich ein nagelneues Getriebe haben möchte, aber ich bei VW-Wolfsburg nachfragen will, wegen Kullanz.
    Mitlerweile hat die Werkstatt ein aufbereitetes Getriebe in meinem Golf eingebaut und behauptet ich hätte dafür den Auftrag gegeben, das kaputte Getriebe haben die entsorgt (obwohl es laut Gesetzt bis zur Reparaturabnahme noch rein rechtlich mein Getriebe ist).
    Es wird, so wie es aussieht auf ein Gerichtsprozess hinauslaufen.

    Ein Tipp an alle: Kauft nie mehr einen VW.....
     
  15. #14 fuchs_100, 17.02.2013
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.862
    Zustimmungen:
    22
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Du wirst doch wohl wissen, welchen Reparaturauftrag du unterschrieben hast und was dort draufstand.

    Genausowenig wie ein VW-Zentrum ein überholtes Getriebe aus irgendwelchen dubiosen Quellen verkaufen würde (dort gibts nur Tauschgetriebe oder ohne Austausch, wobei das hier ja absolut keinen Sinn machen würde), wird auch nie ein schadhaftes Getriebe weggeworfen. Die werden wenn dann sofort wieder von den Betrieben die diese aufbereiten zurückgefordert oder von denen aufgekauft.

    Außerdem stellt eigentlich erstmal den Kulanzantrag der Händler und dann kannst du dich - wenn dir das Ergebnis nicht gefällt - an das Kundencenter wenden, woraufhin der Fall ggf. nochmals genauer geprüft wird.
     
  16. #15 Torti1919, 17.02.2013
    Torti1919

    Torti1919 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Zum einen hab ich keinen Rep.-Auftrag unterschrieben und zum anderen weigert sich der Händler einen Kulanzantrag zu stellen.

    Es gibt bei VW zwei Arten von Austauschgetrieben:
    ein orginales Austauschgetriebe und ein überarbeitetes Austauschgetriebe welches schon mal in einem VW war.
    Und wenn ich ein Reparaturauftrag unterschrieben hätte, ist laut Gesetz das defekte Teil (in meinem Fall das Getriebe) solange in meinem Eigentum, bis ich mit der Werkstatt die Reparaturabnahme durchgeführt habe.
     
  17. #16 fuchs_100, 17.02.2013
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.862
    Zustimmungen:
    22
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Bevor irgendwas an dem Fahrzeug gemacht wird, musst du den Rep-Auftrag unterschreiben. Ansonsten besteht bis dahin kein Auftrag deinerseits und es wird nichts gemacht. Von daher ist das ja überhaupt garkein Stress.

    Was soll denn das für ein Händler sein, der sich weigert den Antrag zu stellen??? Also irgendwas läuft hier verkehrt bei dir. Möglicherweise ist es garkein Händler, sondern nur irgendein Betrieb, der VW repariert?

    Ein Blick in den Teilekatalog zeigt dir, dass es wie bei anderen Teilen auch hier im Getriebebereich 2 verschiedene Positionen gibt. Das sind einmal die Getriebe im Austausch und dann die Getriebe die nicht unter den Austausch fallen. Letztere natürlich zu wesentlich höherer Summe, da hier das Altteil (mit erheblichem Restwert) nicht zurückgeliefert wird. Bei Austauschteilen wird bis zur Rückgabe ein Pfand erhoben, was sich hier natürlich erübrigt. Das sagt aber nichts darüber aus, ob das Getriebe Altbestandteile beinhaltet oder nicht, somit gibt es auch keinerlei Qualitätsunterschied bei einem Getriebe von VW. Hättest du das Getriebe gewählt, welches nicht im Austausch geht (wird eigentlich nie gemacht bzw. nur wenn das Altteil nicht mehr vorhanden ist oder die Austauschkriterien nicht mehr erfüllt werden), dann würde dir das Altteil gehören - das wiederum zahlt dir VW nie im Leben, denn es gibt keinen sinnvollen Grund dafür.
    Wenn dann beschränkt sich das i. d. R. gerade bei Getriebe sowieso nur auf das Gehäuse. Viele der Komponenten die im Automobilsektor auf Tausch gehen werden anschließend beim Hersteller verschrottet. Hier geht es meist nur um die Schadensfeststellung beim Schadteil um Verbesserungen vornehmen zu können.

    Ich hatte schon Teile die nicht im Austausch waren, bei denen war eindeutig erkennbar, dass es sich um überholte Komponenten handelte, also das Grundgehäuse war halt ein aufbereitetes Altteil und wesentlich öfter oder fast immer trifft man auf Austauschteile, bei denen sind die gelieferten Bauteile allesamt Neuteile, da ist nichts aufbereitetes dran, nicht mal das Gehäuse!

    Also da es ja bisher nix schriftlich festgehaltenes deinerseits gibt bzw. seitens Reparaturbetrieb (also keinen schriftlichen Auftrag) steht jetzt quasi Aussage gegen Aussage. Könnte folglich ein Rechtsstreit werden.

    Für die Zukunft merken: Vorher eindeutigen, schriftlichen Reparaturauftrag aufmachen, den du unterschreibst - dann ist das mit dem Sonderwunsch kein Problem.

    Bezüglich der Kulanz-Geschichte kannst du dich jetzt per E-Mail an das Kundencenter wenden und mal nachfragen, was das soll, dass der Händler (wenn er überhaupt einer ist) keinen Antrag stellen will. Womit hat er das überhaupt begründet?
     
  18. #17 04064220217, 02.03.2013
    04064220217

    04064220217 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.01.2011
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    Golf VI
    KW/PS:
    90 KW/ 122 PS
    Baujahr:
    2009
    MKB/GKB:
    1K
    Hallo Leute,

    Mein Golf VI BJ 2009 hat knapp 33.000 Km auf der Uhr, ist es bei jeder Baureihe möglich mit Getriebeschaden?? Oder wurde da nur schlechtes
    Material verwendet? Hab nun etwas Angst wenn Ich dies alles lese, ob mir das auch passieren kann.Wie macht sich es bemerkbar?? Schweres
    unsauberes Schalten der Gänge oder Geräusche ??

    Wäre über eine Information sehr Dankbar, Ciao
     
  19. #18 fuchs_100, 03.03.2013
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.862
    Zustimmungen:
    22
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Sowas ist immer und überall möglich, unabhängig von Hersteller, Baureihe und sonstigen Kriterien.

    Je nachdem was schadhaft ist, sind die Auswirkungen unterschiedlich - vorbeugend gibt es hier nichts zu tun.
    Und vorallem am wichtigsten:
    Nicht wieder von dem ganzen Zeug was im Internet zu lesen ist verrückt machen lassen! Erfreu dich einfach an deinem Fahrzeug und fahr damit!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Anworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 04064220217, 03.03.2013
    04064220217

    04064220217 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.01.2011
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    Golf VI
    KW/PS:
    90 KW/ 122 PS
    Baujahr:
    2009
    MKB/GKB:
    1K
    Hy Fuchs,

    Ja hast ja Recht, mein Golf 1,4 TSI Fährt auch super und das Fahren macht Spaß!!! Hatte jetzt einen Durchschnitsverbrauch
    von 6 L und die Fahrt ging über Autobahn ( 110 / Kmh ) und Landstrasse ( 70 - 100 Kmh ).

    Ciao
     
  22. Fil

    Fil Gast

    Bei meinem golf wurde heute auch ein Getriebeschaden diagnostiziert gott sei dank habe ich vor einem Jahr die Garantie verlängert... Golf vi 59kw 47000km Gelaufen
     
Thema: Getriebeschaden nach 45.000 km
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Golf 6 getriebeschaden

    ,
  2. getriebeschaden golf 5

    ,
  3. golf 6 getriebeprobleme

    ,
  4. golf 5 getriebeschaden,
  5. vw golf 6 getriebeschaden,
  6. golf 6 getriebe,
  7. getriebeschaden golf 6,
  8. Getriebeprobleme golf 6,
  9. vw golf 6 getriebeprobleme,
  10. Golf VI Getriebeschaden,
  11. golf 5 getriebe probleme,
  12. getriebe golf 6,
  13. Getriebeprobleme golf 5,
  14. golf 6 getriebegeräusche,
  15. getriebeschaden vw golf 6,
  16. getriebeschaden golf VI,
  17. golf v getriebeschaden,
  18. golf 6 getriebeschaden bei 14852 km,
  19. austauschgetriebe golf 6 ,
  20. golf v getriebeprobleme,
  21. getriebeschaden golf v,
  22. kulanzantrag vw,
  23. vw kulanzantrag,
  24. getriebe golf 6 kosten,
  25. getriebe für golf 6
Die Seite wird geladen...

Getriebeschaden nach 45.000 km - Ähnliche Themen

  1. Getriebeschaden ? VW golf 6 1,6 tdi Der erste Gang funktioniert nicht mehr

    Getriebeschaden ? VW golf 6 1,6 tdi Der erste Gang funktioniert nicht mehr: Hallo Zusammen ich benötige einmal Hilfe. Mein Golf 6, 50 tkm gelaufen, läßt sich nicht richtig schalten. Genauer gesagt lässt sich der 1. Gang...
  2. Getriebeschaden

    Getriebeschaden: Mit 23000 km war die Kupplung beim Amarokdefekt, Mit 37000 ist nun das Getriebe fehlerhaft Hatte jemand schon diese Probleme?
  3. Jetta 1,6 Benziner 1 K2 Getriebeschaden

    Jetta 1,6 Benziner 1 K2 Getriebeschaden: Habe einen Getriebeschaden Kennbuchstabe FVH habe ein Getriebe GVY kann ich dieses einbauen, wenn ja was muss noch gewechselt werden, bin für jede...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden