Bremsenversagen Golf 96 kW PD

Diskutiere Bremsenversagen Golf 96 kW PD im VW Golf Forum im Bereich Volkswagen Forum; Hi zusammen, ich hatte heute eine wenig erbauliche Erfahrung: Ich kam mit ca. 130 km/h an ein Stauende, alles bremste so leidlich stark ab,...

  1. Roger

    Roger Gast

    Hi zusammen,

    ich hatte heute eine wenig erbauliche Erfahrung:

    Ich kam mit ca. 130 km/h an ein Stauende, alles bremste so leidlich stark ab, also auch ich. Leider hat mich meine FN-3-Bremse im spannendsten Moment verlassen [​IMG] !
    Ich habe dann mit aller Gewalt aufs Pedal getreten, aber die Wirkung war immer noch bescheiden. Die gleiche 288er Bremse in meinem alten 96 GTI hätte bei dem Pedaldruck meine Zahnplomben fliegen lassen, die war echt gut (und hatte noch 50% Belagstärke nach 100.000km !)

    Zu allem Übel hat die Kiste noch brachial nach rechts gezogen, ich konnte sie gerade noch halten. Ein halber Meter weiter und mein 4 Wochen alter Golf wäre Matsch gewesen ! Ironie des Schicksals: Vor mir war auch ein (besser bremsender) Golf IV.
    Das Ganze hat sich wie extremes einseitiges Fading angefühlt. Von ABS-Regeln keine Spur, ich habe die Bremse nicht in den Regelbereich gebracht.
    Ich habe das später noch einmal auf leerer Landstraße probiert, immer noch einseitig, kein ABS-Regeln. Im Rückspiegel waren aber dünne schwarze Linien jeweils von den inneren und äußeren Flanken beider Reifen zu sehen und es hat gequietscht. Ist beim 4er das ABS-Pulsen nicht mehr zu spüren ? Meine Waden sind vom Mountain-Biken eigentlich ganz gut trainiert, daran sollte es eigentlich nicht liegen.

    Ich habe einen 96 kW TDI PD, Limousine, Sport Edition, 225er Santa Monica. Die Kiste hat jetzt 1.400 km drauf und bisher eigentlich gut gebremst, wenn auch die Handbremse im Vergleich zu meinem 3er GTI immer noch Gewalt braucht. Aber heute war meine erste Notbremsung.

    Hat jemand Erfahrung mit einem solchen Bremsenversagen ?
    Was wurde dann von der Werkstatt gemacht ?
    Ich habe sowieso schon einen Termin (3 Felgen bei Auslieferung beschädigt bzw. Lack verfärbt, Stoßdämpferlager hinten rechts klappert, Windgeräusche an Fahrertür).

    Geschockter Gruß
    Roger
     
  2. eBay

    Anzeige

    Schau mal hier: Bremsenversagen Golf 96 kW PD. Dort wird jeder fündig.



    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Michael748, 15.08.2002
    Michael748

    Michael748 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.12.2001
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    OT: Mein GTI TDI von 97 hatte nach 120 tkm vorn auch naoch mehr als ein Drittel Belagstärke. Das waren noch Autos !!!! Nicht sonne Schweine-Qualität wie die VWs von heute.......
     
  4. #3 SiPiYou, 16.08.2002
    SiPiYou

    SiPiYou Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2001
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    2 dinge...

    du weißt hoffentlich, daß du die bremsen etwas einfahren mußt... das dauert gute 2-3tkm bei ordentlicher fahrweise. wenn du die bremsen von anfang an gefordert hast, dann könnte es sein, daß die bremsen bei dir verglast sind.
    außerdem solltest du berücksichtigen, daß dein fahrzeugleergewicht mittlerweile um die 1300-1400 kg ist, ich denke dein 3er wird etwas weniger gewogen haben.
    meiner wiegt mit der neuen bremsanlage um die 1235kg (voller tank, ohne fahrer), dein tdi dürfte je nach ausstattung ebenfalls um die ecke wiegen, wenn nicht sogar etwas mehr, da der tdi recht schwer ist.

    ansonsten kannst du doch die fn3 "günstig" aufrüsten, auf die 312er "ate". du benötigst hierfür andere bremssattel-halter, die scheiben und neue klötze.

    über die qualität meiner alten bremsanlage kann ich eigentlich nicht meckern. scheiben+bremsen haben knapp 62tkm gehalten (18" und im sommer meist "chaotische" fahrweise) und konnten den wagen gut zum stehen bringen. allerdings scheint die qualität wirklich etwas nachgelassen zu haben... good'ol 99 [​IMG] hehe
     
  5. fipsel

    fipsel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2002
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    @Sipi
    juhu nun ergibt sich hier ganz zufällig die Antwort auf die Frage die ich mir stelle, seit ich Deine 312er gesehen habe.
    Kam mir doch gleich so vor als wenn der Sattel der gleiche ist wie bei meiner 288er. Kann´st Du mir vielleicht die Teilenummern verraten für Sattelhalter, Scheibe und Klötze.
    Bei VW scheint alles nur noch über PR Nummern zu laufen.
     
  6. Roger

    Roger Gast

    Hi,

    das mit dem Einfahren habe ich mir auch schon überlegt. Aber nach 1.400 km muss das ja wohl erledigt sein. Ich habe die Bremsen wie in der Betriebsanleitung angegeben eingefahren, d.h. am Anfang keine Vollbremsungen. Verglast können die Beläge daher eigentlich nicht sein. Sonst habe ich sie auch eher mäßig gefordert, ich will ja nicht so oft Felgen putzen *gg*. Gestern war halt meine erste Vollbremsung :-/
    Aber ich hatte bisher ca. 50% Stadtverkehr und da muss man einfach viel bremsen, deshalb m ü s s t e n sie völlig eingefahren sein. Ich habe gestern mal die Beläge angesehen, die sind so aufgebaut, dass am Anfang nicht die volle Fläche aufliegt. Erst wenn sie etwas abgefahren sind, liegt die ganze Belagfläche an der Scheibe an. Vielleicht hängt die schlechte Leistung sogar damit zusammen.
    Mein Golf IV wiegt übrigens 1.301 kg nach Schein, ist also knapp 200 kg schwerer als mein 3er GTI (1.110 kg). Ich würde deshalb ja sogar eine minimale Einbuße bei der Bremsleistung hinnehmen, aber so mies darf es einfach nicht sein. Die Wirkung war vergleichbar mit der unseres 10jährigen Polo 86C 33kW mit Minischeiben vorne und Trommeln hinten. Und die Bremse darf schon gar nicht einseitig ziehen. Zudem frage ich mich, was der Bremsassistent denn eigentlich macht, wenn ich mit vollem Krafteinsatz noch nicht mal das ABS zum Regeln bekomme. Genau für den Fall einer Vollbremsung soll der Assistent doch die Bremskraft erhöhen, um keinen cm Bremsweg zu verschenken !?! Oder haben die 225er so viel Grip, dass die Bremskraft auf trockener Straße nicht ausreicht (kleiner Scherz) ?

    Gruß
    Roger
     
  7. Lumi74

    Lumi74 Benutzer

    Dabei seit:
    11.07.2002
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Also ich würde mit dem Wagen auf jeden Fall sofort in die Werkstatt fahren. Da scheint doch irgendetwas nicht in Ordnung zu sein. Meine beiden bisherigen Golf IV haben bisher immer hervorragend gebremst - das konnten mir auch Bekannte und Kaufinteressenten bestätigen, die die Wagen einmal gafahren haben.
    Also: Besser schnell in die Werkstatt - mit den Bremsen ist nicht zu spaßen!

    Gruß,
    Lutz
     
  8. 337

    337 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.07.2002
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    4 wochen alt?
    dann hast du den bremsassistenten auch schon drinne? richtig?

    337
     
  9. #8 SiPiYou, 16.08.2002
    SiPiYou

    SiPiYou Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2001
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    @fipsel

    hier die teilenr:
    <table border=1><tr><td>Bezeichung</td><td>Teilenr</td><td>Preis inkl. 16% MwSt</td></tr><tr><td>Scheibe 312x25</td><td>8N0 615 301 A</td><td>117,74 Eur</td></tr><tr><td>Klötze</td><td>8N0 698 151 A</td><td>113,56</td></tr>
    <tr><td>4B0 615 125 A</td><td>Bremsenträger</td><td>103,70</td></tr>
    <tr><td>Schraube für arretierung der Scheibe</td><td>N 101 126 03</td><td>0,12</td></tr></table>

    brauchst alles natürlich immer 2x ... links+rechts ist immer gleich. ich übernehme keine haftung für die richtigkeit der teilenr [​IMG]

    @roger: also sind deine bremsen noch nicht eingefahren, denn dadurch, daß die auflagefläche kleiner ist, können die auch nicht so kräftig zupacken. verglast sind die scheiben, wenn irgendwelche rillen in der scheibe sind bzw. diese sich verfärbt hat.
    also fahr vorsichtiger - abstand schadet nie [​IMG] - bis die trapez-form weg ist.
     
  10. Roger

    Roger Gast

    Danke an alle.

    @337:
    Jepp, Assi ist drin. Aber gerührt hat er sich jedenfalls nicht. Ich habe erst einmal so in eine Bremse getreten, das war in einem geliehenen Fial Uno, der hatte nach zwei starken Bremsungen aus höherem Tempo so starkes Fading, dass er fast gar nicht mehr gebremst hat. Das war vor über zehn Jahren, seitdem achte ich bei jedem neuen Auto auf vernünftige Bremsen (und fahre vorsichtiger). Bis gestern hatte ich nie auch nur den Hauch von einem Bremsenproblem.

    @SiPiYou:
    Wenn ich so lange warten muss, bis die richtig arbeiten, muss ich schätzungsweise noch 10.000 km fahren [​IMG] Das kanns ja wohl nicht sein. VW müsste in jedem Auto einen Warnkleber anbringen "Auf den ersten 10.000 km max. 50 km/h" *ggg*

    Ich bin übrigens nicht allein mit dem Problem beim Golf:

    http://www.gute-fahrt.de/cgi-bin/pinwand.p...w&68574&1&14309

    -> auch nicht schlecht !

    Gruß
    Roger
     
  11. #10 SiPiYou, 17.08.2002
    SiPiYou

    SiPiYou Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2001
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    also, mein neuwagen verkäufer hat mich damals auf die bremsen hingewiesen gehabt, daß ich in den ersten 2-3tkm vorsichtiger fahren sollte, weil die sich erst einfahren müssen.
    aber nunja, bischen seltsam isses schon. vorallem verstehe ich nicht, weshalb die bremsklötze diese trapez-form besitzen.
     
  12. fipsel

    fipsel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2002
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    @Sipi

    Danke, dann kann es ja losgehen.
     
  13. Roger

    Roger Gast

    Trapezform

    Hi,

    hier zur Verdeutlichung nochmal ein Bild wegen der Trapezform der Beläge. Das Bild ist zwar von hinten, vorne sieht es aber sinngemäß genauso aus.

    Es dauert wohl ziemlich lange, bis die ganze Belagfläche zum Tragen kommt, am Anfang werden es nur vielleicht ca. 2/3 sein ...




    Gruß
    Roger
     
  14. #13 Milkorsugar, 12.10.2002
    Milkorsugar

    Milkorsugar Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.04.2002
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    PR-Nummer???

    Hallo Leutz,
    @SiPi: so, nun ists endlich soweit - meine Klötzel sind weg und ich brauch ne neue Bremse. Bringt die 312er wirklich so viel (ich hab die 280er). Habe die Teilenr nochmal mitm Etka verglichen und habe eine Abweichung in den ersten drei Buchstaben/Zahlen der Bremsenträgernummer festgestellt. Da das Teil aber vom Golf ist, dürfte das doch egal sein??
    Brauch ich eigentlich sonst noch was für den Umbau?? der Etka lässt sich das nicht so genau aus. Danke

    Dan
     
  15. #14 SonGoku, 12.10.2002
    SonGoku

    SonGoku Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    0
    8Nx ist Audi TT. Macht aber überhaupt nichts;-)
     
  16. #15 SiPiYou, 12.10.2002
    SiPiYou

    SiPiYou Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2001
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    hast du die 280 oder 288 ? 280 = FS III, 288 = FN3.

    bei den 280 brauchst du das komplette radlagergehäuse inkl. radlager und zusätzlich noch die bremssattel.

    ich finde den unterschied merkt man, zwar gewöhnt man sich recht schnell an die bremsen, aber
    wenn du zwischenzeitlich mal ein anderes fahrzeug fährst (bei mir warens bisher der slk230k (~20tkm), passat tdi (90ps) (80tkm), a3 tdi 130ps (20tkm)) dann merkt man das schon, daß die bremskraft reichlich besser ist.

    welche nr stehen denn bei dir für die bremsenträger ?
     
  17. #16 SonGoku, 12.10.2002
    SonGoku

    SonGoku Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    0
    ich denk mal, er meint 1J0 615 125 A. die werden seit geraumer zeit verbaut.
     
  18. #17 Milkorsugar, 13.10.2002
    Milkorsugar

    Milkorsugar Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.04.2002
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    moment mal

    Morgen!
    @ sipi: Du, da muss ich erst nochmal nachschaun: ich fahr nen 115er PD - weiß jetzt auch nicht genau, welche ich da habe - bis abends gibt mir der Zollstock schon bescheid.

    @songoku: ja, genau diese Teilenr. habe ich im Etka gefunden (1J0 615 125 A)

    Welche ist nun richtig bzw. welche Teile brauche ich (mit PR-Nr. wäre super). Vielleicht hat ja noch jmd diesselbe Ausgangsbasis wie ich (115er PD, BJ 05/00).
    Der Etka wirft ja tausende von Nr. raus - vielen Dank für die Hilfe(n)
     
  19. #18 SiPiYou, 13.10.2002
    SiPiYou

    SiPiYou Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2001
    Beiträge:
    1.438
    Zustimmungen:
    0
    letzendlich ist es - wie songoku schon sagt - egal, was für eine Teilenr. das ding hat.
    es ist die ATE-Bremsanlage. Letzendlich kannst du den Bremsenträger auch bei ATE
    direkt kaufen, da dürftest du wohl sogar etwas weniger dafür hinlegen - Matthies führt
    z.B. ATE-Bremskomponenten.

    Anhand der PR-NR kannst du nicht gehen, da diese Bremsanlage nicht für deine "Ausstattung"
    vorgesehn ist.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Anworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 SonGoku, 13.10.2002
    SonGoku

    SonGoku Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.03.2002
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    0
    welche der teile verbaut sind, richtet sich, wenn serienmässig verbaut, nach der Fahrgestellnummer.
     
  22. #20 Milkorsugar, 13.10.2002
    Milkorsugar

    Milkorsugar Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.04.2002
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    okay - dann ist ja soweit alles in bester Ordnung. Ich schau mal, wo ich die Teile am billigsten bekomme - ich poste euch dann die Preise
     
Thema: Bremsenversagen Golf 96 kW PD
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bremsen einfahren notbremsung

    ,
  2. bremse einmalig versagt golf 4

    ,
  3. vw golf versagen der bremsen

    ,
  4. vw bremsen versagen,
  5. bremsen versagen,
  6. 312er sättel und 288er sättel gleich?,
  7. vw golf bremsen wechseln bei wie viel km?,
  8. 4B0 615 125 A,
  9. golf 96,
  10. vw polo bremse versagt,
  11. versagen der bremsen,
  12. golf 6 abs versagt,
  13. golf 4 forum,
  14. bremse versagt golf 6,
  15. golf 4 tdi bremse kein pedaldruck behälter leer,
  16. erfahrungsbericht versagen der bremsen beim auto,
  17. golf iv bremsen probleme 96kw,
  18. abs versagen golf 4,
  19. golf 4bremsenversagen,
  20. bei wieviel km muss man bremse beim golf wechseln,
  21. golf bremse versagt,
  22. bremsen versagen golf,
  23. golf 4 bremse verglast,
  24. bremsen versagen einmalig,
  25. bremse versagt vw
Die Seite wird geladen...

Bremsenversagen Golf 96 kW PD - Ähnliche Themen

  1. Golf III Tdi Automatik

    Golf III Tdi Automatik: Hallo....Ich habe einen Golf 3, TDi; 90PS; Bj; 96; ( 1H1; HSN :0600;943, ) mit Gerademal 226.000 fingen Automatic Problemen an...! ….habe mir...
  2. Golf 4 2,3 v5 zv nachrüsten

    Golf 4 2,3 v5 zv nachrüsten: hallo, ich habe einen einen Golf 4 2,3 v5 bj 99 er hat schon zv aber ohne FB, das zv steuergerät hat aber leider nur einen kabelbaum und ich komme...
  3. Video: Inspektion an einem Golf 4 Cabrio

    Video: Inspektion an einem Golf 4 Cabrio: Hallo. das Video gibt eine Anleitung zur Durchführung einer großen Inspektion an einem Golf 4 Cabrio: Viel Spaß, Jürgen
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden