Batterieschonen durch Kupplung treten ??

Diskutiere Batterieschonen durch Kupplung treten ?? im Tipps und Tricks Forum im Bereich Allgemeines; Ich hab auf der Homepage www.sat1auto.de gelesen, dass man im Winter beim Kaltstart die Batterie schonen könne, indem man die Kupplung durchtritt....

  1. #1 Jimmy82, 22.11.2002
    Jimmy82

    Jimmy82 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2001
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    Golf III CL
    KW/PS:
    55/75
    Baujahr:
    1992
    MKB/GKB:
    AAM
    Ich hab auf der Homepage www.sat1auto.de gelesen, dass man im Winter beim Kaltstart die Batterie schonen könne, indem man die Kupplung durchtritt. Solange kein Gang eingelegt ist müsste das doch total egal sein. Es gibt zwar Autos, bei denen sich der Motor unterschiedlich anhört, wenn man im Stand die Kupplung tritt oder nicht. Mein Motor macht da akustisch aber keinen Unterschied.
    Könnte an dem Tipp trotzdem was dran sein ?
     
  2. eBay

    Anzeige

  3. #2 Import_Alois, 22.11.2002
    Import_Alois

    Import_Alois Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Beim Kupplung-treten muß der Anlasser eben nicht auch noch die Getriebeeingangswelle mitdrehen, die durch im Winter zähflüssiges Öl natürlich etwas schwergängig ist. Bei einem Auto, das technisch in Ordnung ist, kannst du dir das sicher sparen.
     
  4. #3 joegolf, 22.11.2002
    joegolf

    joegolf Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.08.2002
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Beim Motorstart sollte man GRUNDSÄTZLICH die Kupplung treten.

    Das schont generell den Motor und Anlasser, weil er beim Start weniger Masse in Bewegung setzen muss und hat auch Sicherheitsgründe, falls doch mal ein Gang einliegt.
    Einen modernen Traktor z.B. kriegt man ohne die Kupplung zu treten gar nicht mehr an.
     
  5. #4 orkfresh, 22.11.2002
    orkfresh

    orkfresh Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2001
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    0
    Also bei unserem Zweitwagen höre ich deutlich einen Unterschied, auch bei laufendem Motor, wen ich die Kupplung ohne Gang durchtrete.
    Aber ein leichteres Starten habe ich noch nicht gemerkt!
     
  6. #5 Import_Alois, 22.11.2002
    Import_Alois

    Import_Alois Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    @joegolf,
    einen modernen Traktor ...
    das heißt also für uns: beim TDI Kupplung treten, beim Benziner nicht nötig *LOL*

    P.S. du meinst aber jetzt nicht etwa, daß bei eingelegtem Gang und nicht getretener Kupplung der Analsser (wie bei den meisten Motorrädern) gesperrt ist?
     
  7. fipsel

    fipsel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2002
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt einen Grund, der gegen das Treten der Kupplung bei stehendem Motor spricht. Die getretene Kupplung übt eine axiale Kraft auf die Kurbelwelle aus die vom Passlager aufgenommen werden muß. Da der stehende Motor noch keinen Öldruck hat erzeugt man dort einen zwar geringen aber unnötigen Verschleiß.
     
  8. #7 joegolf, 22.11.2002
    joegolf

    joegolf Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.08.2002
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    @Alois

    Nö, ich mein schon echte Traktoren. Mit Drehmomentverläufen, von denen ein TDI nur träumt, die in 9,9sec von 0 auf 50 fahren können (ist aufgrund der Fahrzeuggröße gewaltig...), bei denen die linke und rechte Bremse getrennt geht, mit 16 Rückwärtsgängen und 32 Vorwärtsgängen, mit unter Last schaltbaren Getrieben, .....................................
    Und bei denen MUSS man die Kupplung treten...
     
  9. #8 Import_Alois, 22.11.2002
    Import_Alois

    Import_Alois Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    bisschen Off-Topic
    Meine Frage war eigentlich: dreht bei diesen Treckern der Anlasser gar nicht (ist also gesperrt), wenn der Gang eingelegt ist und die Kupplung nicht getreten ist (so wie es bei Motorrädern meist der Fall ist) oder schafft es der Anlasser nicht mehr die Getriebehauptwelle mitzudrehen bzw. springt der Motor (Mangels Drehmoment des Anlassers) nicht an?
     
  10. Julian

    Julian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    0
    Äh....eine getretene Kupplung trennt den Motor vom Getriebe. Die Mitnehmerscheibe drückt nicht mehr an die Schwungscheibe. Wenn die Kupplung losgelassen wird, drückt die Kupplung mittels ihrer Federkraft an die Schwungscheibe, was dann aber an alle 5 Kurbelwellenlager drückt. Einem Lager, welches nicht gedreht wird, ist eine axiale (oder radiale) Kraft relativ egal. Was meinst Du eigentlich mit Passlager?
     
  11. #10 Import_Alois, 22.11.2002
    Import_Alois

    Import_Alois Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    beim treten der Kupplung und nur dann wird natürlich eine axiale Kraft auf die Kurbelwelle ausgeübt (eben genau die Kraft die am Ausrücklager benötigt wird, um die Kupplung zu trennen). Wenn die Kupplung losgelassen wird, wirkt keine axiale Kraft mehr auf die Kurbelwelle (die Kraft der Kupplungslamellen auf die Kupplungsbeläge wirken sich nur auf die Schrauben der Lamellen aus, also nicht auf die Kurbelwelle).
    Die Kurbelwellenlager (Gleitlager) sind natürlich nicht für axiale Kräfte ausgelegt.
    Aber ... auf der Seite der Keilscheibe sitzt eine Scheibe, die diese Kräft auffängt.
    Natürlich ist es rein akademisch hier einen zusätzlichen Verschleiß durch das treten der Kupplung zu suchen.
     
  12. fipsel

    fipsel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2002
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    @ Julian
    Das Ausrücklager drückt auf die Federn der Kupplungsdruckplatte die mit der Kurbelwelle verschraubt ist, wodurch besagte Axialkraft auf die KW wirkt.
    Mit Passlager meinte ich das mittlere der fünf KW-Lager. Das hat einen Kragen an den Lagerschalen im Gegensatz zu den anderen.
    Zumindest war das bei den 827 Motoren so.
    @Alois
    hast recht, viel wird es nicht sein.
     
  13. Julian

    Julian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    0
    Gut, das mit dem Kragen wußte ich nicht. ABER....wenn genau dieses EINE Lager die Gesamt Axialkraft (Festlager) aufnehmen soll, ist es dafür ausgelegt. Es müßte hierzu aber noch ein Kragen an der Kurbelwelle sein, weil Presspassung ist das meines Wissens nicht.

    Das mit dem Ausrücklager sehe ich ein (hatte ich vergessen), aber was ist nun größer? Die Kraft, die druch die Kullung auf die Schwungscheibe wirkt oder die Kraft beim Zusammenpressen der Kupplung und der Kraft die dann auf die KW wirkt? Sag jetzt nichts falsches..... [​IMG]
     
  14. fipsel

    fipsel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2002
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    @Julian
    Ich muß gestehen, daß ich nicht weiß welche der beiden Kräfte größer ist, aber die"Ausrückkraft" wirkt von außen in axialer Richtung, die "Anpresskraft" gewissermaßen Kupplungsintern und gibt keine Kräfte an die KW ab.
    Ich glaube wir sind durch damit.[​IMG]
     
  15. #14 joegolf, 22.11.2002
    joegolf

    joegolf Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.08.2002
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ersteres!

    Der Anlasser würde den Traktor auch bei eingelegtem Gang gnadenlos noch vorne springen lassen (sehr kleine Übersetzungen möglich, z.B. 1,5km/h bei Vollgas:D:D:D:D). Und weil im landwirtschaftlichen Bereich öfters Leute um den Trecker springen und es schon öfters zu schweren Unfällen gekommen ist, haben viele neue Traktoren eine solche Sicherheitsschaltung.
     
  16. #15 ffuchser, 24.11.2002
    ffuchser

    ffuchser Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.05.2002
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Julian

    Ich versuch Dich schon zuerreichen. schau mal Deine persönlichen Nachrichten an bitte.

    Zur Kupplung, zumindest bei starken Minusgraden sollte man das machen, damit das zähe Getriebe Öl nicht noch mit durch gewühlt werden muß. Das mit den Axialkräften halte ich für unwesentlich. jedenfalls starte ich immer mit getretener Kupplung, weder mein (260Tkm) getunten Wartburg noch mein Golf (180Tkm) haben da gemeckert. Bei den häutigen Anlassern und Batterien sicher nicht so wichtig aber früher unverzichtbar.
    PS meine 1. Batterie hilt (im Wartburg also Ost"Qualität") 7 Jahre. Die im Golf ist jetzt im 8 Jahr und noch nicht müde, aber ich kontrolliere immer 1/2 jährlich den wasserstand.
    Gruß FF
     
  17. #16 Gremlin, 24.11.2002
    Gremlin

    Gremlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    0

    das halt ich jetzt für ein gerücht.

    erstens weil das lager ja nicht trocken läuft und zweitens weil der GANZE motor beim start ohne öldruck läuft und sämtliche lager davon betroffen sind...

    dagegen ist die belastung des anlassers durch ein mitzuschleppendes getriebe schon deutlich messbar...

    CU Gremlin
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Anworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Jimmy82, 24.11.2002
    Jimmy82

    Jimmy82 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2001
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    Golf III CL
    KW/PS:
    55/75
    Baujahr:
    1992
    MKB/GKB:
    AAM
    Wow, da is man mal zwei Tage nich am Rechner und dann sieht man, was man mit einer einfachen Frage so an Fachsimpelei auslösen kann [​IMG] Und immer noch keine klare Antwort [​IMG]
     
  20. fipsel

    fipsel Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.01.2002
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe diese Info von einem befreundeten Motoreninstandsetzer, der meinte, daß man am betreffenden Lager einen Unterschied zwischen Automatikautos und solchen mit Schaltgetriebe sehen kann.
    Natürlich hat dieser Verschleiß noch nie zu einem Motorschaden geführt und daher kann es jeder halten wie er will.[​IMG]
     
Thema:

Batterieschonen durch Kupplung treten ??

Die Seite wird geladen...

Batterieschonen durch Kupplung treten ?? - Ähnliche Themen

  1. Kupplung- Verhalten Erfahrungen

    Kupplung- Verhalten Erfahrungen: Hallo, bei meinem A6 4B 1,8T Bj. 1999 den ich aus 1.Hand mit 50.000km gekauft habe kommt die Kupplung relativ spät. Deutlich später als bei...
  2. Kupplung rutscht, Allradantrieb

    Kupplung rutscht, Allradantrieb: Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe ein A4 Avant quattro, BJ 2014, Motor CJEB, 1,8l TFSI, 125 kW (170 PS), mit nur 37 000 km. Bei einer...
  3. Motor knarrt wenn ich Kupplung loslasse

    Motor knarrt wenn ich Kupplung loslasse: Hallo Leute! Habe heute einen Querlenker getauscht. Nachdem ich fertig war, wollte ich eine Testrunde machen aber nach dem starten fangt es vorne...