A4 B7 1.9TDI starker weißer qualm, hoher druck Kurbelwellengehäuse usw.

Diskutiere A4 B7 1.9TDI starker weißer qualm, hoher druck Kurbelwellengehäuse usw. im Audi A4 B7 (8E, 8H) Forum im Bereich Audi A4, S4, RS4; Hallo Mädels und Jungs, So langsam hab ich die Schnau*** voll, seit inzwischen einem Jahr hab ich nur Probleme mit meinem Liebling. Audi A4 B7...

  1. #1 luutsche, 08.09.2014
    luutsche

    luutsche Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    A4 B7
    KW/PS:
    115PS
    Baujahr:
    2007
    MKB/GKB:
    BRB/---
    Hallo Mädels und Jungs,

    So langsam hab ich die Schnau*** voll, seit inzwischen einem Jahr hab ich nur Probleme mit meinem Liebling.

    Audi A4 B7 Avant Baujahr 2007
    1.9 TDI Pumpedüse 115ps
    215000km
    Motorkennbuchstaben BRB


    Folgendes ist mir aufgefallen:
    -weißer qualm an Kreuzungen, sporadisch auch während der Fahrt. Meistens ist er seeeehr dick, teilweise kann man kaum die Autos hinter einem erkennen. desweiteren Stinkt der qualm enorm und auch wenn er mal nicht qualmt ist der abgasgeruch sehr unangenehm was ich von anderen Dieseln nicht kenne

    -habe hohen Druck im Kurbelwellengehäuse, also wenn ich im lauf den Öldeckel auf mache zischt es wie bei einer frischen Cola und blubbert dann fleißig rum

    -Motor läuft rund, klappert aber etwas lauter als vergleichbare 1.9er (z.b. VW Bora) und ist bedeutend lauter/brummiger als andere

    -dann ist der Druck im Ladedrucksystem zu hoch, bei 1000U sind es ca. 1bar - bei 2000U dann ca.2bar usw. (ausgelesen im Stand)

    -Turbo fällt regelmäßig aus auffällig ist dass wenn ich genau 110Km/H fahre z.B. hinter einem bus auf der autobahn fällt er aus, dann blinkt die Vorglühleuchte und beschleunigt seehr träge. kann über 100Km/h die geschwindigkeit nur halten wenn ich mit dem gas "spiele" wenn ich gleichmäßig fahre, z.b. 160 fällt der turbo auch aus

    -Turbo Pfeift auffällig laut

    -Hoher Ölverbrauch von ca. 1Liter auf 1000Km wobei er vor dem Problem NICHTS auf 15000 verbraucht hat.

    -Habe KEINEN Wasserverlust

    inzwischen wurde der Turbo getauscht (2mal) und alle möglichen günstigeren steuer- und regelteile und sensoren getauscht.

    Dazu sollte ich vielleicht sagen dass alle probleme mit einem Marderschaden begannen, Orginalturbo war stark verölt und wurde daraufhin getauscht da er keine leistung mehr hatte, danach war alles super. einige monate später fingen dann die genannten probleme an.

    Mein Kfz´i VERMUTET nun dass es an der Kopfdichtung liegt, Audi selbst konnte mir nichts genaueres dazu sagen.
    Bin in einer Freien Meisterwerkstatt wo auch nur der Meister selbst mein auto betreut und sich auf VW/AUDI spezialisiert hat.

    Ich bitte um eure Hilfe, bzw. um tips was es sein könnte oder was ich probiren sollte.
     
  2. #2 fuchs_100, 14.09.2014
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.691
    Zustimmungen:
    14
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Oh mein Gott! Da kann ich nur sagen: Versagen auf fast der gesamten Strecke!

    Wie stehts mit der Kurbelgehäuseentlüftung? Geprüft, getauscht?
    Wie schauts mit dem DPF aus? Bereits getauscht?

    Welche Fehlereinträge sind derzeit im Motorsteuergerät abgelegt?
     
  3. #3 luutsche, 15.09.2014
    luutsche

    luutsche Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    A4 B7
    KW/PS:
    115PS
    Baujahr:
    2007
    MKB/GKB:
    BRB/---
    also wenn die motorkontrollleuchte oder besser gesagt die lampe für die abgaskontrolle leuchtet und ich dann auslesen lasse steht dass das ladedrucksystem zu viel druck hat (regelgrenze unterschritten) und dass mein system zu "fett" läuft. habe mir mal das AGR zur brust genommen und gereinigt, demnächst werd ICH den Ventildeckel abnehmen und versuchen die KGE zu reinigen, welche ja im Ventildeckel integriert ist.

    seit der reinigung des AGR qualmt er nicht mehr so stark, aber der druck im Kurbelwellengehäuse ist nach wie vor zu hoch. und heute auf der Bahn war auch ne qual mit den dauernden turboausfällen. :-(
     
  4. #4 fuchs_100, 15.09.2014
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.691
    Zustimmungen:
    14
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Der überlädt nicht, sondern der unterlädt. Daher sollte man sich zusätzlich auch noch die Ladedruckregelung, sowie das Ladeluftsystem vornehmen.
     
  5. #5 luutsche, 18.09.2014
    luutsche

    luutsche Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    A4 B7
    KW/PS:
    115PS
    Baujahr:
    2007
    MKB/GKB:
    BRB/---
    dann hab ichs falsch in erinnerung, turbo hat im stand bei 1000U schon 1 bar, bei 2000 ca.2 bar usw. also hat zu viel druck, hatten die von audi auch gesagt :-(
     
  6. #6 Unregistriert, 23.08.2015
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Und schon eine lösung gefunden?
    Hab das gleiche problem.den dpf hab ich schon entfernt daran lags nicht.jetzt werd ich den ventildeckel wechseln wegn (Kge)
     
  7. #7 pdanz1987, 25.11.2015
    pdanz1987

    pdanz1987 Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    Audi A4 B7 2.0 TDI
    KW/PS:
    103/140
    Baujahr:
    2005
    MKB/GKB:
    BPW
    Definitiv eine Undichtigkeit im Ölkreislauf. Ich tippe mal au Kopfdichtung oder mit Pech Kopfriss. Das würde die Probleme erklären. Er verbrennt Öl, dadurch verschlechtert sich ja die Verbrennung. Das würde den Leitungseinbruch und die Abgasprobleme erklären.
    Das mit dem AGR bringt sowieso in der Regel nur kurzfristig was, da hier nur Folgen , aber nicht die Ursache behoben wird.
    Eine weitere Möglichkeit wären undichte PDE's. Dadurch käm es zu einem Druckanstieg im Kurbelwellengehäuse. Das würde Öl über die Entlüftung der Verbrennung zuführen.
     
  8. #8 Unregistriert, 24.10.2016
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Nun ich weiß nicht ob es noch was bringt das noch zu erwähnen nach so langer Zeit nach der letzten Antwort :-D
    Habe mir letzes Jahr für einen irrsinnig guten Preis eben dieses Modell mit dem selben Motor vom Händler abgekauft der ihn wohl nicht so gut wieder loswerden konnte weil er eben diese Probleme hatte wie du beschrieben hast.

    Besonders stark wahrnehmen konnte ich den Ölverlusst!!

    Nach einer testphase habe ich Ihn dann zerlegt und so ziemlich alles gereinigt, da das ganze System total verschmockt war und der Motorblock außen total Ölig war.
    Erster Verdacht damals: kopfdichtung hält nicht dicht.

    Nach genauerem hinsehen war zu erkennen das das ganze Öl jedoch aus dem Öleinfüllstutzen oben am dekel und am trichter vom Ölmessstab raus kam.
    Also druck im Motor der das ganze Öl aus der Ölwanne in jede erdenkliche ritze drückte.

    Den Motor habe ich daraufhin zerlegt und alle Ventilschaft Dichtungen ersetzt, sowie die Kolbenringe.

    Nach Zusammenbau, siehe da! Er raucht noch immer und noch immer wird irgendwo druck erzeugt. Konnte man auch sehr gut warnehm bei geöffnetem Öldeckel! Starkes zischen durch die Öffnung.

    Da ich desweiteren einen Touran stehen hatte, ebenfalls 1.9 tdi. (So ziemlich der selbe motoraufbau) habe ich dann folgenden Test machen können:

    Öldeckel auf und durch den Schlauch der Kurbelwellenentlüftung pusten.

    Beim touran absolut kein widerstand. Beim audi ging garnichts!

    Ich habe die komplette Nockenwellen Abdeckung ersetzt und den selben Test nochmal durchgeführt mit dem selben Ergebnis wie beim touran. Die Entlüftung war wieder frei.
    Als folge: kein druckaufbau mehr, kein Ölverlust mehr und kein notprogramm mehr seit dem.
    Und Rauch gibt es auch keinen mehr ;-)
     
  9. #9 rccardany, 12.06.2017
    rccardany

    rccardany Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    12.06.2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    mein A4 qualmt auch stark und beim öffnen des Öl-Deckels entweicht jede Menge Druck.
    Daraufhin habe ich mir mal den Ventildeckel angesehen:

    Wenn ich Die Leitung zur Kurbelgehäuseentlüftung im Ventildeckel abstecke und den Motor im Stand laufen lasse, kommt schon ein wenig Qualm heraus. Aber der Deckel tanzt dennoch unverändert auf dem Ventildeckel herum.

    Bei abgebautem Ventildeckel konnte ich feststellen, dass ich in die KGE (der Stutzen auf den der Schlauch kommt) recht stark hereinpusten kann. Sobald ich aber daran ziehe (Unterdruck) kommt recht wenig und es gibt ein gleichmäßiges seltsames Geräusch. (als würde ich gegen einen Widerstand saugen)

    Ist das normal so oder muss ich auch frei saugen können?!
    Muss ein neuer Deckel her oder liegt die Ursache wo anders?
    Wie genau funktioniert denn das Ventil im Deckel? Wann macht es wie viel auf und wann zu?
     
  10. #10 alisss-1, 23.11.2017
    alisss-1

    alisss-1 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute, hab die selben symptome, hat sich das alles beheben lassen nachdem man die Kurbelgehäuseentlüftung getauscht hat?
     
  11. #11 pdanz1987, 25.11.2017
    pdanz1987

    pdanz1987 Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2015
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    Audi A4 B7 2.0 TDI
    KW/PS:
    103/140
    Baujahr:
    2005
    MKB/GKB:
    BPW
    Mit Glück ist es nur die Kopfdichtung, mit Pech ein Kopfriss.
     
Thema: A4 B7 1.9TDI starker weißer qualm, hoher druck Kurbelwellengehäuse usw.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 1 9 tdi pumpe düse hoher kurbelgehäusedruck

    ,
  2. kurbelgehäuseentlüftung audi a4 b7

    ,
  3. audi a4 1.9 tdi qualmt

    ,
  4. audi a4 1 9 tdi druck im ventildeckel,
  5. audi a4 diesel weißer rauch,
  6. audi a4 1 9 tdi weißer rauch,
  7. audi a4 b7 2.0 tdi qualmt bei 70 grad,
  8. http:www.pkw-forum.de39759-a4-b7-1-9tdi-starker-weisser-qualm-hoher-druck-kurbelwellengehaeuse-usw.html,
  9. audi a4 b7 2.0 tdi raucht weiß,
  10. audi a4 b7 kge defekt,
  11. audi druck in der ölwanne,
  12. audi a4 raucht und stinkt,
  13. a4 2.0 tdi pbw raucht schwarz,
  14. Audi a4 1.9 TDI zu viel Druck Öldeckel,
  15. audi a4 motor brb - druck im kurbelhaus,
  16. 1 9 pumpe düse druck öldeckel,
  17. weisser rauch aus oldeckel,
  18. audi a4 b6 1.9 tdi kurbelgehäuseentlüftung,
  19. kge 3bg 1.9 tdi,
  20. 1 9 tdi weißer rauch,
  21. audi a4 8e ventildeckel hoher druck,
  22. audi a4 b7 kurbelgehäuseentlüftung,
  23. kge 1.9tdi,
  24. ölkreislauf audi a4 1.9 tdi,
  25. audi a4 b7 motorentlüftung defekt
Die Seite wird geladen...

A4 B7 1.9TDI starker weißer qualm, hoher druck Kurbelwellengehäuse usw. - Ähnliche Themen

  1. Stärkeren Turbolader

    Stärkeren Turbolader: Jemand Erfahrungen mit Einbau eines stärkeren Turboladers für denn cc ? Ist das möglich, wo bekomme ich einen her, welche Vor- und Nachteile und...
  2. 3,0TDI Starkes Vibrieren beim Runter Bremsen

    3,0TDI Starkes Vibrieren beim Runter Bremsen: Habe beim 3,0TDI A6 4F EZ.2007 . Folgendes Problem.Beim Fahren so ab 100Km/h Ist nichts auffälig.sobald ich auf die Bremse gehe Vibriert und...
  3. Starke vibration vorne

    Starke vibration vorne: Hallo, gestern auf dem Autobahn hat mein Auto angefangen zu vebrieren und wurde sehr laut. Nach gereusch kommt es von vorne. Nach dem man Kuplung...
  4. Audi 2 1.4 Benziner - Drehzahl schwankt nur beim Starten 2-3 mal stark

    Audi 2 1.4 Benziner - Drehzahl schwankt nur beim Starten 2-3 mal stark: Beim Motorstart springt seit einiger Zeit die Drehzahl von 400 auf 1400 zwei -drei mal, dann wieder bleibt stabil auf 650 (Leerlauf). Während der...
  5. Audi A6 4F Avant 2.0 TDI starkes ruckeln, Motor geht nicht mehr an.

    Audi A6 4F Avant 2.0 TDI starkes ruckeln, Motor geht nicht mehr an.: Hallo habe seit 30.12.2015 ein großes Problem mit meinem A6 4F Avant. zur Beschreibung: Bin gestern von Marl nach Coesfeld über Autobahn gefahren...