Winter macht dem Diesel zu schaffen

Diskutiere Winter macht dem Diesel zu schaffen im Audi A3 8L Forum im Bereich Audi A3, S3, RS3; Hallo Leute, hab folgendes Problem. Hab einen Audi A3 8l, Baujahr 2001 Facelift. Springt bei niedrigen Temperaturen schlecht an. Dann hat man die...

  1. #1 Alex7777, 28.11.2010
    Alex7777

    Alex7777 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    hab folgendes Problem.
    Hab einen Audi A3 8l, Baujahr 2001 Facelift. Springt bei niedrigen Temperaturen schlecht an. Dann hat man die Relais gewechselt, seitdem ist es besser geworden, doch ist das Anspringen nicht flüssig, ich weiß nicht genau wie ich es erklären soll, so als ob nicht alle Zylinder auf einmal anspringen, sondern halt ein bisschen verzögert und man merkt es auch anhand der Geräusche. Dann pendelt er noch zwischen 800-1000 Umdrehung, aber halt nur minimal geht er bisschen hoch dann wieder runter, nach ner Minuten oder so ist es dann weg. Oft klappert er auch die ersten 10-20sek, was dann wieder verschwindet.
    Also ich weiß gar nicht mehr was ich machen soll. Die von der Werkstatt, bzw von den Werkstätten sagen die können nichts finden, aber ich weiß genau wie ein Diesel angeht und der geht halt nciht flüssig an. Sobald der einmal warm ist und man ihn ausmacht und ne stunde später oder so wieder anmacht, geht er schön flüssig und zügig an. Aber wenn er mal ne Nacht gestanden hat ist es morgens halt ganz anders.
    Vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen. Kann es vielleicht daran liegen, dass die Düsen den Einspritzdruck über Nacht verlieren und er somit schlecht anspringt, oder kann es allgemein am Kraftstoff liegen.
    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, hab nämlich schon viel blechen müssen, dass die die Karre kontrollieren und am Ende immer gesagt wurde, wir konnten nichts finden.

    Viele Grüße
    Alex
     
  2. eBay

    Anzeige

  3. #2 fuchs_100, 29.11.2010
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.863
    Zustimmungen:
    22
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Welche Motorisierung ist es denn? Am besten wäre, wenn du mir den Motorkennbuchstaben nennst.

    Wurde die Vorglühanlage schon überprüft. Zur Not trotz erfolgreicher Messung mal die Glühkerzen alle erneuern. Lässt du ihm auch die Zeit um Vorglühen? (Warten bis Glühwendel erlischt). Motortemperaturgeber überprüfen oder gleich auf Verdacht ersetzen, denn wenn der falsche Werte liefert, kann es sein, dass er nicht oder zu kurz glüht.

    Im Sommer hat er, so wie du schreibst, offensichtlich auch im kalten Zustand keine Probleme gemacht.

    Am Kraftstoff kann es eigentlich nicht liegen, sofern du nicht an irgend einer extrem abgelegenen Tankstelle tankst, wo am Tag grad mal ein Auto Diesel tankt! Es gibt schon seit einiger Zeit Winterdiesel und da gibts bei aktuellen Temperaturen überhaupt kein Problem. Wenn du magst, kannst du mal ein Video vom Startverhalten machen.
     
  4. #3 Alex7777, 01.12.2010
    Alex7777

    Alex7777 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hey danke für die schnelle Antwort,
    sorry dasss ich erst so spät schreibe, aber viel Stress im Moment mit der Arbeit.
    Also folgendes Motorkennzeichen hat es WAUZZZ8L42A015790.

    Also im Sommer tritt das Problem nur minimal auf, d.h er startet deutlich besser aber man merkt, dass da irgendwas ist.
    Also Vorglühanlage wurde wie gesagt überprüft und man hat festgestellt, dass die Relais nicht in Ordnung waren. Hab neue bestellt und einbauen lassen. Durch die Relais glüht er auch jetzt deutlich länger vor, d.h die Spule leutet deutlich länger.
    Ich lasse im auch die Zeit zum vorglühen. Aber ich habe echt keine Ahnung mehr, was ich machen soll. Die von der Werkstatt sind meiner Meinung nach eh die Pfeifen hoch 10, die ziehen mir nur die Kohle aus der Tasche und können am Ende nur Vermutungen anstellen.
    Als das Auto in der Werkstatt war am Anfang des Jahres wurde auch der Temperaturgeber erneuert und gewechselt, da er nicht auf 90°blieb sondern hier und her pendelte.

    Zudem hat ich heute das Problem, als ich den Motor angemacht habe, hat er wie immer halt nicht flüssig gestartet und die Drehzahlnadel blieb für ca 3-5sek auf 0, obwohl der Wagen lief, erst dann bewegte sie sich. Wie gesagt dann pendelt er ein bisschen zwischen 800-1000 und erst nach gewisser Zeit kommt er zur Ruhe und bleibt regelmäßig.
    Ich werde mal versuchen am Wochenende ein Video aufzunehmen wie er startet und stell es dann ein. Vielleicht kann der ein oder andere auch ohne Video im Moment helfen.
    Möchte das Auto nicht verkaufen und auch nicht mehr in die Werkstatt bringen.Ist eh nur Zeitverschwendung und Geldverlust!!

    Danke für eure Hilfe Jungs!!!

    Alex
     
  5. #4 fuchs_100, 01.12.2010
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.863
    Zustimmungen:
    22
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Das war leider die Fahrgestellnummer. Ich kann von hier aus die Fahrzeugdaten aufgrund der Fahrgestellnummer abfragen, von daher bräuchte ich trotzdem den Motorkennbuchstaben. Der besteht in der Regel bei dem Modell aus 3 Buchstaben und steht im Serviceheft auf der 1. Seite oder auf dem Zahnriemenschutz ganz oben auf einem Aufkleber drauf.
     
  6. #5 Alex7777, 01.12.2010
    Alex7777

    Alex7777 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    ATD ist es. Sorry war in Eile und hab mich verstan. Hoffe das ist jetzt das richtige.
     
  7. #6 fuchs_100, 02.12.2010
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.863
    Zustimmungen:
    22
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Ja, ist der Pumpe-Düse Motor mit 74 KW (100 PS).

    Es wird wohl ein Fehler im Kraftstoffsystem vorhanden sein. Das kann sein:
    • Elektrische Vorförderpumpe im Tank defekt
    • Tandempumpe am Motor defekt
    • Allgemeine Undichtigkeit im System, sodass der Diesel zurückläuft
    • PD-Element undicht
    Die ersten 3 Fehler könnte man durch Einsetzen eines transparenten Kraftstoffschlauches eingrenzen. Bzw. die Vorförderpumpe kann man ja auch so prüfen, ob sie eben läuft ober nicht. Das sind aber eigentlich alles keine Arbeiten für dich selbst, sonder für Fachleute.

    Vorsorglich mal den Fehlerspeicher auslesen zu lassen, schadet auch nicht.
     
  8. #7 Alex7777, 02.12.2010
    Alex7777

    Alex7777 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kann ich denn die vier sachen nicht selbst prüfen oder muss da echt ein Fachmann ran?
    Ich hab ehrlich gesagt keine Lust nochmal das Auto abzugeben und zu blechen, ist shcon genug drauf gegangen für das Ding.
     
  9. #8 fuchs_100, 03.12.2010
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.863
    Zustimmungen:
    22
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Du kannst prüfen, ob die Vorförderpumpe läuft, indem du zum einen die Ansteuerung hinten am Tank oben prüfst und horchst, ob sie läuft. Am besten wäre eben wie schon geschrieben ein transparenter Schlauch. Man kann den Schlauch auch mal abziehen vom Filter und schauen, ob beim ersten Betätigen der Zündung dort aus dem Vorlaufschlauch Diesel kommt.

    Allgemeine Undichtigkeit kannst nur mit dem Schlauch prüfen und die Tandempumpe im Prinzip auch nur so bzw. die wird in der Regel oftmals auch einfach auf Verdacht ersetzt.
     
  10. #9 Alex7777, 03.12.2010
    Alex7777

    Alex7777 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    So ich danke dir für die Hilfe, aber das ist erstmal Neuland für mich.
    Was meinst du mit der Ansteuerung bei der Vorförderpumpe?
    Wenn ich die Zündung anmache, also motor ist noch nicht an aber die Elektronik, dann kommt so ein Geräusch, als ob Diesel gerade eingespritzt wurde oder so, weiß nicht genau wie ich es erklären soll.
     
  11. #10 fuchs_100, 04.12.2010
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.863
    Zustimmungen:
    22
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Ja, so ähnlich, wie wenn du auf einen nassen Putzlumpen drauftreten würdest? Ich weiß, es ist schwer zu beschreiben.

    Die Vorförderpumpe wird kurz bestromt und das wäre zu prüfen, ob zum einen dort hinten am Stecker Strom ankommt und ob die Pumpe auch wirklich dann anläuft.
     
  12. #11 Alex7777, 26.02.2011
    Alex7777

    Alex7777 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hey,
    wollte nach langem hin und her die Glühkerzen wechseln und schauen, ob das Problem besser wird.
    Jetzt zu meiner ersten Frage:
    1) Hab das Auto gestartet und nachdem ich es umgeparkt habe wieder ausgemacht, war ca 1min an. Hab alles abmontiert,damit ich an die Glühkerzen komme. Wollte dann prüfen, ob diese dann auch Strom bekommen, bzw auf die werden ja so Platikteile draufgesetzt, wo halt Strom an die GK weitergegeben wird. Als ich es geprüft habe, kam kein Strom an.
    Liegt es daran, dass er schonmal gestartet wurde und wieder ausgemacht und das er nicht mehr vorglühen muss??

    2) Hab Glühkerzen von Bosch geholt und eine Glühkerze aus meinem Audi A3 rausgedreht und verglichen. Die GK im Audi ist 92mm lang und die neue ist ca. 101mm lang.
    Welche ist nun die richtige??? Hab die neuen nicht aus Ebay oder so gekauft, sondern in nem Laden für Ersatzteile etc. Die neuen sind auch von Bosch und der Verkäufer hat, hoffe ich mal, alles aus dem Fahrzeugschein angegeben und ich habe ihn nochmal ausdrücklich gefragt, ob das auch die richtigen sind.

    Hoffe ihr habt ne Antwort auf meine Fragen.

    MfG
    Alex
     
  13. #12 fuchs_100, 26.02.2011
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.863
    Zustimmungen:
    22
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    1. Ich denke das war heute und wie warm/kalt wars da? Ich geh jetzt mal von ca. 5°C Temperatur aus, mit der geringen Motorwärme hatte er die bestimmt. Da hast du vermutlich keine Chance, die Anlage zu prüfen. Allein schon die Dauer zwischen Zündung einschalten und aus dem Fahrzeug herauskommen, überschreitet schon die Zeit, sofern er überhaupt vorglüht, was er wohl garnicht gemacht hat. Wenn dann entweder das Relais mittels Diagnosetester ansteuern oder den Motortemperaturgeber abstecken (wird aber dann wohl auch einen Fehler im Fehlerspeicher setzen). Außerdem kommst ja in die Stecker garnicht richtig rein zum prüfen.

    2. Welche Teilenummer haben den die Bosch Kerzen?
     
  14. #13 Alex7777, 27.02.2011
    Alex7777

    Alex7777 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Also die Glühkerzen, die ich gekauft habe haben die Nr. 0 250 202 023
    und die ich im Audi habe, haben die Nr. 0 250 202 022
    Macht es denn einen großen Unterschied, ob die länger oder kürzer sind?
    Das Problem ist, ich habe das Auto gekauft und der hatte da schon die Startprobleme und ich denke, der Händler hat versucht, dass zu beheben, indem er neue Glühkerzen eingebaut hatte, weil diese nicht gerade alt aussehen, bzw noch relativ neu.

    Ich habe das Auto mal abgegeben und ne Werkstatt hat es geprüft und die meinten es ist das Relais und Steuergerät fürs Relais. Beides gewechselt, ist etwas besser geworden, trotzdem startet er nicht so, wie er sollte.Schon alleine bei 0° wackelt der motor erst für ein paar sekunden nachdem er an ist und hört auf, wenn er die standdrehzahl erreicht hat, bzw die Standdrehzeit.

    Zu dem Prüfen:
    Haben es mit meinem Vater so gemacht, dass wir ein einfaches Kabel genommen haben, eine Seite an Masse und die andere Seite in diesen "Verteiler" reingeführt haben und das andere Ende des Kabels an eine einfache Lampe befestigt haben. Ich saß im Auto und mein Vater hat das alles da gehalten.
     
  15. #14 fuchs_100, 27.02.2011
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.863
    Zustimmungen:
    22
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Original, also bei Audi gibt es für deinen 2 verschiedene Kerzenarten. Einmal von Bosch und einmal von Beru. Es ist nicht weiter eingeschränkt und die Einschränkung wird nur über die Fahrgestellnummer vorhanden sein. Ich kann es dir daher nicht weiter sagen.

    Die Beru Kerzen schlüsseln sich auf ... 023 um und die Bosch Kerzen ebenfalls auf ... 023 bei Bosch. Somit sollten eigentlich laut Bosch die, die du erhalten hast, passen. Laut Audi gibts aber 2 verschiedene, die Bosch halt in einem Typ vereint. Die, die du verbaut hattest, gibt es nicht mehr, somit sollten die schon passen.

    Die Länge muss nicht unbedingt ein Problem sein. Es ist halt auch entscheidend, wo sie länger sind. Ab Gewinde in den Brennraum hinein, kann es problematisch sein, muss aber nicht. Wenn sie hinten zwischen Gewinde und Steckanschluss länger sind, ist das vollkommen egal, sofern sie nirgendwo anstehen.

    Aber die sollten wohl schon passen.

    Wenn du die Anlage genau prüfen willst, dann zieh eben den Motortemperaturgeber ab. Man kann das Relais aber auch mittels Diagnosetester ansteuern um die Anlage (Verkabelung) zu prüfen. Die Ansteuerung des Relais (zugleich auch Steuergerät sozusagen) erfolgt durch das Motorsteuergerät. Die einzigste Fehlinformation, die dem Motorsteuergerät in Verbindung mit der Vorglühanlage vorliegen könnte, wären falsche Temperaturwerte vom Motortemperaturgeber.

    Du meinst, dass er beim Starten erst unrund, also nicht auf allen Zylindern läuft und nach wenigen Sekunden dann normal. Das kann aber wie gesagt auch ein Kraftstoffproblem sein, nur dann wär es auch bei etwas wärmeren Temperaturen.

    Es lässt sich halt leider auch nicht so leicht prüfen, ob die Steckverbindung zu den Kerzen intakt ist. Dazu wäre es wohl mal am einfachsten, die Kerzen zu entfernen oder das zweite Paar kerzen zu nehmen und den Schaft, als am Gewinde, mit ausreichend Masse zu versorgen und dann mittels Diagnosegerät das Glührelais ansteuern. Man merkt ja dann, ob alle glühen oder nicht. Außerdem auch die Motortemperatur mittels Diagnosegerät im Motorsteuergerät kontrollieren.

    Du kannst ja auch mal den Motortemperaturgeber abstecken, wenn er kalt ist und schaust dann ob er besser anspringt. Er wird dann relativ lange vorglühen.

    Außerdem kannst du auch noch mal das Fahrzeug wenn er kalt ist starten und dann nur ganz kurz laufen lassen, solange, bis er rund läuft (also nur wenige Sekunden). Dann lässt ihn wieder ein paar Stunden draußen Stehen 2-3 Stunden und startest ihn erneut, ob sich was verbessert hat oder ob er genauso schlecht anspringt.
     
  16. #15 Alex7777, 27.02.2011
    Alex7777

    Alex7777 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Update:
    Haben heute probiert, die Glühkerzen selbst zu erhitzen mithilfe der Batterie.
    Heißt, wir haben die einfach mit einem Kabel mit der Batterie verbunden, den "Verteiler" abgesteckt und sogesehen selbst vorgeglüht. Haben ca. 2-3 Sek vorgeglüht und ich habe dann das Auto gestartet. Hatte das Gefühl, dass er flüssiger anging und die Drehzahl auch direkt konstant war und der Motor nicht mehr gewackelt hat wie sonst.
    Auto stand in der Garage ca. 18h und Temperatur war so um die 4°-6°. Meine Vermutung war, dass dieser Verteiler, der den Strom an die GK weitergibt irgendwie nichts bekommt, aufgrund eventuell falscher Werte oder ähnliches
    Müssen die GK immer vorglühen, wenn er eine längere Zeit gestanden hat und die Temp knapp über 0°ist?
    Wir haben es nämlich erst so getetest, dass wir die GK rausgedreht haben und in den Verteiler gesteckt haben, alle 4GK, somit konnten wir nun die Spitze der GK sehen und schauen ob die rot werden oder nicht. Zündung angemacht und da passierte nichts, wurden nicht rot geschweige den warm.

    Wo sitzt der Motortemperaturgeber? Als ich das Massenschwungrad erneuern ließ und ich zudem auf das Problem mit dem schlecht starten hingewiesen habe, meinten die, die schauen es sich an und in der Rechnung stand, Temperaturgeber aus- und eingebaut. Ob das jetzt ein neuer sitzt keine Ahnung.

    Achja, im Motorraum befinden sich auch noch zwei Relais, rechts oben, wenn man auf den Motor guckt, sind extra abgedeckt und haben folgende Nr. 100 und 53. Wofür sind die?

    Danke fuchs_100, dass du mir versuchst zu helfen!!!!

    MfG
    Alex
     
  17. #16 fuchs_100, 27.02.2011
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.863
    Zustimmungen:
    22
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Ja bitteschön, dafür bin ich da.

    Ob er vorglüht, hängt eigentlich einzig und allein vom Motortemperaturgeber ab, also welche Temperatur der Motor hat bzw. der Motortemperaturgeber liefert.

    So in etwa ab den von dir genannten Temperaturen müsste er beginnen vorzuglühen, hier jedoch noch sehr kurz, also nur wenige Sekunden. Am längsten glüht er bei anbgezogenem Temperaturgeber oder wenn es halt tatsächlich so kalt wäre. Hier ca. 15-20 Sekunden.

    Der Temperaturgeber sitzt am Zylinderkopf in einem Wasserflansch aus Plastik in der Nähe des 4. Zylinders. Bei den TDI's meist recht versteckt auf der Rückseite zur Spritzwand hin. Man sieht da nicht wirklich gut hin und kann ihn meist nur erfühlen. Wenn dann jemand den Stecker noch nicht demontiert hatte, wird es sehr schwer, da man den Entriegelungsmechanischmus kennen muss.

    Dass die Glühkerzen nicht geglüht haben, als ihr sie nur in der Brücke stecken hattet, ist normal, denn sie hatten keine Masseverbindung. Die erlangen sie normal übers Gewinde, also übern Zylinderkopf. Ihr müsstet wenn dann jede Glühkerze noch am Schaft mit Masse versorgen. Das Relais für die Vorglühanlage sitzt in der Zentralelektrik (Steckplatz 4) im Fahrerfußraum unterm Lenkrad. Das müsste kurz klacken beim Einschalten der Zündung.

    Die Brücke kann natürlich auch schadhaft sein oder auch die Ansteuerung vom Motorsteuergerät zum Relais. Die Anlage ist zusätzlich auch nochmals abgesichert.

    Am wahrscheinlichsten ist aber eben die fehlende Ansteuerung aufgrund falscher Temperaturwerte.

    Die 2 Relais in der Relaisbox sind für die 3 Glühkerzen im Wasserflansch, also dein elektrischer Zuheizer, der das Kühlwasser mittels 3 Glühkerzen im Winter elektrisch erhitzt. Hat aber nix mit der normalen Vorglühanlage zu tun. Sind halt zufällig auch 3 gleich ausschauende Glühkerzen verbaut.
     
  18. #17 Alex7777, 27.02.2011
    Alex7777

    Alex7777 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Joa,
    werde wohl mal ne Werkstatt besuchen, bzw einen Meister an die Seite holen und ihm mal alles erklären. Ich gehe aber zb. nicht davon aus, dass irgendwas mit den Düsen ist oder so. der hat erst 107000km gelaufen, kein leistungsverlust oder ähnliches.
    wird wohl irgendwas mit der elektronik sein.
     
  19. #18 Schlumpf89, 28.02.2011
    Schlumpf89

    Schlumpf89 Gast

    Was würden die Düsen denn kosten wenn man die tauschen muss? Hab ein ähnliches Problem
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Anworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 fuchs_100, 01.03.2011
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.863
    Zustimmungen:
    22
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Die PDE's oder ist das gar kein PD-Motor. Wenn dann sollte erstmal doch eine vernünftige Fehlersuche gemacht werden, bevor man blind irgendwelche Teile tauscht. Das ist total unprofessionel und auch noch sehr kostspielig.
     
  22. #20 Alex7777, 05.03.2011
    Alex7777

    Alex7777 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Wo sitzt denn das Relais für die Vorglühanlage?Auch am Fahrerseitenplatz? Welche Nummer hat es?
     
Thema: Winter macht dem Diesel zu schaffen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. diesel winter anspringen

    ,
  2. http://www.pkw-forum.de/29840-winter-macht-diesel-schaffen.html

    ,
  3. vorglühen im winter

    ,
  4. audi diesel winter,
  5. wieso startet ein diesel im winter schlecht,
  6. diesel vorglühen winter,
  7. mein dieselauto springt bei-18grad schecht an,
  8. Diesel winter vorglühen,
  9. v-power diesel winter,
  10. audi a4 b6 kein vorglühen im winter,
  11. diesel winter audi ,
  12. wo findet man beim a3 8l das benzinpumpenrelais,
  13. audi a6 3.0 tdi vorglührelais,
  14. sicherungen für vorglührelais polo 9n,
  15. a3 diesel zündet nicht winter,
  16. vorglührelais passat 35i wechseln,
  17. sicherung a4 b5 vorglühanlage,
  18. diesel im winter vorglühen,
  19. shell vpower diesel winter,
  20. dieselwinterstart,
  21. audi a3 winter diesel,
  22. audi a4 b5 dieselpumpe bekommt kein strom,
  23. tandempumpe startprobleme,
  24. Audi 3.0 vorglühen,
  25. diesel winter startprobleme
Die Seite wird geladen...

Winter macht dem Diesel zu schaffen - Ähnliche Themen

  1. Springt nicht an im Winter wenn es unter 0 Grad ist.

    Springt nicht an im Winter wenn es unter 0 Grad ist.: Hallo Mein Audi A3 8P 170PS springt bei unter 0 Grad nicht an .Wurde schon in den letzten 2 Jahre jedesmal von u Hause abgeschleppt zur Audi...
  2. Audi Winterreifen Dunlop Winter Sport 3D XL B M+S 275/35 R21

    Audi Winterreifen Dunlop Winter Sport 3D XL B M+S 275/35 R21: Neuwertiger Reifensatz Dunlop Winter Sport (z.Bsp. für Audi A8/S8/S8 Plus)275/35R21 103W SP 3D XL Neupreis 1.640,-€2x 6,0mm2x 6,5mmgepflegter...
  3. Anstartschwierigkeiten im Winter

    Anstartschwierigkeiten im Winter: Hey Leute, habe mal eine Frage. Das Auto einer sehr guten spring in letzter Zeit nicht richtig an. Meint sie. Weiß einer welche Gründe es geben...
  4. Vorbereitung für den Winter

    Vorbereitung für den Winter: Hey, habe mir ein kleinen SUV gekauft und will mir damit den Traum meiner Kinder erfüllen. Die wollten immer schon mit ihrem Schlitten von einem...
  5. 2.0 / 170Ps Diesel: Startprobleme bei winterlichen Temperaturen

    2.0 / 170Ps Diesel: Startprobleme bei winterlichen Temperaturen: Im Winterurlaub auf dem Hotelparkplatz 1900m Höhe, etwa minus 6-8°C mag mein CC nicht mehr anspringen. Nach 15 Startversuchen stellt er...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden