Welches Motoröl für Audi S8

Diskutiere Welches Motoröl für Audi S8 im Audi A8, S8 Forum im Bereich Audi; Hallo Leute, Ich brauche wieder einmal eure Hilfe bzw. Rat. Ich möchte bei meinen Audi S8 4,2l Bj.2001 einen Motorölwechsel durchführen. Will das...

  1. gofya8

    gofya8 Benutzer

    Dabei seit:
    31.07.2003
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    Ich brauche wieder einmal eure Hilfe bzw. Rat. Ich möchte bei meinen Audi S8 4,2l Bj.2001 einen Motorölwechsel durchführen. Will das aber lieber bei einer freien Werkstäätte mit meinen eingen Motröl durchführen lassen.

    Habe mich ein wenig erkundigt bezüglich Ölsorte und Viskosität. Ich habe derzeit 0 W 30 drinnen.

    Ich habe gehört, das man lieber ein 0 W 40 von Mobil oder Castrol einfüllen soll. Stimmt das ? Was hat es mit den Freigabe Nummer 503.01 und 503.00 auf sich. Kann mir da vielleicht einer weiter helfen und vielleicht mir verraten, wo ich dann richtig Ölsorte und einen fairen Preis bekomme? [​IMG]

    Vielen Dank für eure Hilfe! [​IMG]

    Mfg

    Gofy
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Audi A6 4B 2.4l ALF, 05.12.2007
    Audi A6 4B 2.4l ALF

    Audi A6 4B 2.4l ALF Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    A6 4b
    KW/PS:
    121 165
    Baujahr:
    16.10.1997
    MKB/GKB:
    ALF DES
    wenn ich das wär würde ich mir einfach von postenbörse 10w 40 oder 5w40 holen
    da kosten 5liter 13,99 und das ist genauso gut. das hat auch die freigabe. ich und alle die ich so kenne nehmen das schon seit jahren und das ist genauso gut das. achte einfach drauf ob z.b. acea oder api drauf steht.. und dann kannst du das gut und gerne verwenden. dann musst du allerdings alle 15000 öl und ölfilter wechseln. dafür hast du aber immer gutes öl drauf und er verbraucht etwas weniger davon.

    ich würde NIE 30000kilometer mit dem gleichen öl fahren. das ist doch nur noch dreck.
    früher die alten käfer hatten alle 5000 kilometer nen intervall und dann kam man auf 15000kilometer. jetzt schon 30000 km. das ist einfach nur scheiße finde ich.
    naja muss jeder selber entscheiden. ich z.b. wechsle alle 8-10tausend. liegt natürlich auch daran wie man fährt. wenn ich autobahn fahre, immer bei hoher drehzahl ist das öl natürlich mehr verdreckt als bei stadtfahrten mit ruhiger drehzahl.

    ob ich castrol oder die billigmarke nehme, es ist genau das gleiche drin. woran soll man denn entscheiden wie hochwertig das öl ist? mit sicherheit nicht an der verpackung. und die 3 additive die drin sein sollen, bringen eh nichts.
    genau das gleiche mit der kühlerflüssigkeit g12. laut angabe soll der motor von innen nicht mehr rosten. aber irgendwie rosten die noch genauso wie früher mit dem alten frostschutzmittel. das ist doch alles weißmacherei.. die suchen dumme die deren hohe gewinne bezahlen. mal ernsthaft hat schon einer hier gehört das ein motor kaputtgegangen ist weil er billigöl drauf hat? und das es auch wirklich daran lag? ich glaubs nicht.
    das öl kommt alles aus dem gleichen trichter und aus der gleichen quelle. das gibts keine unterschiede. es sei denn ich kaufe ein wiederaufgearbeitetes öl. das ist in meinen augen wirklich dreck. es ist ja schon in der verpackung pechschwarz.

    naja beste grüße von mir und ALLEN hier aus dem forum. ob se wollen oder nicht.
    wieviel ps hast du? zieht der die wurst vom brot?
     
  4. gofya8

    gofya8 Benutzer

    Dabei seit:
    31.07.2003
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Vielen Dank für deine Antwort. Ja, du hast recht. Es ist nicht leicht das richtige Öl zu finden. Ich halte den Serviceinterwall auch kürzer sprich 15.000km. Aber ich persönlich werde Marken Öle den No Name Marken vorziehen.

    Bezüglich die Leistung von meinem Auto. Serie sind 360 PS. Ich habe ihn Chip Tunen lassen und habe jetzt ca. 380 PS. V-Max offen ist eh klar. Das Auto geht wirklich sehr,sehr gut. Vor allem auf der Autobahn kannst du deine Kraft ausspielen. Natürlich gibt es immer stärkere und schnellere Autos aber für mich persönlich reicht es. Habe eine supertolle Austattung und das ist für mich das Wichtigste.

    Liebe Grüße


    Gofy
     
  5. #4 joergl2006, 06.12.2007
    joergl2006

    joergl2006 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    Avant 2.5 TDI V6
    KW/PS:
    >150
    Baujahr:
    1998
    MKB/GKB:
    AFB & DEQ
    Die Qualität der Antwort ist in einem anderen Posting gegenzulesen...

    <div class='quotetop'>ZITAT(Audi A6 4B 2,4l ALF @ 02.12.2007 - 19:30) <{POST_SNAPBACK}></div>
    [​IMG]
     
  6. #5 Audi A6 4B 2.4l ALF, 06.12.2007
    Audi A6 4B 2.4l ALF

    Audi A6 4B 2.4l ALF Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    A6 4b
    KW/PS:
    121 165
    Baujahr:
    16.10.1997
    MKB/GKB:
    ALF DES
    Nein das ist doch quatsch, wieso soll das öl schuld an einem überhitzten motor sein?

    bei mir ist irgendwas anderes kaputt.. ich vermute ein zylinderkopf hat einen riss..kommt bei lpg fahrzeugen schneller vor.

    aber dein s8 ist schon cool... wollte mir auch schon mal einen kaufen..aber mir ist der unterhalt einfach zu teuer. da spare ich lieber auf ein haus.
     
  7. #6 joergl2006, 06.12.2007
    joergl2006

    joergl2006 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    Avant 2.5 TDI V6
    KW/PS:
    >150
    Baujahr:
    1998
    MKB/GKB:
    AFB & DEQ
    Sowohl die Viskosität als auch die Zusammensetzung des Öles haben einen direkten Einfluss auf die Wärmeaufnahme und den Wärmeabtransport. Ist das Öl zu dünn, baut sich nicht genug Flüssigkeitsfilm auf. Ist das Öl von der falschen Zusammensetzung, hat dies Einfluss auf die Wärmeträgereigenschaften. Das Öl und der Kühlkreislauf sind aufeinander abgestimmt, damit das Öl seine Wärme wieder abgeben kann. Ist es zu dünn, rauscht es durch's System durch, ohne dabei Wärme abgeben zu können und nimmt immer mehr auf. Wo das dann endet, dürfte klar sein. Ist das Öl von der falschen Grundzusammensetzung, passt es nicht zu den Materialien im Motor-Inneren und schmiert nicht, kühlt nicht, schadet Dichtungen. Ach hier dürfte klar sein, wie das enden kann. Die Additive im Motorenöl sind die Vitamine für Metalloberflächen und Dichtungen.

    OK, das ist nun ziemlich eingedampft und vereinfacht, aber Thermodynamik und Schmierstoff-Chemie sind nunmal etwas schwieriger. Es gibt nicht umsonst die enormen Qualitätsunterschiede, die auch sofort spürbar und nachweisbar messbar sind.

    Ich selbst kann gut sechs Fälle nennen, in denen Motoren eben wegen Billigöl entweder auf der Autobahn hochgegangen sind (Überhitzung mit verbrannten Kolbenböden) oder dank Kolbenfresser im Stadtverkehr gestorben sind (zu dünnes Öl und damit kein Schmierfilm mehr). Ach ja, und noch einen Schaufel-Bagger, dem ein vollsynthetisches Hochleistungsöl eingeflößt wurde - nur hat das den Motor soo gründlich durchgespült und gereinigt, dass der Ölkreislauf an dem ganzen Dreck erstickt ist und der Motor mit kapitalem Kolbenfresser ins Nirvana entschwunden ist.

    Motorenöle sind High-Tech-Schmierstoffe, keine "Nahrungsergänzungmittel".
     
  8. Maik

    Maik Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.11.2002
    Beiträge:
    969
    Zustimmungen:
    0
    In so einem Auto würde ich auch kein 10w40 oder 5w40 fahren. Diese öl kannst du in die älteren Polos und Golfs füllen.
    Würde auf jedenfall sowas fahren wie: Castrol Edge Fomula RS 0W-40

    Spezifikationen

    ACEA A3/B3/B4/C3 und C2
    API SM/CF
    BMW Longlife-04
    MB-Freigabe 229.31und 229.51
    VW 502 00/503 01/505 00
    Porsche (außer Cayenne V6)

    Aber kann ja jeder selber entscheiden was man fährt. Ich bin bei solchen Sachen auch eher Richtung Marke.
     
  9. #8 Audi A6 4B 2.4l ALF, 08.12.2007
    Audi A6 4B 2.4l ALF

    Audi A6 4B 2.4l ALF Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    A6 4b
    KW/PS:
    121 165
    Baujahr:
    16.10.1997
    MKB/GKB:
    ALF DES
    Ok
    ihr scheint ja wirklich nicht unrecht zu haben.. SCHADE das ich mir gerade billigöl gekauft habe... aber ich werde jetzt mal mein glück mit dem teuren probieren... würde mich JETZT irgendwie doch nicht wundern wenn es daran liegt das die öl immer so heiß wird.. damit hätte ich auch so in der form nicht gerechnet... ich bin einfach noch zu jung und hab halt noch nicht so viel erfahrung wie ihr. Ich werde euch auf jeden fall schreiben ob sich was verändert hat oder nicht.. aber ich schätze mal schon das es besser wird.
     
  10. #9 aGolffahrer, 09.12.2007
    aGolffahrer

    aGolffahrer Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2003
    Beiträge:
    3.098
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    A4 Avant quattro TDI
    KW/PS:
    160kw
    Baujahr:
    2003
    MKB/GKB:
    AKE
    auch teueres Öl wird heiß...

    nur bei billigem reißt der Schmierfilm deutlich schneller ab wenns heiß ist...
    was das bedeutet kannst dir ja ausmalen....

    Mobil 1 oder Castrol RS sind für heiße Sauger und Turbomotoren 1. Wahl
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Anworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 joergl2006, 10.12.2007
    joergl2006

    joergl2006 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    Avant 2.5 TDI V6
    KW/PS:
    >150
    Baujahr:
    1998
    MKB/GKB:
    AFB & DEQ
    <div class='quotetop'>ZITAT(Audi A6 4B 2,4l ALF @ 08.12.2007 - 18:49) <{POST_SNAPBACK}></div>
    OK, angenommen [​IMG] Zum Einen habe ich selbst in genau dieser Branche gearbeitet, nämlich in der Herstellung von Schmierölen, zum Anderen habe ich mittlerweile gut 1,5 Millionen Kilometer auf dem Buckel; im wahrsten Sinn des Wortes. Ich vermute, zu wissen, wovon ich rede; sonst würde ich es nicht tun.

    Eine Bitte für die Zukunft und Foren-Postings generell: dieser Strassenslang-Krawalljournalismus-Stil ist weder schön zu lesen noch geeignet, qualifizierte Antworten zu erzeugen auf solche Beträge [​IMG] Füße stillhalten und Stil wahren, damit kommt man immer viel besser durch's Leben. Daher bitte nicht ANSCHREIEN, sondern, falls notwendig, etwas _mit Nachdruck_ betonen, ok? Danke schön [​IMG]

    Und viel Erfolg beim Testen; die Ergebnisse der Nachverfolgbarkeit wegen bitte auch wieder hier in diesen Thread posten.

    Grüße aus dem Münchner Outback,
    Jörg
     
  13. #11 Filewalker, 13.05.2013
    Filewalker

    Filewalker Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2011
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    A8 D2
    KW/PS:
    165/225 480Nm
    Baujahr:
    2000
    MKB/GKB:
    AKF / 5HP01- Q
    Ich empfehle 507.00 also 5w30
     
Thema: Welches Motoröl für Audi S8
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. motoröl audi s8

    ,
  2. audi s8 d2 öl

    ,
  3. audi s8 öl

    ,
  4. welches öl audi s8,
  5. welches öl für audi s8,
  6. öl audi S8,
  7. wo ölfilter audi v10,
  8. audi s8 motoröl,
  9. AUDI A8 MOTORÖL,
  10. audi s8 d2 welches öl,
  11. audi s8 d2 motoröl,
  12. audi s8 welches öl,
  13. audi a8 d2 welches motoröl,
  14. audi a8 öl,
  15. audi s8 d2 erfahrungen,
  16. öl für audi s8,
  17. audi s8 ölmenge,
  18. motoröl audi a8 d2,
  19. audi a8 ölverbrauch,
  20. audi s8 d2,
  21. audi s8 Motorenöl,
  22. motoröl a8,
  23. f,
  24. audi s8 motor öl,
  25. audi s8 d2 welches motoröl
Die Seite wird geladen...

Welches Motoröl für Audi S8 - Ähnliche Themen

  1. Audi A4 Avant 2.6, Bj. 1996 Automat

    Audi A4 Avant 2.6, Bj. 1996 Automat: Hallo, habe ein Problem, wenn ich teilweise an Kreuzungen fahre und Stoppen will schaltet sich der Motor ab, zum erneutem starten muss ich volgas...
  2. Audi A6 2.8 (4F) Bj. 09/2009 Rückfahrleuchte

    Audi A6 2.8 (4F) Bj. 09/2009 Rückfahrleuchte: Hat das Fahrzeug bereits getaktete Rückfahrleuchten/Canbus oder nicht. Möchte Rückfahrkamera anschließen und weiß nicht ob ich einen Signalfilter...
  3. Audi A4 BJ 1995 PS 101 / KW 74

    Audi A4 BJ 1995 PS 101 / KW 74: Hiiiilfe Ich glaube irgendwas funktioniert mit der Zentralverriegelung nicht.. Wenn ich die Fahrertür abschließe, dann schließen sich alle anderen...
  4. Audi A6 4f 3.0 TDI Automatik (Quttro) - Komisches Knack-Geräusch beim anfahren und Lastwechsel

    Audi A6 4f 3.0 TDI Automatik (Quttro) - Komisches Knack-Geräusch beim anfahren und Lastwechsel: Hallo zusammen, ich bin etwas verzweifelt. Habe mir vor ein paar wochen einen Audi A6 4F -3.0TDI Quattro gekauft. Automatik Getriebe. Tolles...
  5. Audi lässt sich nicht anschalten

    Audi lässt sich nicht anschalten: Tag, ich bin neu hier und hoffe das mir hier eventuell Leute bei meinem Problem helfen können. Auto : Audi A4 B5 1.8T Das Auto lief die ganze...