TDI dreht nicht hoch

Diskutiere TDI dreht nicht hoch im Motor und Getriebe Forum im Bereich Allgemeines; Hallo, habe seit geraumer Zeit mit meinem TDI (110PS) folgendes Problem. Der Motor dreht nicht mehr hoch und bringt praktisch keine Leistung...

  1. #1 kahnfahrer, 02.01.2003
    kahnfahrer

    kahnfahrer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2003
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe seit geraumer Zeit mit meinem TDI (110PS) folgendes Problem.

    Der Motor dreht nicht mehr hoch und bringt praktisch keine Leistung mehr. Selbst im Leerlauf ist bei ca. 3000 U/min Schluss. Die Leistung reicht gerade noch um in der Stadt mit 60 voranzukommen. Sobald man mehr Gas gibt, macht sich ein ruckeln des Motors bemerkbar. Kann es sein das sich irgendwo Wasser gesammelt hat und das gerade bei den jetzigen Temperaturen zu Problemen fuehrt? Das Problem tritt auch nicht staendig auf, in ca 50% der Faelle faehrt er wie ein Bienchen, was aus meiner Sicht einen verstopften Dieselfilter ausschliesst.
    Der Luftmassenmesser ist erst ca. ein halbes Jahr alt, die Symptome sind auch anders im Vergleich zu damals als der den Geist aufgab.

    Fuer konstruktive Vorschlaege waere ich sehr dankbar.

    mfg

    kahnfahrer
     
  2. eBay

    Anzeige

    Schau mal hier: TDI dreht nicht hoch. Dort wird jeder fündig.



    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Roger

    Roger Gast

    Klingt trotzdem auch wieder ein bisschen nach LMM !

    Weitere Möglichkeiten sind z.B. die Kraftstoffversorgung, hängendes AGR-Ventil oder der Lader (VTG-Verstellung klemmt).

    Rußt er ?
    Hast Du evtl. auf Biodiesel umgestellt ?

    Auf jeden Fall vor weiteren Maßnahmen den Fehlerspeicher auslesen (lassen).
     
  4. #3 pitcock, 02.01.2003
    pitcock

    pitcock Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2002
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    Ich würde auch sagen dass es der LMM ist,
    aber sicher nicht eine feste VTG, dann würde er im Stand trotzdem hochdrehen!
    Ist vielleicht dein Luftfilter nass/feucht?
     
  5. #4 kahnfahrer, 02.01.2003
    kahnfahrer

    kahnfahrer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2003
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Naehre Info's

    Danke fuer die Hinweise,

    vielleicht nochmal eine etwas detailiertere Beschreibung des Problems:
    Nach dem Anfahren ist in jedem Gang so zwischen 1500-2000 U/min Schluss, bis dahin dreht er normal hoch, dann hat man aber das Gefuehl als wuerde er mal Diesel bekommen und dann wieder nicht, im schnellen Wechsel (etwa so als wuerde ASR eingreifen, hat er aber nicht). Die Verbrauchsanzeige verhaelt sich allerdings normal (bei Leerlauf und Vollgas ueber 20l, als der LMM defekt war zeigte die bei Vollgas nur ca 8-9l Verbrauch an, auch fuhr der Wagen damals noch 130 heute ist bei 60-70 Schluss).

    Mit Biodiesel fahr ich schon ca 40TKM bisher ohne jegliches Problem, Dieselfilter wurde nach ca 10TKM mit Biodiesel gewechselt.

    Vielleicht erleichtert das ja die Diagnose.

    mfg

    kahnfahrer
     
  6. #5 pitcock, 02.01.2003
    pitcock

    pitcock Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2002
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Liegts vielleicht doch am Biodiesel. Wenn ich dich richtig versteh ist ja jetzt der Kraftstoffilter schon 30 TKM drin. Durch kälte kann Biodiesel verwachsen.
     
  7. #6 kahnfahrer, 02.01.2003
    kahnfahrer

    kahnfahrer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.01.2003
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mag schon sein das es an dem Filter liegt, werd das in jedem Fall mal checken.
    Allerdings waere mir dann icht klar warum er in 50% der Faelle faehrt als waere nie was gewesen, entweder Filter ist dicht oder nicht. Werd auch noch den Luftfilter pruefen.

    mfg

    kahnfahrer
     
  8. #7 pitcock, 02.01.2003
    pitcock

    pitcock Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2002
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Also dass es nur zu 50 % passiert ist schon komisch.
    Würde auch mal die Abstellklappe auf Freigängigkeit prüfen, bzw AGR Ventil wie Roger geschrieben hat.
     
  9. Roger

    Roger Gast

    Hi,

    ich bins nochmal.

    Das Biodiesel könnte schon die Ursache sein. Zumindest bei uns haben wir z.Zt. regen Wechsel von deutlichen Plus- zu deftigen Minusgraden. U.U. versulzt das Biodiesel, wenn es gerade mal wieder kälter ist ?

    Ich würde versuchsweise mal soviel Dino-Diesel wie möglich zumischen.
     
  10. Julian

    Julian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    0
    Hach....was seid ihr alle gescheit.

    Das klingt eigentlich nur nach Nadelhubgeber. Die Beschreibung der Symptome deutet nur darauf hin. Lass den Fehlerspeicher auslesen bzw. die Einspritzung überprüfen.
     
  11. #10 pitcock, 02.01.2003
    pitcock

    pitcock Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2002
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ach Sorry,
    dachte er hätte einen Pumpe Düse.
    s_blöd
     
  12. Julian

    Julian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, aber der hat den Nadehubgeber auch....[​IMG]
     
  13. #12 pitcock, 02.01.2003
    pitcock

    pitcock Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2002
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Pumpe Düse hat keinen Nadelhubgeber.
     
  14. #13 Gremlin, 02.01.2003
    Gremlin

    Gremlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    0
    ähm... NÖ...


    CU Gremlin
     
  15. Julian

    Julian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    0
    Wieso nicht? Dachte der hat den nach-wie-vor, um die Gemischbildung zu steuern und kontrollieren?
     
  16. Bertil

    Bertil Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2002
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Beim PD wird die Gemischbildung über den Drehzahlgeber an der Kurbelwelle geprüft. Jede "Zündung" hinterlässt eine Beschleunigung der KW und diese Beschleunigung wird zur Regelung herangezogen. Eine weitere Regelgröße ist der Hall-Geber an der Nockenwelle der die Position und den arbeitenden Zylinder erfasst.
    Der PD benötigt keinen NHG mehr.

    ... ist doch alls gaaanz einfach ... wenn man weis wies geht ... [​IMG]

    Zum Problem von kahnfahrer:

    Entwässer mal deinen Dieselfilter!! Entweder ist der voll mit Wasser oder er ist dicht!
    Oftmals enthält Biodiesel sehr viel Wasser und auch sonstigen Schmutz.
     
  17. Julian

    Julian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    0
    Dann können wir ja froh sein, daß es Dich gibt....s_paddingt
     
  18. #17 Gremlin, 02.01.2003
    Gremlin

    Gremlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    0
    ach leute...


    Förderhub und Einspritzvorgang ©
    Das Steuergerät bestromt die Spule des
    Elektromagneten (9) zu einem bestimm-ten
    Zeitpunkt, sodass die Magnetventil-nadel
    in den Sitz (10) gezogen und die
    Verbindung zwischen Hochdruckraum
    und Niederdruckteil verschlossen wird.
    Diesen Zeitpunkt nennt man den „elektri-schen
    Spritzbeginn“ (Begin of Injection
    Period, BIP, siehe Kapitel „Steuergerät“).
    Das Schließen der Magnetventilnadel
    führt zu einer Veränderung des Spulen-stroms.
    Dies wird vom Steuergerät er-kannt
    (BIP-Erkennung). Es kann somit
    den tatsächlichen Förderbeginn ermitteln
    und bei der Berechnung des nächsten
    Einspritzvorgangs berücksichtigen.
    Der Kraftstoffdruck im Hochdruckraum
    steigt durch die Bewegung des Pumpen-kolbens
    an. Dadurch steigt auch der
    Druck in der Einspritzdüse.
    Mit Erreichen des Düsenöffnungsdrucks
    von ca. 300 bar wird die Düsennadel (11)
    angehoben und Kraftstoff in den Ver-brennungsraum
    eingespritzt („tatsäch-licher
    Spritzbeginn“) oder Förderbeginn.
    Durch die hohe Förderrate des Pumpen-kolbens
    steigt der Druck während des
    gesamten Einspritzvorgangs weiter an.



    Um eine zusätzliche Sensorik (z. B. ei-nen
    Nadelbewegungssensor) zu vermei-den,
    wird der Förderbeginn durch eine
    elektronische Auswertung des Magnet-ventilstroms
    detektiert. Im Bereich des
    erwarteten Schließzeitpunkts des Mag-netventils
    wird die Ansteuerung mit kon-stanter
    Spannung durchgeführt. Induk-tive
    Effekte beim Magnetventilschließen
    führen zu einer charakteristischen Aus-prägung
    des Magnetventilstroms. Dieser
    wird vom Steuergerät zurückgelesen und
    ausgewertet. Die Abweichung vom er-warteten
    Sollwert des Schließzeitpunkts
    wird für jedes einzelne Magnetventil ab-gespeichert
    und für die darauf folgende
    Einspritzsequenz als Kompensations-wert
    verwendet.



    Cu Gremlin
     
  19. Julian

    Julian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    0
    Danke Gremlin, das hat Hand und Fuß!

    Für den PD hast Du soetwas nicht eventuell auch? [​IMG]
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Anworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Gremlin, 02.01.2003
    Gremlin

    Gremlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    0
    das IST für den PD [​IMG]

    Cu Gremlin
     
  22. #20 Gremlin, 02.01.2003
    Gremlin

    Gremlin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    0

    was du da beschreibst ist die laufruheregelung [​IMG]

    Cu Gremlin
     
Thema: TDI dreht nicht hoch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tdi dreht nicht hoch

    ,
  2. diesel dreht nicht hoch

    ,
  3. dieselmotor dreht nicht hoch

    ,
  4. golf 3 tdi dreht nicht hoch,
  5. motor dreht nicht hoch diesel,
  6. audi a3 keine leistung dreht nicht hoch 1.9 diesel 90 ps,
  7. kraftstofftemperatur g81 golf 3,
  8. golf 3 tdi g81,
  9. wo sitzt der audi a4 kraftstofftemperaturgeber g81,
  10. kraftstofftemperatursensor vw,
  11. wo sitzt g81 a4 tdi,
  12. geber kraftstofftemperatur g81passat b3,
  13. vw 4 tdi :kraftstofftemperaturfühler,
  14. diesel dreht nich,
  15. vw pumpe düse motor dreht nicht über 1500,
  16. vw caddy motor dreht nicht mehr hoch,
  17. golf 4 motor dreht nicht richtig hoch,
  18. diesel motor dreht nicht hoch keine leistung,
  19. golf tdi dreht nicht hoch,
  20. vw passat pumpe düse dreht nicht hoch keine leistung,
  21. Diesel Motor dreht nicht hoh Forum,
  22. vw tdi dreht nicht hoch,
  23. 1.9 tdi dreht nicht mehr hoch,
  24. vw passat c3 tdidreht nicht über 1500 um beim anfahren,
  25. passat tdi dreht nicht hoch
Die Seite wird geladen...

TDI dreht nicht hoch - Ähnliche Themen

  1. Dreht beim hochschalten hoch

    Dreht beim hochschalten hoch: Hallo! Habe ein Audi A6 C4 Avant und ich habe das Problem wenn er kalt ist das er beim hochschalten extrem hochdreht.Was kann das sein??
  2. Turbo wechsel und dreht nicht hoch

    Turbo wechsel und dreht nicht hoch: Hab ein Audi A4 B7 2,0 TDI pump Düse BPW motorkennbuchstabe. Folgendes Problem. Aurto wurde in ner Audi Werksattt abgehoöt mit folgender Diagnose...
  3. Audi A4 dreht beim Anlassen kurz einmal hoch

    Audi A4 dreht beim Anlassen kurz einmal hoch: Servus, bin neu hier, konnt aber schon einpaar hilfreiche Tipps finden. Nur folgendes Problem hab ich noch nicht gefunden: Mein Audi dreht, wenn...
  4. Polo 6N dreht von alleine hoch

    Polo 6N dreht von alleine hoch: Moin, hab hier nen Polo 6N Bj. '97 mit 1.6 Maschine. Problem ist das der Wagen im Stand manchmal von alleine hochdreht, dazu kommt das er im...