Regenerierung des DPF

Diskutiere Regenerierung des DPF im VW Passat 3C Forum im Bereich VW Passat; Hallo, ich fahre einen Passat-Variant 3c.Bei diesem wurde nach Anzeige -Motorsteuerungsfehler- als Ursache der Dieselpartikelfilter...

  1. Kapi

    Kapi Gast

    Hallo,
    ich fahre einen Passat-Variant 3c.Bei diesem wurde nach Anzeige -Motorsteuerungsfehler-
    als Ursache der Dieselpartikelfilter festgestellt.Weche Erfahrungen gibt es,wenn man z.B.
    diesen durch DPF-Claen oder andere regenerieren läßt ?
     
  2. eBay

    Anzeige

    Schau mal hier: Regenerierung des DPF. Dort wird jeder fündig.



    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kapi

    Kapi Gast

    Danke im Voraus und allen ein schönes Weihnachtsfest.

    War vorhin zu schnell.

    Gruß Kapi
     
  4. #3 fuchs_100, 24.12.2013
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.743
    Zustimmungen:
    17
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Den Ein-/Ausbau hast immer, ein ausgewaschener Filter entspricht nicht einem neuen Filter und beinhaltet nach wie vor noch minimal Restasche. Die Filter haben dann auch nicht mehr die Langlebigkeit wie ein neuer.
     
  5. Kapi

    Kapi Gast

    Ja der Preisunterschied von ca 1.400 € zu 400 € ist auch gewaltig. Bei 160.000 Km Laufleitug
    stellt sich auch die Frage was kommt als nächstes.

    Trotzdem vielen Dank.
     
  6. #5 fuchs_100, 24.12.2013
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.743
    Zustimmungen:
    17
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Also ich persönlich würde es niemanden anbieten/empfehlen. Bei zugänglichen, älteren Systemen, wie es im Sharan zum Einsatz kam, lass ich es mir eingehen. Aber beim Passat nicht. Das musst du aber selbst wissen. Du musst vor allem auch einen Fachbetrieb finden, der dir das mitmacht, also das Altteil einbaut und entsprechend im Motorsteuergerät anpasst.

    Dass die DPF bei den Modellen bei etwa der Laufleistung erneuert werden, ist nicht außergewöhnlich. Darum ist auch ab 150.000 km eine Prüfung des Füllgrades mittels Tester erforderlich. Es gibt jedoch in der Regel hier keinen Fehlereintrag und vor allem nicht bei bereits 160.000 km. Hier muss also ein weiterer Defekt am Fahrzeug vorliegen. Den sollte man vor allem erst mal beheben.
     
  7. Kapi

    Kapi Gast

    Das mit dem Vorliegen eines anderen Fehlers war auch mein Gedanke.Ich habe den Fehlerspeicher
    an mehreren Stellen auslesen lassen und alle haben nur den DPF als Ursache erkannt. Es wurde
    von mehreren die Meinung vertreten,daß bei häufigem Stadtverkehr es nicht ungewöhnlich ist, wenn sich dieser mit Asche zusetzt.Hier in Berlin gibt es übrigens einen Innungsmeiterbetrieb ,der sich auch als eine VW-Spetzialwerkstatt ausgibt der diese Regenerierung anbietet.
    Die Ermittlung der möglichen Ursache läßt sich möglicherweise erst nach Wechsel des DPF fest-
    stellen,oder hat VW eine andere Möglichkeit der Fehlerauslesung , die die freien Werstätten nicht
    haben ?
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Anworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 fuchs_100, 25.12.2013
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.743
    Zustimmungen:
    17
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Naja, es ist in der Tat nicht ungewöhnlich (auch bei der Laufleistung nicht), dass der DPF jetzt voll ist und ausgetauscht werden muss, aber das generiert bei der Laufleistung keinen Fehlereintrag. Darum muss die Auswertung bei jedem Service manuell via Tester erfolgen.

    Ich befürchte einfach nur, dass du hier den Austausch vornimmst und im schlimmsten Fall bald wieder ein Problem besteht. Mich würde mal der Fehlereintrag interessieren. Außerdem wäre die Beladung relevant und der Wert der angesammelten Ölasche. Die Werte des Differenzdruckgebers gehören ebenso ausgewertet und erst dann kann man eine tendenzielle Aussage machen.
    VW kennt sich natürlich wesentlich besser mit den Systemen aus, als irgendwelche freien Werkstätten. Freie Werkstätten, die sich auf VW spezialisert haben, können hingegen den gleichen Wissenstand haben wie VW. Es gehört sich hier zum einen dann abschließend mal der Softwarestand des Motorsteuergerätes geprüft und ggf. auf den aktuellsten Stand angehoben. Außerdem hat VW interne technische Informationen bezüglich bestimmter Fehlermuster und somit auch Fehlersuchbäume. Auch die Eindringtiefe in das Motormanagement ist wesentlich tiefer als die mit Multimarken-Testern. Es gibt gerade in Verbindung mit dem DPF halt sehr viele Fehldiagnosen.
     
  10. Kapi

    Kapi Gast

    Danke für die Antwort.
    Zum Fehlereintrag wurde mir immer nur gesagt-DPF voll-.Der Fehler ließ sich auch rauslöschen,
    kam dann aber immer wieder.
    Da wird mir wohl der Gang zu VW nicht erspart bleiben.
     
Thema:

Regenerierung des DPF