Nach Frontalunfall hat Airbag nicht ausgelöst

Diskutiere Nach Frontalunfall hat Airbag nicht ausgelöst im Audi A5, S5, RS5 Forum im Bereich Audi Forum; Hallo zusammen. Hatte gestern abend einen Unfall mit meinem A5 war aber nicht schuld. Jemand ist mir innerorts mit geschätzten 60 kmh...

  1. Morat

    Morat Gast

    Hallo zusammen.

    Hatte gestern abend einen Unfall mit meinem A5 war aber nicht schuld. Jemand ist mir innerorts mit geschätzten 60 kmh vielleicht auch etwas schneller auf meiner Spur entgegengekommen. Dabei hat aber der Airbag nicht ausgelöst. Wisst ihr ob der erst ab einer gewissen Geschwindigkeit auslöst? Kann ich Audi da in Regress nehmen wegen meinen Schmerzen die ich hab?
     
  2. eBay

    Anzeige

  3. #2 fuchs_100, 17.03.2011
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.741
    Zustimmungen:
    17
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Also gegen Audi kannst du garnix machen, ist ja auch alles wohl offensichtlich verlaufen. Schmerzensgeld bekommst von der gegnerischen Versicherung oder vom Unfallgegner. Sei froh, dass die Airbags nicht ausgelöst haben. Das wären nochmals zusätzlich hohe Schäden (gut könnte dir wohl egal sein in der Situation). Außerdem glaub auch nicht, dass es angenehm ist, wenn der Airbag auslöst. Rippenbrüche sind da durchaus möglich. Zumindest hättest du Prellungen, weil dein Gurt mittels Sprengladung schlagartig zurückgezogen wird, sonst bricht dir der Airbag dein Genick.

    Es müssen bestimmte Parameter erfüllt sein, damit ein Airbag auslöst und die waren halt nicht gegeben, aufgrund vom Aufschlagwinkel oder Verzögerung beispielsweise.
     
  4. Morat

    Morat Gast

    Der Gurtstraffer hat ausgelöst, das hab ich deutlich gemerkt. Man sieht schön den roten Striemen auf der Haut vom Sicherheitsgurt.
     
  5. #4 fuchs_100, 18.03.2011
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.741
    Zustimmungen:
    17
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Dann hat anschließend auch die Airbagwarnleuchte aufgeleuchtet. Nicht zu verwechseln mit dem normalen Gurtstopper.

    Das Steuergerät ist ja in der Lage, je nach Art und schwere des Aufpralls eben auch nur Teile des Systems zu zünden. Macht wenig Sinn, einen nicht belegten Platz (Beifahrerseite) auszulösen.

    Was ausgelöst hat, zeigt ein anschließender Scan aller Steuergerät im Fahrzeug.
     
  6. #5 Unregistriert, 18.04.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Also bei einer geschätzten Aufprallgeschwindigkeit von 60km/h sollten die Airbags eigentlich schon aufgehen!
    Hatte mal einen Unfall mit einem Audi mit ca 30km/h gegen ein zurücksetzendes Fahrzeug aus einer Ausfahrt, Fahrer und Beifahrerairbags lösten aus. War damals angegurtet da aber der Gurt ausriss, (wegen Reparaturpfusch)
    habe ich mir dabei die Nase und einen Finger gebrochen, wäre der Airbag nicht losgegangen denk ich mir aber das ich mir mehr getan hätte.

    (und nein ich konnte damals nicht nachweisen das der Vorbesitzer einen Vorschaden hatte und bei Reparaturarbeiten geschlampt hatte.)
     
  7. Morat

    Morat Gast

    Das ist ja interessant. Ich war eigentlich auch der Meinung, dass der Airbag hätte auslösen müssen da es ja ein relativ frontaler Aufprall war.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Anworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Unregistriert, 29.12.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Tut mir leid, aber da werden doch schon wieder Vergleiche herangezogen, wo es einem die Haare zu Berge stehen läßt...

    Da hatte jemand damals einen Unfall bei dem der Airbag ausgelöst hat und das soll als Referenz für ein Fahrzeug mit dem aktuellen Stand der Technik als Vergleich herangezogen werden.

    Untersuchungen haben ergeben, daß der Gurt bis zu einer Geschwindigkeit von ca 50 km/h völlig ausreicht, um den Fahrer zu schützen. Wenn zuvor in der Werkstatt gepfuscht wurde und der Gurt ausreißt, kann dies natürlich nicht vom Airbag erkannt werden und ist, so schlimm das sich anhört, persönliches Pech. Der Fahrzeughersteller geht logischerweise immer von einer funktionierenden Technik aus und hinterlegt keinen Verschleiß der einzelnen Komponenten bei der Auslegung der Sicherheitskomponenten, daß z.Bsp. der Airbag bei 10 Jahren alten Fahrzeugen schon früher auslöst.
    Außerdem sind - wie auch bereits angesprochen - beim Auslösen des Airbags Risiken und Kosten verbunden. Ist der Fahrzeuglenker Raucher oder Brillenträger, beispielsweise? Warum sollte dann ein Airbag auslösen, wenn es nicht notwendig ist? Außerdem werden dem Auslegen des Sicherheitskonzeptes auch weitere Überlegungen zugrunde gelegt: ein Fahrzeug ist in einen leichten Unfall verwickelt und verschießt direkt alle seine Schutzmechanismen, um den Fahrer vor Verletzungen zu schützen. Doch was ist, wenn auf den ersten leichten Aufprall ein zweiter erfolgt? Dieser ist dann evtl sogar stärker und hier hätte der Airbag den Insassen weitaus mehr geholfen als beim ersten "Anstubsen"? Die Fahrzeughersteller unternehmen Anstrengungen, um die Fahrzeuge sicherer zu gestalten und auch die Unfallforschung nimmt zu, diesen Studien ist es auch zu verdanken, daß unsere heutigen Fahrzeuge immer sicherer werden, sowohl aktiv als auch passiv.

    Außerdem stellt sich noch die Frage: waren es wirklich 60 km/h? Wie kannst Du das abschätzen? Für die Auslösung ist ferner nicht die Geschwindigkeit direkt verantwortlich, sondern die Beschleunigung, die das Fahrzeug und damit auch die Insassen ausgesetzt ist. Im Fahrzeug sind in unterschiedlichen Bereichen Sensoren untergebracht, die diese Beschleunigung messen und dadurch entsprechende Sicherheitspakete zünden. Wenn man während des Aufpralls zum Beispiel auf der Bremse steht oder beim Automatikgetriebe die Parksperre eingerastet ist, wird die Beschleunigung beim Aufprall geringer ausfallen, als wenn das Fahrzeug ungesichert in der Pampa steht. Außerdem sind auch die Gewichtsverhältnisse ausschlaggebend: welche Fahrzeugmasse trifft auf welche andere Fahrzeugmasse, Stichwort Massenträgheitsmoment. Kleinere und leichtere Fahrzeuge sind hier beispielsweise von Natur aus benachteiligt und haben die schlechteren Karten, auch wenn diese auf dem gleichen technischen Stand sind.

    Also bitte Bälle flach halten und das Ganze mit gesundem Menschenverstand hinterfragen bzw aufnehmen und - bitte nix für ungut! - aber nicht direkt alle Scheißhausparolen und Stammtischreden nachplappern, weil jemand von irgendwem was gehört hat... Der hohe Grad unserer heutigen Technisierung verbietet nicht das Nutzen der eigenen Hirnzellen und setzt nicht immer gleich das Prozessieren voraus. Stattdessen solltest Du froh sein, daß nicht so viel passiert ist.

    Gruß, Fussel.
     
  10. #8 Polycat, 29.12.2011
    Polycat

    Polycat Gast

    Wenn du Schmerzen hattest dann solltest du den Unfallverursacher in Regress nehmen, er hat ihn verursacht, den Unfall. Wobei ich denke, es war gewollt, das der Airbar nicht ausgelöst hat.

    Ein Bekannter hatte vor 2 Jahren auch einen Unfall, allerdings war es kein Audi. Laut Gutachter soll die Aufprallgeschwindigkeit bei 70 KMH gelegen haben, Airbag hat nicht ausgelöst. Danach meinte der Gutachter es wäre auch gut gewesen, dass er nicht ausgelöst hat da es sonst zu schlimmeren Verletzungen gekommen wäre. Da ich aber kein Gutachter bin kann ich nicht sagen, ob es der Wahrheit entspricht oder nicht.

    Auf jeden Fall sollte man immer froh sein, wenn man noch normal aussteigen kann und keine schlimmeren Verletzungen hat.
     
Thema: Nach Frontalunfall hat Airbag nicht ausgelöst
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. airbag nicht ausgelöst

    ,
  2. was passiert wenn der airbag zu früh auslöst ?

    ,
  3. airbag nicht ausgelöst unfall

    ,
  4. touareg startet nach unfall nicht,
  5. airbags nicht ausgelöst,
  6. audi tt airbag ausgelöst,
  7. audi s5 unfall,
  8. unfall airbag nicht ausgelöst,
  9. airbag hat nicht ausgelöst,
  10. Audi s5 springt nicht an,
  11. mit wieviel kmh spring airbag,
  12. vw touareg nach unfall springt nicht mehr an,
  13. audi a5 springt nach unfall nicht mehr an ,
  14. audi airbag nicht ausgelöst,
  15. audi rs5 unfall,
  16. audi a6 startet nach unfall nicht,
  17. audi a6 springt nach Unfall nicht an,
  18. geschwindigleit fur airbag auslosung audi a4b5,
  19. audi a6 nach unfall starten,
  20. A7 springt nach Unfall nicht an,
  21. audi a4 airbag unfall,
  22. a6 springt nach unfall nicht mehr an,
  23. opel airbag kartusche ausgelöst kissen aber nicht,
  24. aibag löste nicht aus vw,
  25. airbag bei unfall nicht aktiv
Die Seite wird geladen...

Nach Frontalunfall hat Airbag nicht ausgelöst - Ähnliche Themen

  1. Audi A6/S6 4f, Airbag Steuergerät

    Audi A6/S6 4f, Airbag Steuergerät: Servus zusammen, Bin neu hier und wollte mal fragen ob jemand erfahrung hat mit dem Airbag Steuergerät beim A6/S6 4f. Bei mir leuchtet die...
  2. Stecker zum Airbag Steuergerät offen

    Stecker zum Airbag Steuergerät offen: Hallo, ich weis jetzt nicht ob sowas hier schon existiert, habe in der sufu nichts gefinden was mir helfen könnte :( Mein Problem ist folgendes:...
  3. Airbag Steuergerät New Beetle Cabrio, Bj. 2003

    Airbag Steuergerät New Beetle Cabrio, Bj. 2003: Hallo, wir suchen dringend ein Airbag Steuergerät für ein New Beetle Cabrio, Bj. 2003, Nr. 6Q0 909 605 AM.
  4. Airbag steuergerät

    Airbag steuergerät: Hallo zusammen..... Ich habe ein Problem.......meine Frau hat ein beetle Cabrio.......leider ist das airbag steuergerät kaputt und es geht auch...
  5. Airbag durch widerstand deaktivieren.

    Airbag durch widerstand deaktivieren.: Hallo liebe Autobegeisterten. So mal eine Kurze Frage ich bin am diskutieren wegen einen LAB Prüfungsfrage eines Freundes und zwar: Es wurde...