Motor stottert: 500 DM in den Sand gesetzt und Fehler nicht gefunden!

Diskutiere Motor stottert: 500 DM in den Sand gesetzt und Fehler nicht gefunden! im Motor und Getriebe Forum im Bereich Allgemeines; Man Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie ich mich jetzt fühle! habe bei X Werkstätten mein Auto abgegeben und niemand hat den Fehler...

  1. #1 import_Golf3GTI, 05.10.2001
    import_Golf3GTI

    import_Golf3GTI Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.09.2001
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Man Ihr könnt euch gar nicht vorstellen wie ich mich jetzt fühle! habe bei X Werkstätten mein Auto abgegeben und niemand hat den Fehler diagnostizieren können. Jede Werkstatt hat etwas gefunden, das man Austauschen sollte und verdammt viel Kohle dafür kassiert. Da ich mich mit der Materie gar nicht auskenne, habe ich natürlich immer zugestimmt mit der Hoffnung den Fehler somit beheben zu können aber NIX IS! Das Problem tritt immernoch auf und ich will nicht noch mehr Kohle ausgeben dafür das der Fehler nicht gefunden wird!
    Es handelt sich um einen Golf 3 GTI Baujahr 92, 140000 tkm.

    Zum Problem:
    Zuerst war alles ok. Ich fahre los, und nach 5 Minuten fahrt geht mir der Motor auf einmal aus (ohne jeden ersichtlichen Grund) und lässt sich nicht mehr starten. Daraufhin habe ich den Wagen nach Hause abschleppen lassen. Ich habe die Zündkerzen ausgetauscht (die richtigen!) und die Zündkabel überprüft, Motor gestartet, lief alles wunderbar. Am nächsten Tag gings dann wieder los: Der Motor ging an, war aber im Leerlauf total laut und die Beschleunigung hat total nachgelassen. Ausserdem hat er die ganze Zeit gestottert und ging aus, aber man konnte ihn gleich darauf wieder problemlos starten.
    In den Werksätten wurden folgende Teile ausgetauuscht bzw. begutachtet: FS ausgelesen; Zündverteiler erneuert, Einspritzanlage überprüft, LAmbdaregelkreis überprüft, Ansaugsystem auf Undichtigkeit überprüft, Leerlauf-System überprüft, Leerlauf-Steller ausgebaut und gereinigt. Nach den zahlreichen Werkstattbesuchen kommt der Fehler immer noch vor aber in einer etwas abgeänderten Form: Wenn der Motor warm ist und ich den 1. Gang einlege und mit seh sehr wenig Gas anfahre und ca. 5 Sec lang so fahre (z.b im Stau) und dann die Kupplung durchtrete, geht der Motor aus.
    In der Werksatt sagte man mir, dass wenn der ehler erneut vorkommt, es höchstwahrscheninlich am Leerlaufsystem liegen könnte. Dies kann ich aber nciht ganz glauben. Falls es doch daran liegen sollte; Wie teuer wäre das?
    Kollegen von mir haben gesagt, dass es wohl am HALLGEBER liegt. Wo finde ich diesen Hallgeber und wie teuer ist dieser? Kann ich das auch selber einbauen?
    Was kann ich sonst noch tun?
     
  2. eBay

    Anzeige

  3. #2 Der Jubi-GTi, 05.10.2001
    Der Jubi-GTi

    Der Jubi-GTi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2001
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    am Zahnriemen hast du nicht evtl. rumgefummelt?

    Wenn du den Zahnriemen um einen Zahn verstellst, wird die Karre sau laut, du hast kein Leistung und die Karre wird Schweine heiß! Evtl. geht er auch aus!

    Kraftstoffpumpe OK?
    Kraftstoffilter OK?
    Luftmassenmesser mal gereinigt? Fährst du einen anderen Luftfilter?
    Hat deine Werkstatt mal die Einspritzventile überprüft? Wenn die undicht sind, springt ein warmer Motor nicht an!
    Kraftstoffdruckregler kann auch defekt sein!

    Kühlmitteltemperaturgeber OK?

    Gruß
    Der Jubi-GTi
     
  4. #3 import_Golf3GTI, 05.10.2001
    import_Golf3GTI

    import_Golf3GTI Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.09.2001
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    hi, danke für die antwort.

    Am Zahnriemen hab ich nichts gemacht.
    Kraftstoffpumpe und Kraftstoffilter weiss ich nicht. Wie kann ich das denn überprüfen uns wo sitzen die Teile? In dem Wagen ist ein K&N Luftfilter drinen. Es kann aber nciht am Filter liegen, weils die Woche davor problemlos ging.
    Kraftstoffdruckregler müsste mal überprüft werden.
    Zum Kühlmitteltemperaturgeber: Im Stadtverkehr kommt es vor, dass die Kühlmitteltemperatur um die 100°C beträgt. Die Anzeige im MFA für Oltemperatur beträgt dann auch 100°C. Sobald ich aus der Stadr raus bin, kühlt sich alles wieder ab aber was mich wundert: Wenn die Temperaturanzeige auf 100°C klettert, dann schaltet sich der Kühlerventilator NICHT EIN! Erst wenn ich den Motor ausmache, geht dieser an.
     
  5. #4 Der Jubi-GTi, 06.10.2001
    Der Jubi-GTi

    Der Jubi-GTi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2001
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Was heißt es ist einm K&N Filter drin, aber davor die Woche ging es?

    Versteh ich nicht

    Gruß
    Der Jubi-GTi
     
  6. #5 orkfresh, 06.10.2001
    orkfresh

    orkfresh Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2001
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe jetzt keine genaue Ahnung,

    aber : wie sieht denn die Drosselklappe aus....

    ist die sauber und kann da beim Leerlauf genügend Luft noch vorbei, oder ist die am Rand zugedreckt.

    Ich hatte nämlich mal auch nen Daueraussetzer, kam bei Leerlauf vor und lag an eben oben genannter Klappe, die am Rand verschmutzt war!
     
  7. tomB

    tomB Gast

    hi,
    erstmal hast du einen großen Fehler gamcht die Werkstatt mehrfach zu wechseln, besser ist es solange wie möglich bei einer Wekstatt zu bleiben und bei erfolgloser Fehlerbehebung eine Nachbesserung zu verlangen. Jeder der wieder neu nach dem Prob zu suchen anfängt führt zuerst die selben Test`s durch, die du dann wieder zahlst. Der von dir angesprochene Hall-Geber sitzt im Verteiler und sollte, da du ja schreibst daß dieser erneuert wurde nun ebenfalls neu sein. Der Geber zeigt im Normalfall aber auch ein anderes "Schadensbild" er fällt bei warmen Motor aus funzt nach dem Abkühlen dann wieder. Also nach dem Prinzip geht oder geht nicht Leerlaufprobleme kann der nicht machen.
    Mein Tip, schau mal ob du eine Werkstatt in deiner Nähe hast die einen Leistungsprüfstand hat (oft beim Boschdienst) und zeig denen dort wie man den Fehler herbeiführen kann. Die sollen das Fahrzeug dann auf den Prüfstand packen, Tester anschließen und den Fehler herbeiführen, da hast du am ehesten eine Chance ohne riesen Kosten durch Teiletausch-Versuche zum Erfolg zu kommen.
    Ansonsten hatte ich einen ähnlichen Fehler mal bei einem Fahrzeug mit defektem Katalysator. Der Keramik-Monolith war teilweise gebrochen und verdrehte sich während der Fahrt. Dadurch ging kaum noch Abgas durch und es gab einen Staudruck der den Motor "abwürgte".Je nachdem wie weit das teil verdreht war war der Fehler dann mehr oder weniger stark da. Bei starkem Rückstau wird der Motor dann auch sehr laut weil er gegen den Druck arbeiten muß.

    Gruß Thomas
     
  8. #7 Alpenpoint, 20.08.2002
    Alpenpoint

    Alpenpoint Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    20.08.2002
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    das mit dem defekten Katalysator hörst du aber auch sofort!! Bei meinem Passat TDI 81KW fing es mit einem klappern an (Keramikteil ist locker). Bin dann zum ÖAMTC gefahren und der hat auf den KAT geklopft und sofort gesagt dass der KAT defekt ist. Ist ein bischen ein leiden bei den Passat. Meiner ging mit 82000km kaputt. Als ich ihn zur Werkstatt fuhr ging er nur mehr 120 km/h (wegen dem Rückstau), allerdings ist mir der Motor nie abgestorben.
    Die Reparatur kostete 420 €!

    Gruß, Alpi!
     
  9. skn 1

    skn 1 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.03.2002
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    HALLO

    BEI ERFOLGLOSER REPERATUR BRAUCHST DU DIE RECHNUNGEN GARNICHT ERST BEZAHLEN!!!! WAR BEI MIR AUCH SO
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Anworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 ffuchser, 22.08.2002
    ffuchser

    ffuchser Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.05.2002
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    [​IMG] K&N Filter ??? Selbst mal geölt???
    Versuche mal den Luftmassenregler zu reinigen, das war es bei mir, die Werkstatt hatte noch die Benzinpumpe getauscht und das DrosselklappenPoti und nen defekten Zylinderkopf vermutet, am ende aber war es der LLM, kann bei deinem Bj aber auch noch ein Luftmengenmesser sein. Ab ADY haben die einen Luftmassenmesser (Hitzedraht)

    Jedenfalls ging meiner auch öfter aus und zog mies und verbrauchte viel und ruckelte das ich dachte der kippt mir aus der Aufhängung.
    Viel Glück FF:(
     
  12. #10 MiaWallace, 28.08.2002
    MiaWallace

    MiaWallace Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2005
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    Golf 3 Variant GT
    KW/PS:
    115 PS
    Baujahr:
    1997
    MKB/GKB:
    hää?
    Hi,
    bei meinem Golf 3 GT war mal der Drehzahlgeber defekt. Das hatte ähnliche Symptome zur Auswirkung...nur so als Tip.
    War absolut grausam, kam mir vor wie beim Rodeo [​IMG]

    MfG
     
Thema: Motor stottert: 500 DM in den Sand gesetzt und Fehler nicht gefunden!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. audi benzinpumpe defekt stottert

    ,
  2. kraftstoffdruckregler defekt auswirkungen

    ,
  3. benzinpumpe defekt symptome

    ,
  4. kraftstoffdruckregler defekt symptome,
  5. kraftstoffdruckregler defekt,
  6. werkstatt fehler nicht gefunden,
  7. kraftstoffdruckregler audi a4 defekt,
  8. kraftstoffdruckregler kaputt ,
  9. kraftstoffdruckregler audi a6 4f,
  10. golf 3 kraftstoffdruckregler defekt,
  11. benzinpumpe defekt anzeichen,
  12. Fehler nicht gefunden Werkstatt,
  13. benzinpumpe defekt symptome golf 3,
  14. autowerkstatt defekt nicht gefunden,
  15. wo sitzt kraftstoffdruckregler audi a6 ,
  16. http://www.pkw-forum.de/17999-motor-stottert-500-dm-sand-gesetzt-fehler-gefunden.html,
  17. kraftstoffdruckregler defekt symptome l,
  18. benzinpumpe defekt symptome audi a4,
  19. kraftstoffpumpe defekt anzeichen,
  20. kraftstoffpumpe defekt symptome,
  21. golf 4 benzinpumpe defekt symptome,
  22. kat kaputt anzeichen,
  23. defekter kraftstoffdruckregler,
  24. http:www.pkw-forum.de17999-motor-stottert-500-dm-sand-gesetzt-fehler-gefunden.html,
  25. kühlmitteltemperatur Sensor audi a8 d2 Symptome
Die Seite wird geladen...

Motor stottert: 500 DM in den Sand gesetzt und Fehler nicht gefunden! - Ähnliche Themen

  1. A6 hat Schluckauf wenn Motor warm ist

    A6 hat Schluckauf wenn Motor warm ist: A6 2,5 TDI Bj.2001 ca. 150 Tkm, immer gewartet. Seit einigen Wochen fährt der Wagen "komisch". im unteren Geschw.-Bereich d.h. Schritttempo, bis...
  2. Motor stottert im Leerlauf

    Motor stottert im Leerlauf: Der Motor meines Phaetons (4.2l V8 85.000km) stottert im Leerlauf. Der Händler will, dass ich mich an ein Kompetenzcenter wende. Wo finde ich ein...
  3. Motor Stottert...

    Motor Stottert...: Hallo Leute,hab da mal ne frage.Bin vor kurzem Autobahn gefahren lief alles super bis esanfing zu regnen plötzlich leuchtete die Motorkontroll...
  4. Motor Problem beim Astra f Turbo (C20Let) Stottert und ruckelt HILFEEEE!!!!

    Motor Problem beim Astra f Turbo (C20Let) Stottert und ruckelt HILFEEEE!!!!: Hallo ich fahre einen Astra F Gsi 2Liter 16v Turbo(C20Let) habe folgenes Problem und zwar: Ist der Wagen kalt läuft er sauber und nimmt auch...