Heizungsprobleme? verstopfter Wärmetauscher? Hier die Lösung!

Diskutiere Heizungsprobleme? verstopfter Wärmetauscher? Hier die Lösung! im Audi A6 4A (C4) Forum im Bereich Audi A6, S6, RS6; Hallo Forumleser. Ich möchte mich an dieser Stelle zuerst mal bedanken für die Tipps die ich in diesem Forum raus lesen durfte. [img] Ich...

  1. #1 Roding93426, 02.12.2005
    Roding93426

    Roding93426 Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    A6 TDI 2,5
    KW/PS:
    /116
    Baujahr:
    1997
    MKB/GKB:
    2500
    Hallo Forumleser.

    Ich möchte mich an dieser Stelle zuerst mal bedanken für die Tipps die ich in diesem Forum raus lesen durfte. [​IMG]


    Ich hatte vor kurzem das Forum aufgesucht weil ich Probleme mit meiner Heizung hatte (ein sehr häufig auftretendes Problem bei Audi A6 / A4 usw.)
    Ich lies immer wieder daß der Wärmetauscher verstopft sein kann und daß man ihn durchspühlen sollte usw.

    Hier möchte ich als Dankeschön meine Erfahrung damit posten:

    Es hilft das ganze "Durchspühlen" nichts wenn im Vorratsbehälter einen haufen Dreck drin bleibt.
    Ich habe es deshalb so gemacht:

    Ich habe mir zuerst bei ATU zwei Fläschchen Kühlerreinigungsmittel gekauft (kostet a 4,99 Euro).
    Habe das Zeug zuerst im bestehenden Kühlerwasser rein gekippt und bin damit 2 Tage rum gefahren (ca. 200 km).
    Dann die ganze Brühe abgelassen:
    Termostat raus gebaut und ohne Termostat zusammen gebaut,
    Vorratsbehälter komplett ausgebaut und derweile in Domestos eingeweicht,
    Anschluß zum Wärmetauscher einen Schlauch abgenommen,
    und dann abwechselnd einmal Wasserschlauch in den Schlauch für Vorratsbehälter gesteckt und durch gespühlt und einmal in den Schlauch vom Wärmetauscher und Anschluß vom Wärmetauscher (solange bis überall nur noch sauberes klares Wasser raus kommt).

    Dann hab´ ich das ganze wieder zusammen gebaut, Wasser rein, die zweite Flasche Kühlerreinigungsmittel rein und nochmal ca. 50 km rum gefahren (solange hald das Termostat aufmacht und noch ein bißchen mehr).

    Und wieder die ganze Brühe abgelassen (war fast schon eine saubere Brühe).
    Anschließend das ganze wie oben wiederholen:

    Termostat raus gebaut und ohne Termostat zusammen gebaut,
    Vorratsbehälter komplett ausgebaut und derweile in Domestos eingeweicht,
    Anschluß zum Wärmetauscher einen Schlauch abgenommen,
    und dann abwechselnd einmal Wasserschlauch in den Schlauch für Vorratsbehälter gesteckt und durch gespühlt und einmal in den Schlauch vom Wärmetauscher und Anschluß vom Wärmetauscher (solange bis überall nur noch sauberes klares Wasser raus kommt).

    Dann das ganze zusammen bauen- 5 Liter Glysantin von BASF (ATU Stückpreis 7,95 Euro) und Rest mit Destilliertem Wasser (5 Liter Kanister kostet ca. 3 Euro oder so) aufgefüllt.

    Kurz um: jetzt läuft die Heizung wieder wie bei einem Neuwagen. (nicht nur die Heizung sondern auch die Motorkühlung [​IMG] )

    Das ganze hat bei mir als Schrauber-Neuling (LKW fahrer und gelernter Bäcker- also kein Mechaniker!) ca. 3 Stunden gedauert (Fahrzeit nicht mitgerechnet) und Material ca. 55 Euro gekostet.
    Ihr könnt euch nicht vorstellen wieviel Dreck im Kühler-Vorratsbehälter raus gekommen ist (ich glaube daß man das ganze in keiner Tasse untergebracht bekommen hätte).


    Ich hoffe daß ich damit den einen oder anderen damit helfen konnte und wünsche allen noch eine gute Fahrt.

    Gruß
    Wolfgang

    Ach ja, ich habe einen Audi A6 Avant, Baujahr 1997 (altes Modell)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schraubi-Schlumpf, 02.12.2005
    Schraubi-Schlumpf

    Schraubi-Schlumpf Guest

    na denn sagen wir mal danke, aber das

    <div class='quotetop'>ZITAT</div>
    hättest du dir sparen können.... da reicht auch normales wasser völlig [​IMG]
     
  4. #3 Roding93426, 03.12.2005
    Roding93426

    Roding93426 Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    A6 TDI 2,5
    KW/PS:
    /116
    Baujahr:
    1997
    MKB/GKB:
    2500
    Hallo Schraubi-Schlumpf


    Schon gut- vielleicht hätte wirklich normales Wasser gereicht.
    Aber destilliertes Wasser ist doch kein Nachteil - oder??
    Beim destilliertem Wasser sind jedenfalls Kalk usw. nicht so viel (vielleicht auch gar nicht) vorhanden wie bei normalen Wasser und kann deshalb nur ein Vorteil sein!

    Destilliertes Wasser kocht zwar schneller, aber das Glysantin gleicht das sicher wieder aus.
    Ich glaube jedenfalls nicht daß sich der Motor deswegen überhitzt- also sag´ mir einen Nachteil! (ich meine jetzt nicht einen finanziellen Nachteil- ist klar: destilliertes Wasser ist teuerer- ich meine einen technischen Nachteil!)

    schönes Wochenende

    Gruß
    Wolfgang
     
  5. #4 Schraubi-Schlumpf, 03.12.2005
    Schraubi-Schlumpf

    Schraubi-Schlumpf Guest

    meinte ja nur aus kostengründen. schaden tuts m.W. nicht...
     
  6. #5 Roding93426, 03.12.2005
    Roding93426

    Roding93426 Benutzer

    Dabei seit:
    02.12.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    A6 TDI 2,5
    KW/PS:
    /116
    Baujahr:
    1997
    MKB/GKB:
    2500
    Etwas muß ich an dieser Stelle noch dazu sagen:
    Ihr müßt das Kühlsystem natürlich gescheit entlüften!!
    Es müssen fast 10 Liter Kühlerflüßigkeit rein gehen!
    Also immer wieder bis zum Rand voll machen und am Kühlerschlach pumpen (mit der Hand zusammen drücken und loslassen).
    Ich hoffe daß ich diese Unklarheit beseitigt habe.
    Tschüß
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Anworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. WPA

    WPA Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.11.2010
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    verschiedene-all day Kutsche 100 C4
    KW/PS:
    110 KW / 150 PS
    Baujahr:
    1994
    MKB/GKB:
    ABC/unbekannt
    .....entlüftet sich das System bei diesem Model nicht automatisch?????
     
  9. #7 fahrschule, 29.12.2016
    fahrschule

    fahrschule Guest

    Falsche Info mein Herr: in vielen neueren Wagen ist destilliertes Wasser verbindlich vorgeschrieben, hat was mit den Mineralien im normalen Wasser zu tun......
     
Thema: Heizungsprobleme? verstopfter Wärmetauscher? Hier die Lösung!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heizungskühler reinigen

    ,
  2. http://www.pkw-forum.de/15458-heizungsprobleme-verstopfter-waermetauscher-hier-loesung.html

    ,
  3. audi a4 heizungsprobleme

    ,
  4. wärmetauscher reinigen auto,
  5. golf 4 wärmetauscher reinigen,
  6. Audi A6 Heizungsprobleme,
  7. heizungsprobleme audi a4,
  8. audi a4 8e heizung wird nicht warm,
  9. wärmetauscher audi A4,
  10. wärmetauscher auto reinigen,
  11. audi a4 heizung,
  12. audi a6 wärmetauscher,
  13. heizungsprobleme,
  14. auto wärmetauscher reinigen,
  15. audi a6 heizung wird nicht warm,
  16. audi a4 b7 wärmetauscher,
  17. verstopfter Wärmetauscher ,
  18. audi a4 wärmetauscher,
  19. wärmetauscher audi a4 reinigen,
  20. A6 heizungsprobleme,
  21. audi a4 wärmetauscher reinigen,
  22. audi a4 b5 heizung wird nicht warm,
  23. audi a4 heizung wird nicht warm,
  24. heizungskühler verstopft,
  25. audi a4 b5 wärmetauscher spülen
Die Seite wird geladen...

Heizungsprobleme? verstopfter Wärmetauscher? Hier die Lösung! - Ähnliche Themen

  1. Tempomat geht nicht

    Tempomat geht nicht: Hi bin Neu in diesem Forum ,vieleicht kann jemand mir sagen wo nach ich noch suchen kann bei der Fehler suche ,mein Tempomat geht nicht bei meinem...
  2. Temperaturschwankung und großer Kühlkreislaus öffnet nicht

    Temperaturschwankung und großer Kühlkreislaus öffnet nicht: Moin Moin, ich habe folgende Problematik, ich fahre einen Seat leon Bj.2001 mit einem 1.9 Tdi. Mir ist aufgefallen, dass die Temperatur bis 90...