Erbrochenes Entfernen

Diskutiere Erbrochenes Entfernen im Tipps und Tricks Forum im Bereich Allgemeines; Der Alptraum den niemand erleben möchte, aber gerade um diese Jahreszeit real existieren soll! Ich spar mir mal die Darstellung des Hergangs...

  1. #1 Bakkybfast, 03.01.2003
    Bakkybfast

    Bakkybfast Benutzer

    Dabei seit:
    02.09.2002
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Der Alptraum den niemand erleben möchte,
    aber gerade um diese Jahreszeit real existieren soll!

    Ich spar mir mal die Darstellung des Hergangs die zu der Situation führt die der Betroffene selbst am besten kennt und beschränke mich auf einige Tips zur Vorgehensweise.

    Wir haben also ein Szenario zu bewältigen das aus flüssigen, sauren, übelrichenden und minderfesten Bestanteilen in gehäufter und oder auch starkverteiltem Arrangement auf Polstern, Matten und Böden eine Ruhestätte gefunden hatt.

    Nach oder während der Feststellung dieser Gegebenheit sollte der Fahrzeuglenker einen
    Sicheren Anhalteplatz finden. So schnell wie Möglich aber nicht um jeden Preis.

    -Eile ist geboten.
    Bestens geeignet, die Tankstelle wenn innerhalb von ca. 10min. erreichbar.
    Sonst an Ort und Stelle erste Maßnahmen "ergreifen".[​IMG]

    -Das Zeug muß Raus. Grob Reinigung
    Man entferne den Übeltäter aus dem Wagen und entkleide ihn weitest gehend damit ein
    weitertransport möglich ist. Meistens die gesammte Oberbekleidung.
    Damit hat man dann auch schon das ein oder andere noch brauchbare Werkzeug zur Bergung der begehrten "Stückchen" z.B. Socken. Notfals Eigene [​IMG]
    Also alles raus schaufeln und locker abwischen. Niemals fest auf´s Polster drücken.
    Wer an der Tanke ist sollte den Staubsauger benutzen bevor man in Panic den Pächter um hilfe bittet, der dann vieleicht auf die Idee kommt den Saugi zu sperren.

    -Immer schön feucht halten. Wasser m*rsch.
    Jetzt spätestens gibt es die Gelegenheit, senkrechte Flächen mittels Wasser aus der Sprudelflasche wenn vorhanden oder an der Take abzuspülen. Nicht zu großzügig, damit durch Lachenbildung eine Ausbreitung des Katastrofengebiets statt findet aber reichlich.
    Auch ein auf Links gedrehtes satt nasses TT-Shirt(TäterT-Shirt) hilft hervorragend beim herauswischen, aber nie zu fest drücken. Dafür so oft wie möglich mit Frischwasser aufwischen bis keine Reste mehr Vorhanden sind.
    Vor Ort oder an der Tanke Keine Trocknungsversuche unternehmen.

    -Ab nach Hause, das nächst mögliche!
    Wir brauchen jetzt reichlich Wasser (Eimerweise immer wieder Frisch, lauwarm 37°)
    Zahnbürste, Nagelbürste, Kleiderbürste, Abtrockentücher, Spültuch, Teppichreiniger.
    Nochmal betroffene stellen mit einem nassen Lappen säubern dabei mit hilfe von Bürsten und reichlich Wasser Ritzen, Nähte und Bodenteppich ausbürsten und mit feuchtem Lappen aufnehmen. Niemals die Bürsten dabei flächigkreisend auflliegen lassen. Mehr so eine art Aufkämmen oder Tupieren.
    Nachdem alles augenscheinlich sauber aussieht erfolgt jetzt der erste Trocknung.
    Mit Handtüchern tupfend oder leicht streichend soviel wie möglich Feuchtigkeit aufnehmen.
    So langsam sollten sich jetzt deutliche Flecken und Spuren abbilden.

    -Gegen jede Regel.
    Der einsatz von Teppichreiniger. Niemals aus der Dose direkt aufsprühen. (Zielgenauigkeit)
    Man macht einen schönen Haufen auf ein Tuch und streicht immer wieder kleine Mengen von hand in Webrichtung mit leichtem Druck über die Flecken und lässt es sich dort einsaugen.
    Eine leichte kreisende Bürsten-Massage kann jetzt hilfreich sein.
    Wenn alle Flächen so behandelt sind, alles mit einem nassen Tuch und leichtem Druck nachwischen. (Öfter das Tuch Spülen) Anschließend mit einem Handtuch Trocken reiben. Nur Streichen in Webrichtung nicht kreisen. Den Ganzen Vorgang öfters wiederholen 6-8 mal dabei kann der Schaum einsatz konstant bleiben die Wassermenge reduziert werden und der Trockendurck erhöht werden.
    Langsam sollte sich ein reinliches Ergebnis einstellen.

    -Sauber aber es stinkt Bestialisch.


    Fortzetzung folgt

    Gruß Bakkybfast
     
  2. eBay

    Anzeige

    Schau mal hier: Erbrochenes Entfernen. Dort wird jeder fündig.



    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ZYLORIC, 03.01.2003
    ZYLORIC

    ZYLORIC Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2002
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Noch was zum Thema "KOTZEN"
     
  4. TomO.

    TomO. Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2001
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    i`am very amused....
    [​IMG]
     
  5. #4 Christian, 03.01.2003
    Christian

    Christian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2001
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    Bora Variant TDI
    KW/PS:
    96/130
    MKB/GKB:
    ASZ
    @Zyloric
    Der gute Walter Moers, Lustig wie immer ! [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    @Bakkybfast
    Ich hoffe das ich Deine gutgemeinten Tips niemals brauchen werde! [​IMG]
     
  6. #5 Bakkybfast, 04.01.2003
    Bakkybfast

    Bakkybfast Benutzer

    Dabei seit:
    02.09.2002
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Fortsetzung

    -Sauber aber es stinkt Bestialisch.

    Nach all der Mühe für ein sauberes Auto bleibt immer noch ein eklig säuerlicher Geruch.
    Auf keinen Fall sollte man versuchen die ehemals betroffenen Stellen mit Duftsprays, Deodorants oder ähnlichem zu Behandeln. Das führt nur ganz kurzfristig zum Erfolg, wenn Überhaupt. Meistens erreicht man dadurch nur eine Melange eines anderen stinkigen Dufts, dessen Kopfnote aber immer noch die Kotze sein wird. Außerdem wollen wir den hervorstechenden übelen Geruch ja neutralisieren.

    Aber was sonst?
    Eigentlich verrückt nach dem alles schon fast wieder trocken ist machen wir es wieder Nass. Und zwar mit einer Lösung aus Natron in Wasser. Ja richtig gelesen stinknormales Natriumhydrogencarbonat, besser bekannt als Kaiser-Natron und für ca. 0,30€ überall zu bekommen (bei den Backwaren).
    Damit macht man erstmal eine ordentlich gesättigte Lösung. (ca. 5-6 Teelöffel pro Liter)
    Jetzt kann mann diese Lösung großzügig mit einem Pumpsprayer auf die betroffenen Stellen sprühen bis sie satt nass sind. Es sollte bei leichtem Fingerdruck kein "Quellwasser" vortreten.
    Nicht eingesaugtes oder kleine Wasserperlen ruhig stehen lassen.

    Mann kann jetzt schon eine deutliche Geruchsverbesserung feststellen.
    Im Grunde heist es jetzt nur abwarten bis alles aufgetrocknet ist und lüften, lüften, lüften so oft und so lange man kann. Weil der üble Geruch sich auch schon verbreitet haben kann. Deshalb war die Hetze am Anfang so groß.

    Nach dem Auftrocknen wird auf Kunststoffteilen die mit besprüht wurden ein weißer Schleier zurückbleiben der mit einem Lappen und leichter Seifenlauge (Spüli) einfach zu entfernen ist.
    Bei kleineren Übeltaten kann man vieleicht schon fertig sein. Ansonsten hilft auch hier eine mehrfache Wiederhohlung von ca. 2-3 mal.

    Wer den Geruch jetzt noch immer in der Nase hatt (dafür garantiere ich) nachdem man seinen Rüssel stundenlang reingehalten hat, kann jetzt die üblichen "Raumluftverpester" einsetzen. Aber nur wie üblich.
    Für eine vorhandenne Klimaanlage ist auch mal eine Längere Pause angesagt. Das gilt eigentlich sofort nach eintreten des Schadens.

    Gruß
    Bakkybfast
     
  7. #6 import_Jay, 04.01.2003
    import_Jay

    import_Jay Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2002
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Wer in mein Auto kotzt hat zwei Alternativen:

    1.) Er muss das Auto zu meinen Konditionen kaufen.

    2.) Er wird mitsamt dem Auto im See versenkt.

    Alternative 1.) ist aus ökonomischen und ökologischen Gründen zu bevorzugen.
     
  8. #7 TheCrow, 04.01.2003
    TheCrow

    TheCrow Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    @ Bakkybfast

    Also wie Du das so schreibst und erklärst ist echt zum zerkugeln. Doch ich schließe daraus, daß Du da schon einige Erfahrungen auf diesem Gebiet hast, nachdem Du so genau Bescheid weißt. [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  9. #8 Bakkybfast, 04.01.2003
    Bakkybfast

    Bakkybfast Benutzer

    Dabei seit:
    02.09.2002
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    @ TheCrow

    Tja leider sogar mehrfach, vom Kleinkind über den Jugendlichen und Leute die man sonst noch so mitschleppt oder den eigenen Sohn den man am frühsten morgen von der Disco abholt und der sich auf dem nachhause Weg schon so verdächtig still war.

    Im laufe der Zeit erkennt man dann das vermeintlich große Katastrofen sich auch bald relativieren wenn mans mit Homor nimmt. Außerdem halte ich mir immer eine Revance
    frei oder genieße das schlechte gewissen der Täter.

    Gruß
    Bakkybfast
     
  10. #9 TheCrow, 04.01.2003
    TheCrow

    TheCrow Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.12.2002
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Na servas!

    Gsd bin ich von solchen Erfahrungen bis jetzt verschont geblieben und bleibe es auch hoffentlich *malgleichaufholzklopfe* [​IMG]
     
  11. #10 import_Hotte, 08.01.2003
    import_Hotte

    import_Hotte Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.2002
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Personen von denen man weiss das sie garantiert noch "Bröckchen lachen" werden solle man daher entweder grundsätzlich auf eine große dicke Decke setzten bei der es egal ist ob, oder wie stark sie verschmutzt wird. Oder ein Taxi rufen.
    Zum Glück hatte ich noch nicht das Vergnügen, habe mir diesen Thread gleich mal abgespeichert. Man weiss ja nie [​IMG]
     
  12. Karl

    Karl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2002
    Beiträge:
    1.247
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Glücklicherweise hab ich die Erfahrung auch noch nie gemacht, aber Bakkbyfast scheint da ja ein Experte zu sein...[​IMG]
    Wie fährst du denn, dass alle kotzen müssen? [​IMG] [​IMG]
    Die Formulierung "halte mir eine Revanche frei..." find ich gut... [​IMG]

    mfg
    Karl
     
  13. #12 belldriver, 19.01.2003
    belldriver

    belldriver Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    T5 Multivan
    KW/PS:
    128/174
    Baujahr:
    2005
    Außen Toppits, innen G....

    Tut mir leid, aber da muß ich mich auch dran beteiligen. Ich kenne den Geruch (und das andere Zeug) nur zu gut. Für diese Fälle packt man sich kleine Plastikbeutel ins Auto. Wie im Flieger funktioniert das wirklich gut. Müssen ja nicht gleich die Müllbeutel von Melitta sein. Und ohne Verpackungskarton läßt sich so eine Rolle auch falten und verstauen, sogar knüddeln. Man spart sich eine Menge Arbeit und Ärger. Ist es dann doch passiert (hoffentlich nur die Fußmatten!!!) soll Salz helfen (ohne Gewähr-hab ich vom Sani gehört). Ich hatte bisher Glück und konnte schnell genug anhalten. Aber genauso ätzend wie Erbrochenes ist Milch oder Sahne im Kofferraum. Wenn man das zu spät bemerkt, wirds echt böse. Wenn es riecht ist es bereits zu spät. Für die richtig coolen unter Euch-die Wäscheklammer. Ab auf die Nase damit. Das beeinträchtigt jedenfalls nicht Euer Fahrverhalten.

    Na dann Mahlzeit...

    Gruß Olli:cool:
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Anworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 import_Grasshopper, 26.01.2003
    import_Grasshopper

    import_Grasshopper Benutzer

    Dabei seit:
    25.01.2003
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Wenn es kommt, Kopf aus dem Fenster:D Ist lange nicht so viel arbeit, und brauchst nicht mal anhalten.
    Und wenn du keinen Bock auf Anhalter hast, einfach dran lassens_applaus1
    Ein Kollege hat es mal drauf gelassen bis der übliche Strassenstaub das Übel überdeckt hatte.
    Wo wir grad bei Ekeln sind: Hab mal ne Winterwanne gehabt (C Kadett mit provisorisch repariertem Totalschaden vorne Rechts), in dem ich Boxenkabel verlegen wollte.
    Beim Ausbau der Rückbank hab ich ne Mumie von nem Spatzen gefunden.
    Oder letzten Sommer, fahr im Dunkeln mit offenem Fenster da gibts nen lauten Knall auf der Fahrerseite. Im ersten Moment hab ich nichts gefunden.
    Am nächsten Tag vor der Eisdiele wußte ichs dann, aus der Zwangsentlüftung in der Tür meines Einsers sah mich ne Fledermaus an.
    Sie war recht groggy, aber wollte doch noch nach mir schnappen als ich sie da rausgefummelt hab.[​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
  16. #14 import_Hotte, 27.01.2003
    import_Hotte

    import_Hotte Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.09.2002
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Leichter gesagt als getan! [​IMG]
     
Thema:

Erbrochenes Entfernen

Die Seite wird geladen...

Erbrochenes Entfernen - Ähnliche Themen

  1. Typenbezeichnung usw. entfernen

    Typenbezeichnung usw. entfernen: vermutlich eine einfaches Problem: wie kann man Typenbezeichnungen oder Beschriftungen (hinten, oder auf den Kotflügeln) entfernen? Sind die...
  2. Äußere Türsäulenverkleidungen entfernen

    Äußere Türsäulenverkleidungen entfernen: Hallo Möchte an meinem Passat b6 3c die äußern Türsäulenverkleidungen entfernen ohne sie zu beschädigen. Hatt es von euch schon jemand gemacht...
  3. Typzeichen entfernen / wo neue erhältlich

    Typzeichen entfernen / wo neue erhältlich: Hallo, ich werde meine Audi 100, C4, 2,8E, neu lackieren. Deswegen ist das Entfernen der Typzeichen an der Heckkllappe notwendig:(. Wie kann man...