dieselmotor und kurzstrecken

Diskutiere dieselmotor und kurzstrecken im VW Golf Forum im Bereich Volkswagen Forum; Hallo! Da ich mir bald ein neues Auto zulege aber mehr Kurzstrecken fahre beschäftigt mich folgende Frage: Hält ein Dieselmotor auch genauso...

  1. fichti

    fichti Benutzer

    Dabei seit:
    10.04.2003
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Da ich mir bald ein neues Auto zulege aber mehr Kurzstrecken fahre beschäftigt mich folgende Frage:

    Hält ein Dieselmotor auch genauso lange wenn ich mit ihm hauptsächlich Kurzstrecken fahre (1 Strecke ist 5km)?

    Ich würde mir gerne den Golf IV TDI mit 90PS kaufen. Als Alternative kommt der 75PS Benziner in Frage. Bin aber den 90PS-igen schon probegefahren und seitdem total begeistert!!!

    mfg
    Fichti
     
  2. eBay

    Anzeige

    Schau mal hier: dieselmotor und kurzstrecken. Dort wird jeder fündig.



    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julian

    Julian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    0
    Naja Kurtstrecken sind allgemein Gift, wenn Du nicht zwischendurch mal etwas länger fährst. Wenn Du den TDI haben möchtest, empfehle ich Dir eine Standheizung oder elektr. Zuheizer (bei Garage), dann hast Du kaum noch Kaltstarts.
     
  4. fichti

    fichti Benutzer

    Dabei seit:
    10.04.2003
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Garage hab ich leider keine. Auto steht also im Winter draußen und Standheizung ist mir zu teuer. Eventuell kommt eine Sitzheizung in Frage.

    2-4 mal im Monat fahr ich eine längere Strecke > 50 km

    Der nächste Benziner mit 115 PS hat mir schon wieder zu viele PS --> Versicherung zu teuer, hoher Benzinverbrach. Für mich wär der 90 PS TDI genau die richtige Stäre.

    Und das es noch kein Pumpe-Düse ist wird ja wohl nicht so schlimm sein? Oder gibt es da einen größeren Unterschied. Vom Verbrach her sind sie ja ziemlich gleich.
     
  5. Julian

    Julian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    0
    Naja, wenn der im Winter draußen steht, wird der TDI in 5km kaum warm werden. Die Sitzheizung (serienmäßig) von VW ist ziemlich lahm im Ansprechverhalten.

    Da ist der Benziner mit 75Ps wohl die bessere Alternative.

    Ob nun PD oder nciht ist egal, bei Kurzstrecken und kaltem Motor lagert sich viel kondensierter Treibstoff im Öl an, der es dann verdünnt. Die Schmierfähigkeit des Öls nimmt rapide ab.

    btw: mein TDI_90 ist verdammt teuer in der Versicherung geworden trotz SF7 (50%). Meinst Du nicht, der 75PS-Benziner wäre da bei deiner geringen Fahrleistung günstiger?
     
  6. fichti

    fichti Benutzer

    Dabei seit:
    10.04.2003
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Dazu muß ich folgendes sage:

    Ich wohne in Österreich und dort gibt es zur Zeit den 90PS TDI las Sondermodell relativ preiswert zu kaufen.

    Bin bis jetzt mit dem Auto von meiner Mutter gefahren (nur 58 PS) und seit dem ich den 90PS Diesel gefahren bin, bin ich von der spritzigen fahrweise begeistert.

    Morgen werde ich den 75PS Benziner probefahren. Aber ich denke daß dieser bergauf wesentlich weniger Kraft hat.

    Im Jahr fahr ich 8.000km und von der Steuer her ist der 90PS TDI nicht wesentlcih teurer im Jahr.

    Bin von der Kraft im unteren Drehzahlbereich des Diesels so überrascht gewesen, daß ich mir jetzt einen Diesel zulegen möchte. Macht halt beim Fahren wesentlich mehr Spaß.

    Ich möchte das Auto auch mind. 10 Jahre behalten und es kann auch sein daß ich in 3 Jahren auf einmal wesentlich mehr Kilometer im Jahr fahren werde.

    In 5 Jahren hab ich dann sicher auch schon ein eigenes Haus mit Garage und somit wäre das Problem im Winter gelöst. Oder ist in 5 Jahre der Motor schon hinüber, wenn ich so viele Kurzstrecken mit ihm fahre?
     
  7. Julian

    Julian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    0
    Naja in 5 Jahren hast Du den Motor so ruiniert. Garantiert. Also in GER würde sich bei 8000km der TDI nicht lohnen, aber wie es in Ö ist , mußt DU wissen.

    Ich würde mir aber trotzdem auf eine Standheizung sparen, das löst sämtliche Probleme. Oder einen elktr. Zuheizer, wenn Du ein Kabel vom Haus zum Auto ziehen kannst.

    Der 75PS (1.4) im Golf4 ist sicherlich kein Sprintmodell, aber in Ö habt ihr ja nur Beschränkungen. Also auf Landstraßen fahre ich selten dort über 90km/h und auf der AB ist bei 140klm/h auch Schluß. Der 75er würde da locker reichen, zumal er mit niedrigem Verbrauch im Gegesatz zum 1.6er oder 2.0er glänzen kann. Und er wird schneller warm.

    Daß der TDI Fahrspaß bietet, sicherlich mehr als der 1.4er ist schon klar. Aber ein dauerhafter Kurtstreckengefährte ist es meiner Meinung nach nicht.
     
  8. fichti

    fichti Benutzer

    Dabei seit:
    10.04.2003
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Das stimmt Beschränkungen gibt es viele. Also wenn der Motor nach 5 Jahren hinüber ist dann bleibt mir eh nur der Griff zum Benziner.

    Kannst du mir bitte erklären was ein Zuheißer ist und was der bringt. Sorry bin aber leider a bissl a Laie was Autos betrifft. Wie teuer ist ein Zuheißer und wie schwierig ist es für einen Laien diesen zu verwenden?

    Das würde schon funktioneren, dass ich ein Kabel vom Haus zum Auto verlege

    Also der Benziner ist um ca. 1300 € in der Anschaffung billiger

    1.4l 75PS 2 Türer kostet 18.239 €
    1.9l 90PS TDI 2 Türer kostet 19.525 €

    Und beim Benziner macht es nix wenn ich Kurzstrecken fahre?
    Da lagert sich doch auch Benzin im Öl ab und es kommt aufs gleiche Problem raus?
     
  9. fichti

    fichti Benutzer

    Dabei seit:
    10.04.2003
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Wird der TDI Motor auch ruiniert wenn ich jährlich das Öl wechsle?
     
  10. Bertil

    Bertil Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2002
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    zum Thema Zuheizer:

    http://www.dieselschrauber.de/heizer.html

    Kosten: 100 - 150 Euro
    Einbau: Sollte für einen versierten Mechaniker kein Problem sein. Aber auch ein Heimwerker sollte in der Lage sein das Teil einzubauen.

    P.S.: Beide Autos (TDIs) auf den Bildern des obigen Links sind von mir und ich fahre diese Vorheizer schon seit 6 Jahren.

    Noch was:
    Bei der Kilometerleistung würde ich zum Benziner greifen!
     
  11. Julian

    Julian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    Der Benziner produziert mehr Abwärme und wird dadruch schneller warm. Die Zündkerzen verrußen aber auch bei extremen Kurzstreckenverkehr, die zu tauschen ist ja recht einfach.

    Beim Zuheizer gibt es viele Ausführungen. Google.de hiflt sicher weiter. Er wird ans Stromnetz angeschlossen, und heizt je nach Bauweise das Kühlwasser oder Öl auf Betriebstemperatur. Ich würde einen Wasserheizer nehmen, da Du dann im Winter nicht kratzen mußt. Wenn Du häufig woanders parkst, ist eine Stadnheizung sinnvoller, da sie ohne festes Kabel auskommt.

    Ist der jählriche Wechsel ist turnusmäßig vorgesehen? Glaube nämlich schon.
     
  12. fichti

    fichti Benutzer

    Dabei seit:
    10.04.2003
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Benötige ich diesen Vorheizer nur im Winter oder prinzipiell wenn ich kurzstrecken fahre?
    Wieviel Watt verbraucht so ein Vorheizer bei einer Dauer von 3 Stunden könnte das ja schon teuer werden.
     
  13. fichti

    fichti Benutzer

    Dabei seit:
    10.04.2003
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ich dachte eine Standheizung heizt nur den Innenraum auf. Heizt eine Standheizung auch das Öl und das Kühlwasser mit?
     
  14. #13 Import_Alois, 10.04.2003
    Import_Alois

    Import_Alois Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    @Fichti,
    es gab (gibt) Standheizungen für luftgekühlte Fahrzeuge. Diese heizen nur den Innenraum auf. Standheizungen in wassergekühlten Fahrzeugen heizen das Kühlwasser auf. Damit erwärmt sich natürlich auch das Motoröl und durch den Wärmetauscher im Innenraum auch der Innenraum.
    Zum jährlichen Ölwechsel: bei ausschließlich Kurzstrecke würde ich einen halbjährlichen Wechsel machen.
    Das elektrische Heizgerät von z.B. Calix heizt das Kühlwasser des Motors und damit natürlich auch das Motoröl auf. Hat aber mit einer Standheizung nichts zu tun. Der Calix-Heizeinsatz wird ja an einer 230 V - Steckdose angeschlossen, hilft also nur, wenn am Standplatz des Autos eine Steckdose vorhanden ist.
    Zur Standheizung: da hast du aber bei Kurzstrecke ein Problem: die Leistung für den Brenner und das Gebläse wird ja der Autobatterie entnommen. Bei Kurzstrecken reicht aber die Zeit nicht aus, die Batterie wieder ausreichend zu laden, d.h. irgendwann ist die Batterie leer.

    Zum Zuheizer, der bereits in TDI's verbaut ist (also nicht das Gerät von z.B. Calmix): das ist z.B. ein elektrischer Zuheizer, der von der Lichtmaschine gespeist wird. Leistung allerdings max. 450 Watt, also nur sehr wenig.

    Also: bei ausschließlicher Kurzstrecke ist der Diesel am wenigsten geeignet.
     
  15. fichti

    fichti Benutzer

    Dabei seit:
    10.04.2003
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die vielen Tipps und Ratschläge.

    Also werd ich wohl doch zum Benziner greifen müssen, da ich in den nächsten 2 Jahren sicher nur Kurzstrecken fahren werde und die Nachteile beim Diesel bei Kurzstrecken einfach zu groß sind.

    Bei einem Benziner reicht aber ein jährlicher Wechsel des Motoröls wenn ich hauptsächlich Kurzstrecken fahre. Stimmt das?
     
  16. #15 orkfresh, 10.04.2003
    orkfresh

    orkfresh Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2001
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    0
    Was ich noch nicht sauber habe:

    in Österreich gibt es im Golf nur 1.4 16V und dann sofort 2 Liter?[​IMG] [​IMG]

    Keinen 1.6 8V, keinen 1.6 16V keinen 1.6 FSI?

    Und der 1.9 Liter Diesel ist kein PD, sondern noch der VEP?

    Hmm.....
    Also ich würde mir bei Kurzstrecken jedenfalls den 1.4 16V holen. Das Argument mit: ich muss mein Auto 10 Jahre fahren halte ich für irrelevant. Man kann Autos auch verkaufen und sich ggfls. ein neues / Anderes Fahrzeug holen.

    Der TDi wird halt auf der Strecke weder warm im Motorraum noch im Fahrgastraum.
    Also: kalt und laut.

    Die evt. vorgesehene Sitzheizung ist def. PFLICHT im TDI!

    UND bei Kurzstrecken mal dran denken: 1mal im Monat einen ausgiebigen Ausflug machen, mit unterschiedlichen Belastungen, das hilft dem Motor mehr, als das jährliche Ölwechseln!
     
  17. Julian

    Julian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    0
    Hä? der 90er und 110er waren das seit jeher .....oder hab ich was verpasst? [​IMG]
     
  18. Karl

    Karl Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2002
    Beiträge:
    1.247
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Also bei einer so geringen Laufleistung kann sich doch ein TDI eigentlich gar nicht lohnen oder? Mal davon abgesehen, dass ausschliesslich Kurzstrecken ziemlich schlecht für den Motor sind...

    Ich würde auch erstmal einen kleinen Benziner nehmen (wegen den Kurzstrecken), wenn du in 5 Jahren mehr fahren musst, verkaufst du den Benziner und kaufst einen Diesel oder irgendwie sowas, aber ich würde nicht darauf zählen, dass du irgendwann ggf. mehr fahren musst...

    mfg
    Karl
     
  19. fichti

    fichti Benutzer

    Dabei seit:
    10.04.2003
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt folgende Motoren in Österreich:

    *) 1.4l mit 75PS Benziner
    *) 1.6l FSI mit 110PS Benziner
    *) 2.0l mit 115PS Benziner 4Motion

    Der 90 PS ist noch ein PD.

    Schau doch einfach auf http://www.vw.co.at --> Golf --> Limusine --> Preise

    Dort werden die Motoren aufgelistet

    Der 110 PS Motor ist mir schon wieder zu stark und teuer --> Hohe Versicherungskosten
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Anworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. fichti

    fichti Benutzer

    Dabei seit:
    10.04.2003
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke halt wenn ich den golf dann nach 5 Jahren verkaufe und mir einen neuen kaufe wieder ziemlich viel geld ausgeben muß. und das möcht ich nicht. ich möcht mir ein auto kaufen und mit dem dann mind. 10-15 Jahre fahren können
     
  22. #20 orkfresh, 10.04.2003
    orkfresh

    orkfresh Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2001
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir den Link mal angesehen.

    ALSO:
    die Motoren sind (natürlich) identisch mit denen in D.
    ABER: den 2 Liter Benziner gibt es als Handschalter nur mit 4 Motion, als AG mit 2WD.
    Der 1.9 TDI@66kW/90 PS ist ein VEP DIESEL und kein PD (!!!)

    @Julian!
    Das sagte ich ja. Darum kam es mir trotzdem komisch vor, dass es den Golf in Österreich noch mit dem alten, in D nicht mehr für den Golf erhältlichen 90 PS Diesel gibt.

    Ansonsten gibt es in Sachen DIESEL altbekanntes:
    SDI @68 PS
    TDI @ 100,130,150 PS

    UND !!! Es gibt keinen1.6 16 V sondern nur 1.6 FSI @110 PS.

    AHA !
     
Thema: dieselmotor und kurzstrecken
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. audi a3 diesel kurzstrecke

    ,
  2. audi a3 diesel kurzstrecken

    ,
  3. passat diesel kurzstrecke

    ,
  4. vw passat diesel kurzstrecke,
  5. diesel bei kurzstrecken sinnvoll,
  6. audi diesel kurzstrecke,
  7. golf 5 TDI Kurzstrecke,
  8. ölverdickung,
  9. vw tdi kurzstrecke,
  10. VW TDI Kurzstrecken,
  11. turbodiesel kurzstrecken,
  12. dieselmotor kurzstrecken,
  13. turbodiesel kurzstrecke,
  14. diesel kurzstrecke,
  15. Audi A4 Diesel Kurzstrecke,
  16. vw golf 6 diesel kurzstrecke,
  17. golf diesel kurzstrecken,
  18. audi a4 diesel bei kurzstrecke,
  19. Audi Dieselmotor kurzstrecken,
  20. vw diesel kurzstrecke,
  21. golf 5 diesel kurzstrecke,
  22. turbo diesel für kurzstrecken,
  23. tdi kurzstrecke,
  24. audi a4 kurzstrecke,
  25. turbo diesel kurzstrecke
Die Seite wird geladen...

dieselmotor und kurzstrecken - Ähnliche Themen

  1. Unterdruckpumpe (Vacuumpumpe)für Dieselmotor

    Unterdruckpumpe (Vacuumpumpe)für Dieselmotor: Verkaufe eine neue Austausch Vacuumpumpe,nicht mehr Lieferbar,für VW und Audi mit Dieselmotor von 88 - 93.Preis VB 100€
  2. Vacuumpumpe für Dieselmotor

    Vacuumpumpe für Dieselmotor: Verkaufe hier eine neue Austausch Vacuumpumpe für VW und Audi Dieselmotoren.Motorkennung:JK,RA,SB,JP,ME.JR,MF,RA,1V,SB. VB:100,00€ *Pumpe bei...
  3. Vacuumpumpe für Dieselmotor

    Vacuumpumpe für Dieselmotor: Verkaufe eine neue Austausch Vacuumpumpe für Dieselmotoren im Golf,Passat und Audi von Bj.1988 - 1992. Diese Pumpe ist beim Freundlichen nicht...
  4. Allroad A6 C7 Dieselmotoren Unterschiede

    Allroad A6 C7 Dieselmotoren Unterschiede: Hallo Miteinander, ich finde keine detaillierten Auskünfte über die tatsächlichen Unterschiede zwischen dem 180 KW und dem 230 KW Diesel Motor im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden