Autogasanlage für Audi A3

Diskutiere Autogasanlage für Audi A3 im Audi A3 8L Forum im Bereich Audi A3, S3, RS3; Hallo Leute, ich fahre derzeit einen Audi A3 1,8T quattro Baujahr 1999 und habe einen Spritverbrauch von 10-11 Liter Super, je nach Laune :D ....

  1. OMaOle

    OMaOle Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    A3 1,8T quattro
    KW/PS:
    150 PS
    Baujahr:
    1999
    MKB/GKB:
    AQA
    Hallo Leute,

    ich fahre derzeit einen Audi A3 1,8T quattro Baujahr 1999 und habe einen Spritverbrauch von 10-11 Liter Super, je nach Laune :D .

    Jetzt stellt sich mir die Frage, ob für mein Fahrzeug die Möglichkeit des Nachrüstens einer Autogasanlage besteht.
    Natürlich wäre auch wichtig was dies kostet und ob es sich sprittechnisch lohnt.

    Wer hat den mit sowas Erfahrung und kann mir da weiterhelfen?


    Gruß
    OMaOle
     
  2. eBay

    Anzeige

    Schau mal hier: Autogasanlage für Audi A3. Dort wird jeder fündig.



    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 fuchs_100, 22.05.2008
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.861
    Zustimmungen:
    22
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Ich würds nicht machen, da die Fahrzeuge mit Gas teilweise nicht so sauber laufen und mich schon der fehlende Platz für den zusätzlichen Tank stören würde. Was willst du denn Autogas oder Erdgas?
     
  4. OMaOle

    OMaOle Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    A3 1,8T quattro
    KW/PS:
    150 PS
    Baujahr:
    1999
    MKB/GKB:
    AQA
    weiß ich ehrlich gesagt auch noch nicht, Autogas wäre mir lieber.

    Das die Autos mit Gas nicht sauber laufen ist mir allerdings neu.

    Der fehlende Platz stört mich eigentlich wenig, da ich ohnehin wenig im Kofferraum transportiere.
     
  5. #4 fuchs_100, 22.05.2008
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.861
    Zustimmungen:
    22
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Also wenn, dann würd ich dir Autogas empfehlen, da Erdgas-Fahrzeuge immer etwas problematisch sind, schon allein wegen der fehlenden Erdgas-Tankstellen. Das heißt dann wohl Reserveradmulde frei machen!
    Viel Erfolg mitm Gasumbau.
     
  6. OMaOle

    OMaOle Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    A3 1,8T quattro
    KW/PS:
    150 PS
    Baujahr:
    1999
    MKB/GKB:
    AQA
    Hm, da werde ich das wohl mal in Angriff nehmen, ich hatte eigentlich edacht es gibt einige Audifahrer die schon mit Gasanlagen Erfahrungen gesammelt haben, scheintja aber nicht so zu sein. Schade eigentlich, bei den Spritpreisen müssten sich doch noch mehr darüber Gedanken machen.

    Mach ich mich halt mal bei Audi kundig und melde mich wieder. :rolleyes:

    Gruß OMaOle
     
  7. #6 fuchs_100, 23.05.2008
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.861
    Zustimmungen:
    22
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Ein Kunde von mir fährt in seinem A4 1.8T Autogas. Aber ob sich das lohnt weis ich nicht, denn du hast ja auch die Einbaukosten. Und der Einbau ist ziehmlich miserabel gemacht, richtig rumgepfuscht. Und mit Benzin ist er noch nen Tick spritziger als mit Gas.
     
  8. OMaOle

    OMaOle Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    A3 1,8T quattro
    KW/PS:
    150 PS
    Baujahr:
    1999
    MKB/GKB:
    AQA
    ich habe mich auch mal schlau gemacht und eigentlich nur gutes gehört, Der Einbau kostet ca 2200-2500€ und man hat halt kein Ersatzrad mehr.

    Bei mir mit ca.18-20Tkm rechnet sich der Einbau nach spätestens 2 Jahren und die fahre ich mit Sicherheit noch.
    http://www.amortisationsrechner.de/ Da kann man sich das ausrechnen lassen. :rolleyes:
     
  9. #8 bamteli, 30.07.2008
    bamteli

    bamteli Benutzer

    Dabei seit:
    24.06.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    A 4 / B 5
    KW/PS:
    110/150
    Baujahr:
    1996
    MKB/GKB:
    A B C
    Meine audi leuft mit LPG gaz ich bin viel zu frieden.Umbau hat mir 2400 @ gekosttet.
     
  10. #9 Panter77, 30.01.2011
    Panter77

    Panter77 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    A4 B5
    KW/PS:
    142 / 193
    Baujahr:
    1998
    MKB/GKB:
    ALG / ?
    Ich habe einen Audi A4 B5 2,8 quattro mit LPG- Ich kann Dir ein Umbau nicht empfehlen !
    Der Umbau ist das kleinere Problem, die Folgekosten für Zündkerzen, Inspecktionen und Filter eher ein größeres ! Dazu kommt noch der Mehrverbrauch !
    Mein Audi hat erhebliche Probleme, läuft unruhig , springt ab und zu schlecht an und ich mußte 3 von 6 Kerzen innerhalb von 10000 Km wechseln, weil sie durch die Keramik geschlagen haben ! Der Mechaniker hatte so etwas noch nicht gesehen ! Dazu kommt noch die Hinterlegung von Fehlern im Steuermodul, verursacht durch die Umstellung von Benzin und Gaz , die Du aber bei jedem Lauf des Motors hast, da er erst im Benzinmodus startet und erst bei Betriebstemp. der Gasanlage auf Gas umstellt ! Ich fahre etwa 25000 km im Jahr und habe vor dem Umbau errechnet, das sich die Anlage nach 2,5 Jahren rechnen würde- nach dem Einbau und den Folgekosten bin ich bei 6 Jahren ! Wenn er so lange durchhält, da die Belastung für den Motor erheblich ist !
    Ich würde mir heute eher einen Diesel kaufen !
    Lg Kai
     
  11. #10 fuchs_100, 30.01.2011
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.861
    Zustimmungen:
    22
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Ja, das ist auch meine Ansicht, wobei hier doch ein paar komische Sachen sind, die normal bei modernen Gasanlagen trotzdem nicht vorkommen sollten. Diesel ist einfach ein Massensystem ab Werk, und bei vernünftiger Fahrweise hat man einfach einen unschlagbaren Verbrauch.

    Fehlereinträge durch Wechselauf Gasbetrieb sollte es eigentlich keine geben. Schon mal den Gasanlagenverbauer dazu befragt?
    Zündkerzen sollten auch länger halten, da es spezielle LPG-Kerzen für diesen Fall gibt die herhalten sollten. Falls bisher die normalen verbaut waren, dann mal auf die teureren LPG-Kerzen wechsel, die extra dafür gedacht sind. Der Mehrverbrauch an Gas ist normal.

    Unruhiger Leerlauf kann es geben, jedoch heutzutage durch die besseren Steuerungen der Gasanlagensteuergerät eigentlich auch kein direktes Problem mehr. Wenn im Motormanagement von Haus aus Fehler sind, dann ist das Fahrzeug im Gasbetrieb anfälliger dafür. Im Benzinbetrieb wird noch so manches kompensiert, was bei Gas eher auffällt. Für das korrekte Einstellen der Gasanlage ist natürlich auch ein absolut fehlerfreies Fahrzeug nötig. Also wenn einige Geber schon rumspinnen, dann wird das auch nie mit der Gasanlage was gescheites werden.
     
  12. #11 Schlyppi, 08.02.2011
    Schlyppi

    Schlyppi Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    A3 8L 1.8T
    KW/PS:
    150 PS
    Baujahr:
    2001
    MKB/GKB:
    AUM
    Hi ,

    jetzt muss ich auch mal was dazu sagen . Mein A3 1.8 T hat eine iCom Gasanlage verbaut.

    Für sportliche Fahrer ist eine Gasanlage garnichts . Das habe ich am eigenen Leib spüren dürfen. Wenn mann wirklich mal den motor hoch dreht und dann sehr schnell schaltet und dann wieder Gas gibt , spührt man eindeutig das die Anlage dafür nicht ist. Ich habe dann Aussetzer drin , alles ruckelt und der Motor hustet.

    Wenn man ein ganz normaler Fahrer ist und nur von A nach B kommen will macht eine Gasanlage schon Sinn.

    Die Folgekosten sind wirklich gut zu überlegen. Bei mir sind jetzt schon die Ersten Einspritzdüsen undicht und die gehen auch ins Geld.

    Es muss jeder für sich selber entscheiden . Ich habe das Auto mit Gasanlage gekauft und weiß das meine neuen Autos keine Gasanlage mehr haben werde. Ich kaufe mir ja auch zb. den A3 mit 150 PS um Spaß zu haben und wer Spaß haben will muss halt auch mit den Sprit und Reparaturkosten leben.

    *** nur mal so am rande ... im Jahre 2011 habe ich schon geschlage 2000 insgesammt an reperaturkosten bezahlt. davon fallen ca 900 auf die Gasanlage. ***


    @Panter77:
    Mit dem ab und an schlecht anspringen hatte ich auch ---- bis es ganicht mehr ging ^^
    Das wird irgendwann immer mehr. Lass mal deine Ventile auf druckdichtheit überprüfen. Meine haben wärhend längeren stehen ( ab 7 std. ) den druck nihct halten können und haben dann Gas in den Ansaugtrakt gelassen. Beim nächsten Start stimmt einfach nicht Das Mischverhältnis ... weil Benzin und Gas kann beim Starten nicht Funktionieren.

    Adios Schlyppi
     
  13. #12 kalle75, 08.02.2011
    kalle75

    kalle75 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2010
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Ab ca 180 PS , reichen oft die vorhandenen Pumpleistungen nicht aus und die Motoren Magern etwas ab . Das ist weiß Gott kein Geheimnis .

    Dadurch wird die Hardware deutlich mehr beansprucht . Speziell der Ventiltrieb leidet extrem darunter. Auch die Schmierende / Kühlende Eigenschaft des fehlendes Benzines wird die Bauteile mehr beanspruchen.

    Bei einer Schlecht eingestellten Gas Anlage wird es unter Volllast Fahrten sehr Kritisch und Motor Schäden sind die folge.

    Eine Gesunde Hardware hält das ne ganze weile aus .

    Bessere wäre die MSTG auf einem Prüfstand auf den Gas Betrieb anpassen zu lassen.

    Das machen einige Tuner .

    Ich habe mich auch eine Zeitlang damit befasst und bin zu dem Entschluss gekommen das es eine nicht wirklich Ausgereifte After Markt Lösung ist .

    Bestenfalls ein Kompromiss für Cruisende Pendler.
     
  14. A.Berg

    A.Berg Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    80 Avant
    KW/PS:
    74/101
    Baujahr:
    1994
    MKB/GKB:
    ADA
    Hallo zusammen.
    Ich habe mit Erdgas die besten Erfahrungen gemacht. Im letzten Jahr bin ich mit dem Dienstwagen, einem Caddy Baujahr 2007, Erdgasbetrieben, von Februar bis Dezember jede Woche nach Breslau und zurück gefahren. Hin und zurück 1500 Km. Kosten für Gas hin und zurück knappe 100,- Euro. Keine Probleme bei kaltem oder warmem Motor. Kein Ruckeln oder andere Probleme. Lief wunderbar. Hat Spaß gemacht, das Auto zu fahren. Und Erdgastankstellen gibt es ja mittlerweile genug.

    dscn6547-10665.jpg
     
  15. #14 fuchs_100, 08.02.2011
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.861
    Zustimmungen:
    22
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Ja Erdgas ist ja wieder eine andere Kategorie als Autogas und vorallem ist das bei dir eine Werkslösung. Du hast einen Gasoptimierten Motor verbaut, den die anderen, die nachrüsten, nicht haben.

    Autogasanlagen sind bei uns in der Region mehr vorhanden als Erdgas.
     
  16. #15 Unregistriert, 09.02.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    wollte mir auch schon mal autogas einbauen lassen ich fahr aber nicht oft genug das würde sich bei mir in 30 jahren erst rechnen. ausserdem hab ich gehört das der A3 keine gehärteten ventilsitze (heisst das so?) hat und deswegen schneller kaputt geht mit gas.
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Anworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 kalle75, 09.02.2011
    kalle75

    kalle75 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2010
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    Richtig , deswegen ja die erhöhte Belastung im Ventiltrieb.
     
  19. #17 Unregistriert, 15.09.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hi also ich habe meine A3 1.8t Quattro (150ps) mit 121800km gekauft. bei ca. 85000 hat Vorbesitzer eine landirenzo omegas eingebaut.nach zwei Jahren habe ich Auto nur getankt( jetzt ist um 165500km) und nicht gerade easy gefahren (öfter 2.0 tdi Stehen gelassen) keine Probleme mit Anlage oder Auto! mit Ventilen ist auch kein Problem, die Motoren haben gehärtete Ventilsitze (Turbomotoren sowieso). Bei zugige (aber keine rennen) Fahrweise habe ich 12-12,5l lpg verbrauch und sparsam(85% Autobahn und nicht schneller als 130 reicht 50l lpg für 480-500km). nur öl wechsele ich jede15000km und durch lpg betrieb ist die noch durchsichtig.sehr wichtig ist guter betrieb der die Anlage einbaut und gut einstellt (Umrüster mit Erfahrug) (bin selber kfz mechaniker), weil ich habe schon Anlagen gesehen(aus Ost E.)das man angst kriegt !meine A3 ist bei bosch in menden umgerüstet gewesen (sonst hatte ich selbst mit Kumpel umgebaut, der baut aber Prins Anlagen ein.). nächstes Jahr kommt sehr Wahrscheinlich A3 (8pa) FL 2.0 tfsi natürlich mit lpg
     
Thema: Autogasanlage für Audi A3
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Gasumbau Audi A3

    ,
  2. gasanlage audi a3

    ,
  3. a3 gasanlage

    ,
  4. gasanlage A3,
  5. audi a3 gasumbau kosten,
  6. audi a3 gasumbau,
  7. audi a3 autogas,
  8. audi a3 2.0 tfsi autogas,
  9. audi a3 gasanlage,
  10. 2.0 tfsi autogas,
  11. f,
  12. audi a3 2.0 fsi gasumrüstung,
  13. autogas Audi A3 8P,
  14. a3 2.0 tfsi autogas,
  15. gasumbau kosten audi a3,
  16. gasanlage audi a3 8l,
  17. gasumbau bei audi a3,
  18. a3 gasumbau,
  19. Audi A3 1.8 tfsi autogas,
  20. gasanlage für audi a3,
  21. audi a3 tfsi 1.8 autogas,
  22. audi a3 8p autogas,
  23. audi a3 1 8t gasumbau,
  24. audi a3 8l umrüsten auf gas,
  25. gasumbau für audi a3
Die Seite wird geladen...

Autogasanlage für Audi A3 - Ähnliche Themen

  1. Zu schnell unterwegs mit dem Audi A6

    Zu schnell unterwegs mit dem Audi A6: Servus! Ein Freund von mir hat derzeit etwas Probleme mit seinem Führerschein, bzw. sagen wir mal so er ist selbst schuld. Da hat ihn das Gaspedal...
  2. Audi A4 B6 Startprobleme und Motorlüftung ständig an

    Audi A4 B6 Startprobleme und Motorlüftung ständig an: Hallo, so langsam bin ich etwas verzweifelt, ich fahre einen Audi A4 B6 Bj 2001 mit 150Ps. Seit gut einem Jahr geht der Lüfter bereits oft mit...
  3. AUDI Coupe 2,8

    AUDI Coupe 2,8: Hallo zusmmen , bin auf der Suche nach einem Motor 2,8 AAH für meinen AUDI Coupe. Wer kann mir weiterhelfen ? Leider hat der aktuelle Motor heute...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden