A2 1,2 TDI startet nicht mehr

Diskutiere A2 1,2 TDI startet nicht mehr im Audi A2 Forum im Bereich Audi Forum; Mein A2 1,2 tdi (BJ 2005, 43.400 km) stand seit ca. 3 Monaten (wurde nicht bewegt). Am Ostermontag wollte ich ihn aktivieren, aber da hatte ich...

  1. #1 Unregistriert, 01.05.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Mein A2 1,2 tdi (BJ 2005, 43.400 km) stand seit ca. 3 Monaten (wurde nicht bewegt). Am Ostermontag wollte ich ihn aktivieren, aber da hatte ich die Rechnung ohne den Wirt (A2) gemacht. Er sprang nicht an. In der Zwischenzeit habe ich die Batterie nachgeladen und das entsprechende Relais für die Hydraulikpumpe getauscht (hatte im Sept. 2010 als Problemlösung geholfen), aber der Patient macht keine Anstalten zu starten. Bei Öffnung der Fahrertüre macht sich die Hydraulikpumpe nicht bemerkbar, sie springt gar nicht an. Jetzt stellt sich die Frage: wo liegt das Problem und wie erfahre ich, welches überhaupt vorliegt. Wenn alle Startversuche scheitern, muss aus der Garage abgeschleppt werden.
    Meine Fragen:
    1. Warum springt die Hydraulikpumpe nicht an?
    2. Liegt es an der Pumpe selbst oder der Elektronik, die die Pumpe erst gar nicht aktiviert?
    3. Der Gansteller befindet sich in der (P) S-Stellung. Er lässt sich bei eingeschalteter Zündung bewegen, aber der der Gang geht nicht raus - Fahrzeug lässt sich auch in der N-Stellung nicht bewegen.

    Hinweise: Der Gangsteller wurde vor 2 Jahren bei einer Fahrleistung von knapp 28 tkm bereits ausgetauscht. Das Bremslicht funktioniert - Bremslichtschalter sollte also nicht defekt sein.

    Hat jemand entsprechende Erfahrung oder eine Lösungsidee? Wäre toll und ich wäre Euch sehr dankbar für einen baldigen Beitrag.
     
  2. eBay

    Anzeige

    Schau mal hier: A2 1,2 TDI startet nicht mehr. Dort wird jeder fündig.



    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 fuchs_100, 01.05.2011
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.767
    Zustimmungen:
    17
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Der Bremslichtschalter ist nicht nur 2-polig, der sollte 4-polig sein und von daher ist nicht anhand vom Bremslicht die Funktion überprüfbar.

    Möglicherweise meint er, dass nicht P oder N eingelegt ist. Hier kommst aber wohl erstmal nur mittels Diagnosegerät weiter, damit man im Steuergerät abfragen kann, was erkannt wird. In diesem Zuge kann auch gleich eine Stellglieddiagnose der Hydrauliksteuereinheit erfolgen. Also hier bist du eigentlich ohne Diagnosegerät und den entsprechenden Unterlagen am Ende.
     
  4. #3 Unregistriert, 02.05.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Das Problem ist jetzt zumindest eingegrenzt. Ich habe vom Relais, das für die Hydraulikpumpe zuständig ist, die Kontakte 30 und 87 überbrückt. Dann ist die Pumpe angesprungen und danach konnte auch der Motor gestartet werden. Aber der geht nach einiger Zeit wieder aus, weil der Hydraulikdruck sich abbaut und die Pumpe nicht wieder einschaltet.

    So ist zumindest mal die Ursache eingegrenzt: Die Ansteuerung der Hydraulikpumpe ist ganz offensichtlich das Problem. Das kann das Türschloß bzw. der Mikroschalter im Türschloß sein, ein defektes Kabel, oder ...? Vielleicht gibt es tatsächlich über das Diagnosegerät näher Aufschlüsse. Hoffe ich mal!

    Mit der Kontaktbrücke kann ich meinen A2 jetzt zumindest starten und auf das Abschleppfahrzeug fahren. Das ist ja auch schon was!?

    Im September 2010, als die angebliche Problemlösung im Tausch des Relais bestand, lag mit großer Wahrscheinlichkeit die identische Ursache vor. Damals ist mir der A2 auf der Autobahn ca. 20 km nach dem Start plötzlich ausgegangen (Hydraulikdruckabbau?) und ließ sich zunächst nicht mehr starten.

    Jetzt bleibt mir nur die Spannung auf die wirkliche Problemlösung. Aber, ob diese dieses mal gefunden wird? Warten wir es ab.
     
  5. #4 fuchs_100, 02.05.2011
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.767
    Zustimmungen:
    17
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Das Türschloss alleine wirds wohl nicht sein, denn bei eingeschalteter Zündung sollte das System ja auch arbeiten. Das Türschloss bzw. den Schalter kannst testen, indem du schaust, ob beim Öffnen der Türe die Innenbeleuchtung angeht.

    Auf Pin 4 (86) muss auch "+" anliegen. Das wird nur vom Kabel auf Pin 2 (30) abgezapft (natürlich nach der Sicherung). Liegt dort kein "+" an, dann kann das Relais nicht arbeiten.

    Geschalten wird also die Masseverbindung des Relais und dies wiederum wird vom Steuergerät für elektronisches Schaltgetriebe gemacht und zwar direkt von dem.

    Kann jetzt sein, dass dem Steuergerät nur die nötigen Infos fehlen aufgrund von Kabelunterbrechungen oder sonst was. Da gehts dann aber wirklich nur noch mittels Diagnosegerät weiter, weil du dazu wissen musst, was im Steuergerät erkannt wird an Signalen und was nicht. Vielleicht liegt auch eine Störung aufm Datenbussystem vor. Relais erneut kaputt wäre auch eine Möglichkeit, jedoch eher unwahrscheinlich, da ja neu.
     
  6. #5 Unregistriert, 03.05.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Diese Ausführungen haben mich auf folgende Idee bzw. folgende Fragen gebracht:
    Warum gehen den Steuergeräten die nötigen Infos verloren? Was ist mit einer Störung auf dem Datenbussystem gemeint?
    Gibt es eine Updates-Software um die Steuergeräte wieder flott zu bekommen bzw. den vorliegenden Fehler zu korrigieren? Hierzu folgender Hintergrund:
    Vor zwei Jahren hatte ich die ersten Probleme und dies am ersten Tag nach der mehrmonatigen Winterstandzeit. Damals hat man bei einer Fahrleistung von rd. 28 tkm einen neuen Gangsteller für notwendig erachtet und eingebaut. AUDI hat zwar die Materialkosten auf Kulanz übernommen. Aber die Arbeitskosten waren immer noch saftig. Auf jeden Fall ist der A2 danach wieder einwandfrei gelaufen.
    Im vergangenen Herbst hatte ich ebenfalls am ersten Tag nach einer mehrmonatigen Standzeit Probleme. Bei dem A2 ging nach ca. 20 km auf der Autobahn plötzlich der Motor aus und ließ sich auf dem Standstreifen eine ganze Zeit nicht mehr starten. Ich vermute, dass auch damals der Hydraulikdruck abgebaut war und dann in der Folge der Motor ausging. Nach einem Tausch des Relais für die Hydraulikpumpe hat zwar wieder alles einwandfrei funktioniert, aber heute habe ich Zweifel, ob der Tausch des Gangstellers und des Relais die eigentliche Ursache behoben haben. Weil sich in diesem Frühjahr der A2 nach etwas mehr als drei monatiger Standzeit in der Garage gar nicht mehr starten ließ. Wieder hängt es mit der Hydraulikpumpe zusammen bzw. mit der Elektronik. Dies kann alles kein Zufall sein, dass die Probleme nach mehrmonatigen Standzeiten auftreten. Oder liege ich da so ganz falsch?
     
  7. #6 fuchs_100, 04.05.2011
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.767
    Zustimmungen:
    17
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    Ich denke schon, dass die vorherigen Schäden reell waren. Das System ist ja von Haus aus schon etwas problematisch und wartungsintensiv. Also dass der Gangsteller defekt war, wundert mich jetzt nicht so stark.

    Wieso das Relais nicht angesteuert wird (wenn es denn überhaupt so ist), weiß ich momentan ja noch nicht und du auch nicht. Darum soll ja eine Fehlersuche gemacht werden. Theoretisch kann es eine Leitungsunterbrechung sein, auch durch Oxidation, ein Geber/Schalter kann falsche Werte liefern, sodass die Voraussetzungen für eine Ansteuerung nicht gegeben sind oder ein Steuergerät ist defekt. Da gibt es zahlreiche Möglichkeiten.
     
  8. #7 Unregistriert, 11.05.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo Fuchs_100,

    es gibt eine neue Entwicklung. Deshalb melde ich mich.
    Aber zuerst zum Gangsteller- und zum Relaisersatz. Ich bin mir weniger denn je sicher, dass dieser Ersatz wirklich notwendig war. In beiden Fällen hat es sich eher um Versuche der Problemlösung gehandelt, die aber nur vordergründig waren.

    Seit vorgestern habe ich mich intensiv darum bemüht, den A2 wieder zu aktivieren. Bei den Startversuchen, wo ich mit der Drahtbrücke die Hydraulikpumpe gestartet habe, konnte ich zwar den Motor starten, aber die Fahrversuche waren nur wenige hundert Meter. Als der Hydraulikdruck nachließ ging der Motor aus und das Auto stand. Der Grund dürfte darin liegen, dass der Hydraulikdruck nicht gehalten werden konnte, weil die Pumpe auch während der Fahrt nicht angesteuert wurde bzw. nicht lief.
    Am Tag danach ist die Hydraulikpumpe bei Öffnung der Fahrertüre angesprungen und muss auch während der anschließenden Fahrt funktioniert haben, weil es keine Stopps mehr gab. Zwar war der A2 nach der Rückkehr (nach etwa 3 km Fahrt) nochmals zickig (zuerst konnte ich den Leergang - N - nicht mehr verändern) und nach der Abstellung des Motors nicht mehr starten, aber zwei Stunden später sprang die Hydraulikpumpe und auch der Motor wieder an; auch die Gänge haben wieder funktioniert. Danach bin ich inzwischen über 200 km problemlos - ohne Störungen - gefahren. Ganz so, als ob nie etwas gewesen wäre.

    Die Fehlerauslese mit dem Diagnosegerät erbrachte folgendes Ergebnis:

    1. Das Motorsteuergerät hat keine Fehler angezeigt.
    2. Beim Getriebesteuergerät wurden drei Fehler erkannt. Diese sind:

    00840 - 035
    Relais für Hydraulikpumpe Getriebe-J510
    sporadisch


    00263 - 027
    Getriebe
    unplausibles Signal
    sporadisch


    00845 - 035
    Schalter für N-Erkennung Wählhebel-F258
    sporadisch


    Meine Anmerkungen:
    Beim Relais für die Hydraulikpumpe dürfte ich den Fehler dadurch selbst ausgelöst haben, dass ich immer wieder das Relais abgezogen und die Kabelbrücke gesetzt habe. Beim Schalter für die N-Erkennung waren es zwei Momente. Evtl. war dies einfach nur die mittelbare Folge meiner Fahrversuche. Beim sporadisch auftretenden unplausiblen Signal des Getriebes dürfte es sich um das eigentliche Problem handeln, das seit zwei Jahren immer wieder auftritt. Und da vermute ich das eigentliche Problem für die Störungen nach Standzeiten.

    Ich werde versuchen für das Getriebesteuergerät ein Update machen zu lassen. Vorausgesetzt, es gibt eine solche Möglichkeit.
     
  9. #8 fuchs_100, 11.05.2011
    fuchs_100

    fuchs_100 Erfahrener Benutzer
    Moderator

    Dabei seit:
    07.04.2008
    Beiträge:
    14.767
    Zustimmungen:
    17
    Modell:
    A6 Avant
    KW/PS:
    235 KW
    Baujahr:
    2015
    00263 ist nur eine Folgefehler von anderen Fehlern. Der sagt nix anderes aus, als dass irgendwelche anderen Fehler den Ablauf im Getriebe so gestört haben, dass es nicht mehr korrekt arbeiten konnte und zwangsweise die Kupplung geöffnet hat. Für diese Situation kommen beide gespeicherte Fehler in Frage, weil sowohl der eine als auch der andere entsprechend schwerwiegend ist.

    Meines Erachtens kein Softwareproblem, aber du kannst natürlich gerne fragen, ob es einen neueren Datenstand gibt.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Anworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Unregistriert, 30.09.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Gast

    Hallo, hat sich das Problem schon gelöste?
    Sonst könntest du noch gucken, ob du manuell alle Gänge durchschalten kannst, sich jeweils etwas bewegt und die Gänge richtig angezeigt werden. Der Fehler:
    "00845 - 035
    Schalter für N-Erkennung Wählhebel-F258
    sporadisch "

    kann eine defekte Schaltbox anzeigen (Brüche in der Verkabelung).

    Gruß
    myself
     
  12. #10 IRKU@gmx.at, 05.05.2016
    IRKU@gmx.at

    IRKU@gmx.at Gast

    Habe mit meine Lupo 3L genau die gleichen Probleme -- nun auch zum 2. Mal
    ....... Hydraulikrelais !! Druckaufbau geht zu langsam!!
     
Thema: A2 1,2 TDI startet nicht mehr
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. audi a2 startet nicht

    ,
  2. audi a2 springt nicht an

    ,
  3. audi A2 Diesel springt nicht an

    ,
  4. a2 springt nicht an,
  5. audi a2 startprobleme,
  6. audi a2 tdi startprobleme,
  7. audi a2 springt nicht mehr an,
  8. audi a2 3l springt nicht an,
  9. lupo 3l relais für das Getriebe,
  10. audi a2 1.2 TDI schaltet nicht,
  11. audi a2 1.2 tdi springt nicht an,
  12. audi 3l hydraulik Relais,
  13. audi a2 1.2tdi startet nicht,
  14. audi a2 f258,
  15. audi a2 diesel startet nicht,
  16. a2 springt nicht mehr,
  17. a2 startet nicht,
  18. audi a2 diesel springt schlecht an,
  19. a2 3l springt nicht an,
  20. audi a2 1.2 tdi startet nicht,
  21. audi a2 springt schlecht an,
  22. a2 disel springt nichn an,
  23. audi a2 motor startet nicht,
  24. a2 springt schlecht an,
  25. a2 springt auf p nicht an
Die Seite wird geladen...

A2 1,2 TDI startet nicht mehr - Ähnliche Themen

  1. A6 4B startet nicht mehr, möglicherweise WFS?

    A6 4B startet nicht mehr, möglicherweise WFS?: Hallo zusammen, wie der Titel schon vermuten lässt springt mein Dicker nicht mehr an. Ich bin am Tag zuvor noch auf Reisen gewesen und habe...
  2. Navi 510 startet nicht mehr

    Navi 510 startet nicht mehr: Hallo zusammen, wie schon kurz im Forum behandelt ist auch bei meinem Passat VII Variant 2,0 TDI 125KW Bj. 07/2008 über Nacht das Navi nicht mehr...
  3. Dringend Hilfe 4f 4,2l Bj 05 startet plötzlich nicht mehr Elektronikprobleme

    Dringend Hilfe 4f 4,2l Bj 05 startet plötzlich nicht mehr Elektronikprobleme: Hi ich bin Stefen und habe ein 4,2 335 PS Bj 05 voll bis auf Solardach . Folgendes Problem ob ein zuzammenhang besteht weiß ich nicht . ( stand...
  4. Audi A6 2,5tdi startet nicht mehr

    Audi A6 2,5tdi startet nicht mehr: Hallo, ich habe ein Problem; meine Frau hat einen A6 4B 2,5 TDI Quattro Bj. 2000. Im Winter bei -20 Grad sprang er morgens nicht mehr an, der...