2,0i Benziner als 16V ?

Diskutiere 2,0i Benziner als 16V ? im VW Golf Forum im Bereich Volkswagen Forum; Gibts den aktuell erwerbbaren 2,0i Benziner nicht als 16V ? Im VW-Konfigurator gibts ja fast alle Benziner nur noch als 16V-Versionen, der 2,0er...

  1. #1 Jimmy82, 20.09.2001
    Jimmy82

    Jimmy82 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2001
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    Golf III CL
    KW/PS:
    55/75
    Baujahr:
    1992
    MKB/GKB:
    AAM
    Gibts den aktuell erwerbbaren 2,0i Benziner nicht als 16V ? Im VW-Konfigurator gibts ja fast alle Benziner nur noch als 16V-Versionen, der 2,0er hat aber nur 115 PS (also keine 16 Ventile). Das ist doch nicht noch der, der auch im Golf 4 Cabrio drin steckt, oder ? Der wäre nämlich noch vom Golf 3.
    Wie auch immer, wieso verkauft VW ne 2,0-Liter-Maschine mit nur 115 PS, wo die sogar den 1,4i mit 16 Ventilen auf 75 PS bringen ?
     
  2. eBay

    Anzeige

    Schau mal hier: 2,0i Benziner als 16V ?. Dort wird jeder fündig.



    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 20.09.2001
    Christian

    Christian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2001
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    Bora Variant TDI
    KW/PS:
    96/130
    MKB/GKB:
    ASZ
    weil VW geizig ist!

    VW ist äußerst "sparsam" bei den Produktionskosten der Motoren. Der jetzige 2.0 ist ein überarbeiteter Motor gegenüber der Golf III GTI Version. Der Vorteil (für VW) am 2.0er gegenüber dem 1.8-20 Ventiler sind die erheblich geringeren Produktionskosten, da der 2.0 kein Schaltsaugrohr, Nockenwellenverstellung etc. besitzt. Dafür bekommt dann der mündige VW-Kunde 10PS weniger, aber immerhin eine D4 Einstufung :mad: Warum hat der 1.6-16V mit 105PS kein Schaltsaugrohr erhalten, wie sein Vorgänger mit 8Ventilen? Weil dann nämlich keiner mehr den 2.0er kaufen würde. Ich kannte den damals neuen 1.6 mit 100 PS im Golf III der lief genauso gut wie der Golf GTI mit 115PS.
    Es ist schon peinlich das im überarbeiteten Passat noch nicht mal der 130PS 2.0-20V von Audi verbaut wird, und das bei den Preisen [​IMG] . Man muß sich das auf der Zunge zergehen lassen - der Wagen wird teurer, hat aber dafür 10PS weniger [​IMG] . Andere Marken rüsten stattdessen für vergleichsweise kleine Preis-Aufschläge die Leistung auf (z.B. BMW 318i 143 statt 118PS, Opel 1.8-16V 125 statt 115PS).
    VW baut stattdessen gute Motoren wie den 170PS V5, die aber keiner braucht, da ungefähr 1-2% aller Golf mit starken Motoren über 150PS ausgerüstet sind und im Wiederverkauf eine Katastrophe sind. Grundsätzlich gilt das aber momentan für alle starken Benziner, das die auf den Höfen der Händler wie Blei stehen.
    VW vernachlässigt leider sträflich die Leistungsmitte mit Motoren zwischen 120 und 150PS.
    Grundsätzlich sagt die Anzahl der Ventile aber nichts über die Qualität eines Motors aus. Die TDI sind z.B. alle 2-Ventiler.
    Es steht jedoch fest das VW in Sachen Benziner-Motoren aber mal dringend etwas tun müsste, da bieten andere Marken erheblich mehr! Aber ich habe ja noch Hoffnung auf die neuen FSI-Motoren, die irgendwann mal kommen sollen.....

    Gruß
    [​IMG]Christian
     
  4. #3 Jimmy82, 20.09.2001
    Jimmy82

    Jimmy82 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2001
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    Golf III CL
    KW/PS:
    55/75
    Baujahr:
    1992
    MKB/GKB:
    AAM
    Weisst Du, was genau an dem alten 2,0er überarbeitet wurde ? Sieht der denn noch nach Golf 3 aus oder haben die den alten Schinken einfach in einen Metallkasten eingebaut, wie die anderen Motoren auch ? [​IMG] Ist der denn auch im Golf 4 (z.B.) noch so durstig, wie im Golf 3 ?
     
  5. #4 Christian, 20.09.2001
    Christian

    Christian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2001
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    Bora Variant TDI
    KW/PS:
    96/130
    MKB/GKB:
    ASZ
    Zylinderkopf

    Der Motor im Golf IV hat einen überarbeiteten (Querstrom)-Zylinderkopf erhalten. Die Maschine erreicht ein 4Nm höheres Drehmoment jetzt 400u/min früher - sagenhafter technischer Vorsprung über die Jahre, gelle? [​IMG] .
    Der Motor steckt jetzt auch unter einer Plastikabdeckung. Im 100.000km-Dauertest in der AMS hat der 2.0-Golf so 9,5 Liter verbraucht. Mein 1.8-20V ,den ich mir als Jahreswagen noch sichern konnte [​IMG], verbraucht aber auch ungefähr das gleiche [​IMG]
    Es gibt natürlich so Sparkünstler, die verbrauchen keine 8Liter, aber ich habe keine Lust als rollende Schikane, mit ausgeschalteter Klimaautomatik, durch die Gegend zu fahren [​IMG]. Wie gesagt, VW müsste an den Benziner-Motoren mal was tun. Ich bin der Meinung das solche Motoren in modernen Autos, wie dem Golf IV, schon mit einem Liter weniger auskommen sollten :mad:

    Gruß
    [​IMG]Christian
     
  6. #5 Jimmy82, 20.09.2001
    Jimmy82

    Jimmy82 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.07.2001
    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    Golf III CL
    KW/PS:
    55/75
    Baujahr:
    1992
    MKB/GKB:
    AAM
    Natürlich... aber auf der Plattform dieses alten 2,0er wird das wohl nix... Mal sehen, was der G5 bringt [​IMG]
     
  7. #6 FRank-GTI, 11.10.2001
    FRank-GTI

    FRank-GTI Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2003
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    Golf II
    KW/PS:
    90
    Baujahr:
    1990
    MKB/GKB:
    RP
    Soweit ich weiß, hat der aktuelle 8V auch eine andere ansaugbrücke. die wiederum ermöglicht eine einfachere turbonachrüstung, während im alten noch eine menge dinge umgebaut werden mußten. Hab son alten, den ADY. Ist halt bewährte Technik.......

    Gruß FRank
     
  8. Julian

    Julian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.06.2001
    Beiträge:
    4.514
    Zustimmungen:
    0
    Hey Frank, haben sie Dich schon wieder beim SAM rausgeekelt worden, oder warum biste jetzt hier?[​IMG]
     
  9. #8 FRank-GTI, 11.10.2001
    FRank-GTI

    FRank-GTI Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.02.2003
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    Golf II
    KW/PS:
    90
    Baujahr:
    1990
    MKB/GKB:
    RP
    Nö *lach
    da ist alles bestens. nur ich bin in vielen foren unterwegs - und das hier ist neu und garnicht mal schlecht.

    Gruß FRank
     
  10. #9 Der Jubi-GTi, 11.10.2001
    Der Jubi-GTi

    Der Jubi-GTi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.07.2001
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    trotz einiger Veränderungen des 2,0l Motors hört man immer wieder, das der Motor nun 1l Öl auf 1000km verbraucht!

    Das haben die Teile im 3er nicht gemacht! Meiner im Golf 3 braucht so gut wie kein Öl bzw man kann es am Meßstab nicht sehen!

    Also waren die Änderungen wohl nicht so gut!

    Ist bestimmt lustig, wenn du alle 3 Wochen an deiner Tankstelle sagst: Ich hatte die Säule 8 und einen Liter Öl hätte ich gerne:D

    Gruß
    Der Jubi-GTi
     
  11. TomO.

    TomO. Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2001
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    FSI- Motoren

    @Christian
    habe neulich gelesen, dass der Golf ab sofort mit 1.6 Liter FSI- Maschine geordert werden kann; wenn ich die Zahlen richtig im Kopf habe: 110 PS, 155 Nm und 0-100 in 9,... sec. D4 Einstufung inklusive, ich denke Lieferzeiten ungewiss wie zur Einführung 100 PS PD Diesel.
    Ansonsten ist immer noch was dran am "Hubraum ist durch nichts zu ersetzen", ich hab ja auch den 100 PS Benziner m.Schaltsaugrohr, ist schon o.k. das Teil. Der 2Liter ist meiner Meinung ein solider Motor, ohne Schnickschnack- nicht wie diese Drehzahljunkies 16 V u.s.w oder die Japan-Nähmaschinchen in div.Hondas u.s.w. Ansonsten habt Ihre Recht- alles eine Kostenfrage
    Grüße an alle Tom
     
  12. #11 Christian, 12.10.2001
    Christian

    Christian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2001
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    Bora Variant TDI
    KW/PS:
    96/130
    MKB/GKB:
    ASZ
    neuer FSI

    Hi,
    zur Ergänzung ein paar Daten des neuen Motors:

    Die Daten vom neuen 1.6 FSI
    sind 0-100km/h in 10,6sec
    Spitze 194km/h
    Verbrauch im Mix 6,2l
    Leistung 81kw(110PS) bei 5500u/min
    Das maximale Drehmoment von 155Nm liegt wieder erst bei 4400u/min an. Denn wieder einmal spart VW am Schaltsaugrohr :mad: , denn dieser neue Motor hat auch wieder keins....[​IMG]
    Ein neuer Motor der wieder durchzugsschwach sein wird :mad:, will man Drehmoment gibt´s in der Klasse unterhalb von 150PS bei VW nur die TDI [​IMG]
    Die neue Motorisierung braucht zwingend SuperPlus, weil dieser Schwefelarm ist, im Gegensatz zum 1.6-16V mit 105PS der i.d. Praxis ja mit Super betankt wird.
    Der FSI kostet 1100DM mehr als der 1.6-16V und bei nur 0,7Liter weniger Verbrauch laut Werksangabe (6,2l zu 6,9l) wird es schwer das Geld zu amortisieren!
    In der Praxis würde ich von einem Verbrauchsvorteil von 0,5L ausgehen, da der Verbrauchsvorteil vom FSI im Leerlauf bzw. im Stadtverkehr zu suchen ist. Auf der Autobahn bzw. schnellerer Fahrweise bringt die FSI-Technik keine wesentlichen Vorteile.
    Mein Rechenbeispiel lautet wie folgt:
    der 1.6-16V verbraucht in der Praxis 8 Liter (sparsame Fahrweise mal vorausgesetzt [​IMG] )
    ich tanke Super was im Schnitt 2,00DM pro Liter kostet und ich fahre 100.000km mit dem Wagen.
    Ich habe also 16.000DM an Benzinkosten auf 100.000km
    Der FSI würde 7,5 Liter SuperPlus verbrauchen, was im Schnitt 2,09DM kostet. Ich fahre mit dem Wagen ebenso 100.000Km.
    Es ergeben sich 15.675DM an Spritkosten für dieselbe Strecke.
    Hier hat man jetzt ´ne Ersparnis von sage und schreibe
    325DM [​IMG] Dadurch das der Wagen aber 1100DM mehr kostet, lege ich aber immernoch 775DM drauf.

    Man könnte natürlich argumentieren, das die Benzinpreise über dem Zeitraum von ca. 6 Jahren, in welchem man die 100TKM abreisst, weiter steigen könnten (was aber nicht gesichert ist). Damit bekäme der FSI eine gewisse Kostenverbesserung, er könnte den Break-Even-Point erreichen, an welchem die Kosten beider Motorvarianten in etwa gleich sind.
    Aber wirklich rentieren [​IMG] wird es sich so nicht....
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Anworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 orkfresh, 12.10.2001
    orkfresh

    orkfresh Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2001
    Beiträge:
    1.824
    Zustimmungen:
    0
    Ich fahre ja den 2.0 ........................

    Mit AG aber ohne Hut auf der Ablage [​IMG]

    Leider zu kurze Übersetzung der Gänge.

    Irgendwie wie hat VW da wohl die Characteristik vom "alten" 1.8 20V übernommen.

    Der braucht ja die Drehzahlen.

    Ob denn eher durch 16 V oder var. Schaltsaugrohr ein Verbrauchsvorteil, gerade bei const. Fahrt rauskäme?

    Frage: was habe ich, wenn mein max. Drehmoment praktisch immer unterhalb der von der Automatik realisierten Geschwindigkeit liegt.

    Antwort: zu hohe Drehzahlen und zu hohen Verbrauch & zu kurze Übersetzung


    Ist der Audi 2.0 16V ein neues Aggregat?
    oder meiner mit mehr Ventilen?

    Schätze: wenn der 2.0 AG4 nen AG5 TT hätte, würde er locker 0,5 - 0,7 Liter außer städtisch weniger haben.
     
  15. #13 Christian, 12.10.2001
    Christian

    Christian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2001
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Modell:
    Bora Variant TDI
    KW/PS:
    96/130
    MKB/GKB:
    ASZ
    Übersetzungen

    Der Golf IV ist generell recht kurz übersetzt, da der Wagen sehr schwer ist. Falls man die Übersetzung gegenüber dem Golf III nicht geändert - sprich verkürzt - hätte, wären die Fahrleistungen zu sehr in den Keller gegangen.
    Ein Schaltsaugrohr bewirkt "lediglich" das man mehr Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen zur Verfügung hat. Dadurch braucht man die Maschine um Leistung zu erhalten, nicht mehr so hoch zu ziehen und spart sich damit Sprit. Aufgrund der besseren Durchzugskraft kann man auch dem Motor eine längere Gesamtübersetzung verpassen, die dadurch auch Benzin spart.
    Ein Motor mit 4-oder 5-Ventiltechnik kann freier "atmen" um mehr maximale Leistung zu entwickeln, als ein klassischer Motor mit nur einem Einlaß- und Auslaßventil pro Zylinder.
    Der Audi 2.0 mit 130PS ist ein 20V und zwar eine Evolution des 1.8-20V mit 125PS. Der Motor hat nun mehr Hubraum und eine Ausgleichswelle erhalten, damit er nicht mehr so rauh läuft, wie bei 4-Zylindern aus dem VW-Konzern üblich :mad:
    Zur Automatik:
    viele 5-Gang-AG´s haben den 5.Gang als Schongang übersetzt.
    Diese AG´s verichten dort ihren Dienst in sehr gut motorisierten Limousinen. Ein im Vergleich schlapper 2.0 Motor würde mit diesem relativ geringen Drehmoment wohl seine Schwierigkeiten haben.... Zudem ist ein Golf einfach zu billig, als das VW ihm eine 5-Gang-Automatik verpassen würde. [​IMG]
     
Thema: 2,0i Benziner als 16V ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. audi 2 0 liter benziner 16 ventiele ?

    ,
  2. pkw-forum.de erfahrung audi q3 tfsi 170 ps

    ,
  3. turbonachrüstung vw passat 35i 2.0

    ,
  4. vw passat 2.0 16v 0-100,
  5. golf 3 2.0 16v klimatronic bringt keine wärme,
  6. 0-100 2.0l 16v passat,
  7. golf 3 2.0l 16v 0-100,
  8. 2,0l 115 ps golf kopf 16v,
  9. passat 35i 2 0i 0-100,
  10. audi 2.0l 115ps querstromzylinderkopf
Die Seite wird geladen...

2,0i Benziner als 16V ? - Ähnliche Themen

  1. Motorschlagen im Standgas - Benziner

    Motorschlagen im Standgas - Benziner: Golf 4 (1J) 81KW Bj 2003,102000 km, bei warmen oder kalten Motor im Standgas/Leerlauf Motorklopfen wie Zündaussetzer, fährt aber ansonsten top...
  2. Audi A8 4,2 Benziner BJ 2005 Luftfahrwerk

    Audi A8 4,2 Benziner BJ 2005 Luftfahrwerk: guten abend! ich glaube mein luftfahrwerk ist nicht mehr ganz in Ordnung, muss ich in eine Audi Vertragswerkstatt gehen oder kann auch eine freie...
  3. weisser Rauch A6 1.8t Benziner

    weisser Rauch A6 1.8t Benziner: Hallo, mein A6 1,8t Benziner hat einen Austauschmotor bekommen, eine halbe Stunde lang in der Werkstatt eingelaufen und keine Anzeichen von...
  4. Multitronik Getriebesteuergerät defekt Audi B7 8E 2.0 Benzin

    Multitronik Getriebesteuergerät defekt Audi B7 8E 2.0 Benzin: Sollte man lieber ein neues Steuergerät einbauen lassen oder kostengünstig das alte instandsetzen? Müssen beide angelernt werden?
  5. Arbeitgeber zahlt Benzin?

    Arbeitgeber zahlt Benzin?: hey freunde. ich muss für meinen neuen job jeden tag 50 minuten auto fahren und hab gehört, dass der arbeitgeber einem den weg auf arbeit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden